Wüsteninsel Fuerteventura: Die Dünen von Corralejo

Heute waren wir im Naturpark von Corralejo unterwegs, zu dem ein riesiges Dünenfeld, eine Lavalandschaft und ein Vulkankegel (Montaña Roja) gehören. Dort durften wir hellen, feinen Sand aus Muschelkalk bestaunen, der sich durch den ständigen Wind auf Fuerteventura zu tollen Mustern und Formationen gewandelt hat. Die Dünen von Corralejo haben mich wirklich umgehauen.

Dünen von Corralejo: Ein magischer Ort

Die riesige Dünen-Wüste vor Corralejo ist wirklich zauberhaft. Ich glaube, ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so feinen Sand gesehen und berührt. Ein bisschen Angst hatte ich allerdings um meine Kamera. Denn wenn sie hier auf den Boden fällt, kann man sie wohl wegwerfen. Also passt gut auf euer Equipment auf!

 

Kommt unbedingt zum Sonnenuntergang in die Dünen von Corralejo. Wir hatten um ca. 16:30 Uhr für eine Stunde traumhaft schöne Lichtverhältnisse. Dann wurde es langsam dunkel. Der Sonnenuntergang selbst ist wohl eines der spektakulärsten Dinge, die ihr auf Fuerteventura erleben könnt.

 

Ihr findet die Dünen von Corralejo übrigens ca. fünf bis zehn Fahrminuten vor dem kleinen Städtchen in südlicher Richtung. Folgt einfach der Küstenstraße. Verpassen könnt ihr die Dünen nicht, denn spätestens wenn die Straße mit feinem Sand bedeckt ist, seid ihr am richtigen Ort.

Und jetzt lasse ich einfach mal Bilder sprechen

Wirklich gut beschreiben kann ich diesen wunderschönen Ort nicht. Deshalb lasse ich an dieser Stelle einfach mal Bilder sprechen. Klickt euch durch die Fotogalerie und lasst euch für eure nächste Reise inspirieren. Die Dünen von Corralejo sind wirklich ein absolutes Must-See auf der Kanareninsel.

 

 

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.