11 Momente, für die sich eine Reise nach New York lohnt

An einem schönen Vormittag im Mai stieg ich zum ersten Mal in die alte, klapprige U-Bahn in New Jersey. Mein Ziel: Manhattan. Ich hatte an diesem Tag keine Pläne, keine großen Erwartungen. Aber als ich dann die dreckigen Stufen nach oben lief und zum ersten Mal am Broadway stand, verlor ich auf der Stelle mein Herz. New York hat alle meine Erwartungen übertroffen – die Stadt ist Chaos, Glamour, Vielfalt, Hoffnung und Lebensfreude. Und es gibt ein paar besonders magische Momente, für die sich die Reise nach New York einfach lohnt.

1. Der Moment, wenn die Skyline von Manhattan vor dir auftaucht

Wenn ihr mich fragt, hat New York noch immer die spektakulärste Skyline der Welt. Ich habe sie zum ersten Mal von New Jersey aus gesehen und konnte mindestens fünf Minuten lang nicht aufhören zu starren.

Blick von New Jersey auf Manhattan

2. Der Moment, wenn du zum ersten Mal am Times Square stehst

Bevor ich zum ersten Mal nach New York kam, kannte ich den Times Square nur aus Hollywood-Filmen. Aber als  ich dann zum ersten Mal die Lichter, die Bildschirme, die blinkende Werbung und die vielen schrägen Gestalten gesehen habe, bin ich fast rückwärts umgefallen.

New York City Times Square

3. Der Moment, wenn du im Sonnenuntergang über die Brooklyn Bridge läufst

Mit fast zwei Kilometern ist die Brooklyn Bridge die längste Hängebrücke der Welt. Wenn ihr sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad überquert, habt ihr einen sensationellen Blick auf den East River, Manhattan und Brooklyn. Die Brooklyn Bridge wird auch „Sehnsuchtsbrücke“ genannt, denn für die New Yorker symbolisiert sie den Traum von einem besseren Leben.

Blick von der Brooklyn Bridge auf den East River4. Der Moment, wenn sich die Tür zum One World Observatory öffnet

Das neue One World Observatory ist wirklich spektakulär. Schon allein der Weg nach oben im Highspeed-Lift ist ein unglaubliches Erlebnis. Aber wenn die Angestellten dann die Tür zum Observation-Deck öffnen, wird euch das Herz für eine Sekunde stehenbleiben.

Reise nach New York: Ausblick vom One World Observatory in New York

5. Der Moment, wenn du zum ersten Mal am Ground Zero stehst

Am Ground Zero stehen mittlerweile zwei riesige Granitbrunnen, die in die Fundamente der zerstörten Twin-Towers eingelassen wurden. Sie dienen als Mahnmal und tragen die Namen aller 3.000 Opfer, die am 11. September 2011 ihr Leben verloren haben. Eine emotionale Achterbahn – aber definitiv einen Besuch wert.

Granitbrunnen am Ground Zero, New York

6. Der Moment, wenn du dich im Central Park wie ein Local fühlst

In der New Yorker Innenstadt fühle ich mich immer noch ein bisschen wie ein Touri. Aber sobald ich den Central Park betrete, fällt der ganze „Ich will unbedingt alles sehen“-Stress von mir ab. Dann genieße ich nur noch die Natur, die Seen und die Menschen, die den Central Park zu einem so besonderen Ort machen.

Reise nach New York: Central Park in New York City

7. Der Moment, wenn du den Disney Store am Times Square betrittst

Da lohnt sich die Reise nach New York: Im Disney Store wird Romantik und Hollywood-Kitsch auf die Spitze getrieben. Aber New York und Disney gehören einfach zusammen. Hier trefft ihr die Helden eurer Kindheit und könnt euch für ein paar Minuten in eine andere Welt entführen lassen.

Disney Store am Times Square

8. Der Moment, wenn du in den Büchern der New York Public Library stöberst

Ein Besuch in der New York Public Library ist für mich die schönste Art, einen regnerischen Nachmittag in New York zu verbringen. Die Bibliothek in der Fifth Avenue gehört zu den führenden Bibliotheken in Amerika und beherbergt unter anderem eine Gutenberg-Bibel und eine Ausgabe der Philosophiae Naturalis Principia Mathematica.

Reise nach New York: New York Public Library

9. Der Moment, wenn du dir deine Tüte im M&Ms Store vollpackst

Ohne einen Besuch im M&Ms Store am Times Square wäre eure New York Reise nur halb so schön. Und ich kenne wirklich niemanden, der es geschafft hat, diesen Laden ohne eine riesige Tüte voll M&Ms zu verlassen.

New York Times Square M&Ms Store

10. Der Moment, wenn du im Café das New Yorker Geschehen beobachtest

Ich liebe es, mich in New York in ein Straßencafé zu setzen und das Treiben auf der Straße zu beobachten. Denn hier gibt es nichts, was es nicht gibt: Sensationelle Mode, verrückte Gestalten und ab und zu ein paar Promis.

Reise nach New York: Straßencafé am Times Square in New York

11. Der Moment, wenn du in einen Hollywood Film hineinstolperst

In New York werden immer und überall Filme und Serien gedreht. Mir ist es schon zweimal passiert, dass ich versehentlich quer durch ein Set gelaufen bin. Besonders oft finden übrigens im Central Park Dreharbeiten statt. Alleine dafür lohnt sich eine Reise nach New York.

Reise nach New York: Filmdreh im Central Park

Wer von euch hat schon eine Reise nach New York erlebt? Was war euer schönster New York-Moment?

13 Antworten auf “11 Momente, für die sich eine Reise nach New York lohnt

  • Yvonne

    Ich habe mal in Boston gelebt als Au-Pair und verbrachte dann jedes Wochenende in NEw York. Kenne mich also da gut aus. Aber aus irgendeinem Grund war ich nach dem Jahr fertig mit der Stadt. Nach mehr als 10 Jahren war ich im letzten Jahr wieder da. Ganz alleine. Ohne Kopfhörer und mit offenen Sinnen.

    Du hast ganz Recht. Die Brooklyn Bridge entlang zu laufen macht Spass! Aber dann auch von der Brooklyn Seite, denn die Manhatten Skyline ist eben schöner. Mir hat Ground Zero völlig die Luft aus den Lungen gepumpt! Das war unfassbar emotional diese ganzen Namen zu sehen und sich wieder vor Augen zu führen, wie groß und breit diese Türme waren!

    Ein besonderer Moment ist auch, wenn man das erste Mal bewusst mitbekommt, dass man einen Kaffee in der Hand hat und die Augen rollt, wenn die Touristen einem im Weg stehen 🙂

    Yvonne

    Antworten
    • Franzi

      Hi Yvonne. Oh wie toll, da beneide ich dich wirklich! War jetzt auch schon einige Male in New York (beruflich) und es wird einfach nie langweilig. Der Ground Zero hat mich auch wahnsinnig traurig gemacht, aber trotzdem sind diese Granitbrunnen auch unglaublich schön geworden. Liebe Grüße, Franzi

      Antworten
  • Mario

    Diese Stadt muss man einfach lieben! Ich kenne tatsächlich Leute, denen New York nicht gefallen hat – für mich absolut unverständlich.

    Antworten
    • Franzi

      Hi Mario, ja, das kann ich auch überhaupt nicht nachvollziehen. Normale Menschen verlieben sich auf der Stelle, sobald sie zum ersten Mal nach New York kommen :-). LG Franzi

      Antworten
  • Anne-Marie

    New York ist einfach der Oberhammer! Ich würde mir so sehr wünschen, dort mal eine Weile zu leben. Leider ist das Wohnen einfach unbezahlbar. Aber träumen darf man ja :-). LG Anne

    Antworten
    • Franzi

      Oh ja, in New York würde ich auch gerne mal für ein paar Jahre leben. Die Stadt ist einfach unglaublich! Aber bei mir sieht es da ähnlich aus, wie bei dir: Einfach unbezahlbar. LG Franzi

      Antworten
  • Kia

    Das sind leider alles nur gaaaaanz typisch touristische Sachen – von denen ich lustigerweise noch nichtmal alle gemacht habe (M&M Store). Wenn Du nächstes Mal da bist musst Du unbedingt etwas weg vom Times Square, da gibt es viel viel schönere Ecken in NY 🙂

    Antworten
    • Anne-Marie

      Also für mich waren es erstmal die typischen Touri-Sachen, die mich aus dem Staunen nicht mehr rausgebracht haben. Es gibt schon einen Grund, weshalb die bei so vielen Menschen so beliebt sind. Wenn ich nach Paris fliege, gehe ich doch auch als erstes ins Louvre und zum Eiffelturm und bin davon begeistert…

      Antworten
    • Franzi

      Ich war jetzt auch schon einige Male in NY und das waren nunmal die ersten Begegnungen mit der Stadt, die das Bild für mich geprägt haben. Klar gibt es viele coole Insider-Ecken, aber wenn man zum ersten Mal dort hinkommt, will man doch erstmal die Highlights sehen – naja zumindest gilt das für mich. LG Franzi

      Antworten
  • Janine

    Solche Artikel sind super gemein. Ich weiß doch schon seit 100 Jahren, dass ich unbedingt einmal nach New York möchte. Dein Artikel macht das Fernweh nicht geringer. Danke 😉

    Antworten
    • Franzi

      Oh ja, New York ist definitiv eine Reise wert :-). Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es bald mal klappt. Wenn diese Stadt nur nicht so sauteuer wäre…LG Franzi

      Antworten
  • Jessi

    Der schönste New York Moment war, als ich am ersten Tag auf dem Rockefeller stand und die Stadt zu meinen Füßen lag. Da ist mir schlagartig bewusst geworden: ICH BIN IN NEW YORK!!! 🙂

    Liebe Grüße
    Jessi

    Antworten
    • Franzi

      Hi Jessi,
      oh ja, das Gefühl kann ich so gut nachvollziehen 🙂
      War leider noch nie auf dem Rockefeller, aber auf dem neuen One World Trade Center ging’s mir ähnlich.
      Liebe Grüße
      Franzi

      Antworten

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.