Jandía Playa: Wellenreiten am Glitzerstrand

Bisher hatte ich euch nur Surfstrände im Norden Fuerteventuras vorgestellt. Jetzt habe ich auch ganz im Süden der Insel ein echtes Juwel zum Wellenreiten entdeckt: Die Wellen am Leuchtturm von Jandía (bekannt auch als Surfspot Cruz Roja) gehören zu den besten der Kanarischen Inseln. Der Strand Jandia Playa ist übrigens auch traumhaft schön.


Werbehinweis: Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an.

Surfen und Relaxen am Jandia Playa

Am Jandia Playa erwartet euch kilometerlanger, heller Sandstrand. Auf Höhe des riesigen Walskeletts, das auf der Grünfläche vor dem Strand aufgebaut ist, sind die Wellen meist etwas höher. Anfänger wandern am besten ein paar Meter in Richtung Leuchtturm. Hier gibt es jede Menge kleine Wellen und Weißwasser zum üben. Meistens wimmelt es hier allerdings von Surfschulen.

Die Strandpromenade führt übrigens zum ehemaligen Fischerdorf Morro Jable, das ebenfalls einen Besuch wert ist. Im Hafenviertel gibt es viele nette Restaurants und Cafés. Außerdem gibt es auf dem Weg unzählige kleine Geschäfte und Surfshops zum Stöbern.

Schöne und günstige Unterkünfte auf Fuerteventura findet ihr bei Booking.com.*

Lust auf ein Airbnb? Hier schenke ich euch 34 Euro auf eure erste Buchung.*

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

Jandia Playa: Surfen am Strand von Morro Jable, Fuerteventura

Surfer am Cruz Roja, Fuerteventura

Jandia Playa: Perfekte Wellen am Cruz Roja, Fuerteventura

Buchtipp:*

5 Antworten auf “Jandía Playa: Wellenreiten am Glitzerstrand

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.