Helsinki zu Fuß: Meine sechs Lieblingsplätze

Ich liebe Helsinki. Naja, eigentlich liebe ich fast alle Städte, die am Meer liegen – aber die finnische Hauptstadt hat noch so viel mehr zu bieten. Zum Beispiel ganz viel Grün, unglaublich freundliche Menschen und natürlich jede Menge Sehenswürdigkeiten. Heute möchte ich euch ein paar von meinen Lieblingsplätzen zeigen, die ihr in drei bis vier Stunden bequem ablaufen könnt.

1. Pippi Langstrumpf-Feeling am See Toloviken

Einer meiner Lieblingsorte ist der See Toloviken, der im Norden der Stadt und links von den Bahnschienen liegt. Der See selbst ist ein Traum und auch das Naherholungsgebiet, das ihn umgibt, solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Das absolute Highlight ist aber der Weg, der am Ostufer entlang führt. Hier findet ihr viele bunte Holzhäuser, die an die Villa Kunterbunt von Pippi Langstrumpf erinnern. Ein paar davon sind gleichzeitig kleine Cafés und liegen direkt am Wasser. Perfekt für einen kleinen oder großen Zwischenstopp.

See Toloviken in Helsinki, Finnland

Am See Toloviken genießen die Einheimischen die wenigen Sonnentage

Haus am See in Finnland

Die kleinen Häuschen am See sind oft Cafés oder Läden

Buntes Haus am See in Finnland

Also mich erinnert das ein bisschen an die Villa Kunterbunt

2. Spaziergang vom Djurgardsviken zum Meer

Von hier aus könnt ihr die Brücke überqueren, die euch auf die andere Seite der Bahngleise führt. Dort beginnt der See Djurgardsviken. Er ist eigentlich ein Meeresarm und geht über den Kajsaniemiviken direkt ins Meer über. Am Wasser entlang führt ein sehr schöner Weg runter zum Hafen. Wer möchte, kann unterwegs im botanischen Garten vorbeischauen.

Brücke am Kaisaniemlahti in Helsinki, Finnland

Wunderschöner Spaziergang am Wasser entlang

See Kaisaniemlahti in Helsinki, Finnland

Ich liebe die bunten Häuserfassaden in Helsinki

3. Urlaubsstimmung auf der Halbinsel Tjärholmen

Am Meer angekommen könnt ihr auf die Halbinsel Tjärholmen laufen. Sie ist wirklich sehr klein und in 20 Minuten umrundet. Dafür bekommt ihr einen tollen Blick auf den Ozean, einen schönen Park und sogar einen kleinen Strand geboten.

Halbinsel Tervasaari in Helsinki, Finnland

Von der Halbinsel aus könnt ihr die Fähren und Kreuzfahrtschiffe beobachten

4. Der Hafen von Helsinki

Auch dem Hafen von Helsinki solltet ihr unbedingt einen Besuch abstatten. Eigentlich bin ich kein großer Fan von Schiffen, aber die riesigen, zum Teil wunderschön restaurierten Segelschiffe haben sogar mich beeindruckt. Am Hafen liegt auch die Uspenski-Kathedrale – ein tolles Fotomotiv!

 

Am Südhafen gibt es einen kleinen Markt (Kauppatori). Falls ihr zwischendurch Hunger bekommt: Hier gibt es grandios leckere Fischsuppe, Waffeln, Kuchen und andere Kleinigkeiten. Außerdem könnt ihr regionale Produkte, Kunst und Accessoires einkaufen. Am Hafen legen übrigens auch die großen Fähren, wie zum Beispiel die Silja Line und die Viking Line ab, die euch auf die Zooinsel Korkeasaari, auf die Badeinsel Pihlajasaari, die Museumsinsel Seurasaari und die Festungsinsel Suomenlinna bringen.

Ausflugsboot am Hafen von Helsinki

Oldschool: Ausflugsboot am Hafen von Helsinki

Viermaster Segelschiff im Hafen von Helsinki, Finnland

Ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich zuletzt einen Viermaster gesehen habe

Uspenski Kathedrale im Hafen von Helsinki, Finnland

Die Uspenski-Kathedrale am Hafen von Helsinki

5. Flanieren auf der Esplanade

Vom Hafen aus sind es nur zehn Minuten zu Fuß zur Esplanade. Auf der schönen Promenade in der Innenstadt könnt ihr Shoppen, Eis essen, Kaffee trinken oder einfach nur ein bisschen auf der Bank sitzen und das Treiben in Helsinki beobachten.

Esplanade Park in Finnland, Helsinki

Einfach perfekt: In der Sonne sitzen und das Treiben der Stadt beobachten

6. Senatsplatz und das Wahrzeichen der Stadt

Last but not least kann ich euch noch den Senatsplatz empfehlen, der den beeindruckenden evangelisch-lutherischen Dom beherbergt. Der Dom wurde vom Architekten Carl Ludwig Engel nach dem Vorbild von Sankt Petersburg geschaffen und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Das eigentliche Highlight ist aber die riesige Treppe, die vor allem im Sommer immer voll besetzt ist. Hier treffen sich Jung und Alt, Straßenkünstler, Maler und der Rest der Stadt, um die seltenen Sonnenstrahlen zu genießen.

Dom am Senatsplatz in Helsinki, Finnland

Blick auf den Dom am Senatsplatz

Sightseeing in Helsinki: Doch lieber öffentliche Verkehrsmitteln?

Helsinki ist ziemlich klein, hier leben gerade einmal 621.000 Menschen. Das hat den großen Vorteil, dass ihr die Stadt komplett zu Fuß ablaufen könnt. Es gibt aber auch ein gut ausgebautes Verkehrsnetz, das aus Metro, Zügen, Bussen und Straßenbahnen besteht. Das Tagesticket kostet 6,80 Euro. Für eine Stadtrundfahrt bieten sich die Tramlinien 3T und 3B an, die gegenläufig in zwei Kreisen an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten halten.

 

Besonders empfehlen kann ich euch die Helsinki Card. Sie kostet 30 Euro, gilt 24 Stunden und beinhaltet öffentliche Verkehrsmittel, 80 Prozent Rabatt auf die Stadtrundfahrt, freien Eintritt zu Museen und Sehenswürdigkeiten sowie Vergünstigungen in Restaurants, im Theater, in der Oper und auf Konzerten.

Fazit: Finnland, ich will dich kennenlernen! Und deine Nachbarn…

Helsinki hat mir wirklich unglaublich gut gefallen und ich hoffe sehr, dass ich bald noch mehr von Finnland zu sehen bekomme. Eigentlich stehen alle skandinavischen Länder auf meiner Wunschliste ganz oben – diesen Part von Europa habe ich bisher leider immer sehr vernachlässigt. Mal sehen, ob sich das dieses Jahr endlich ändern wird. Wer von euch war schon in Helsinki oder generell im Norden unterwegs? Wie hat’s euch gefallen?

13 Antworten auf “Helsinki zu Fuß: Meine sechs Lieblingsplätze

  • Andi

    Sehr coole Bilder! Nach Helsinki hats mich auch schon öfter verschlagen – leider nur beruflich. Würde auch gerne mal mehr vom Land sehen.

    Antworten
  • Gina H.

    Wunderbar! Skandinavien ist auch so ein ganz großer Reise-Traum von mir. Vor allem Finnland, Island und Norwegen reizen mich total. LG Gina

    Antworten
    • Franzi

      Da geht es mir ähnlich wie dir! Ich will auch unbedingt nach Island und Norwegen, aber auch von Finnland mag ich noch mehr sehen 🙂 Die Liste wird einfach nicht kürzer. LG Franzi

      Antworten
    • Franzi

      Oh ja, jetzt ist er endlich angekommen 🙂 Ich habe mich riesig gefreut! Vor allem, weil ich Ende des Monats noch einen Nightstop in Oslo im Dienstplan habe. LG Franzi

      Antworten
  • Michelle

    We’re going to Helsinki and South Finland next month ! Can’t wait 😀 Not sure how long we’ll stay in Helsinki as our plan is to bicycle the Turku archipelago trail but I hope we can have a day or two there. So far I’ve been loving our travels around the Nordics. Seriously, I can’t believe it has actually taken me this long to visit my neighboring countries!! Still need to explore Denmark some more. Hoping it will happen this summer! 🙂

    Antworten
    • Franzi

      Hi Michelle! That sounds amazing, you`re gonna have so much fun! Finnland has been a wonderful experience and I would love to see more of Scandinavia even more now 🙂 Franzi

      Antworten
  • Manuel

    Ein toller Artikel Franzi!
    In Skandinavien habe ich mich sofort verguckt, als wir das erste Mal in Schweden waren. Unglaublich tolle Landschaften und teilweise völlig unberührt. Für mich wäre zwar der Winter noch interessanter als Reisezeit (in schwedisch Lappland waren wir auch Anfang Januar unterwegs), aber trotzdem sind einige tolle Tips dabei:)

    LG Manuel

    Antworten
    • Franzi

      Vielen Dank, lieber Manuel! Schweden ist auch noch so ein Traum von mir und überhaupt will ich möglichst bald noch möglichst viel von Skandinavien sehen 🙂 LG Franzi

      Antworten
  • Michael

    Hmm, ich tendiere immer mehr dazu, nächstes Jahr Finnland auf meine Reiseziel-Liste zu setzen. Sehr schöner Bericht. Macht einfach Lust auf einen Besuch!! Island kenn ich schon – das war wunderschön. Nächstes Jahr soll es Skandinavien werden – aber ich kann mich nicht entscheiden 😀

    Lg Michael

    Antworten
    • Franzi

      Ich möchte dafür unbedingt nach Island 🙂 Hoffe soo sehr, dass das bald mal klappt. Aber überhaupt stehen noch so viele skandinavische Länder ganz oben auf meiner Liste. LG Franzi

      Antworten
  • C. Kuhn und A. Allerborn

    Hallo Franzi. Vielen herzlichen Dank für deine sehr gute beschriebene Tagestour zu Fuß durch Helsinki. Wir haben heute die Tour eins zu eins erlebt und waren begeistert. Toll geschrieben und verständlich erklärt. Vielen lieben Dank dafür. Ergänzend vielleicht noch drei weitere Tipps. Erstens die Markthalle am Hafen (gegenüber vom Markt), das Hard Rock Cafe in der Innenstadt (Esplanade) und Kitty’s Public House (Geheimtipp von uns) am Ende der Esplanade in einer Seitengasse. Ein traumhafter Tag Dank deiner Hilfe. Liebe Grüße zwei Jungs auf Städtetour…

    Antworten

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.