My Coconut Life

  • Deutschland: Eine Liebeserklärung an mein Heimatland

    Dem Flüchtlingsthema entziehen? Das machen uns die Medien schon seit Wochen unmöglich. Vollkommen richtig – denn nur so bekommt das Thema auch die Aufmerksamkeit, die es verdient. Aber was können wir tun, außer spenden, zuhören und anpacken? Vielleicht einfach mal nach rechts und links schauen und darüber nachdenken, dass alles was wir haben eigentlich gar nicht so selbstverständlich ist. Deshalb möchte ich mich heute für das große Glück bedanken, in einem sicheren Land leben zu dürfen.

    Weiterlesen
  • Rückblick: Mein Reisemonat August in Bildern

    Es kommt mir vor, als wären nur ein paar Tage vergangen, seit ich meinen letzten Rückblick-Post veröffentlicht habe. Und ehrlich gesagt macht es mir ein bisschen Angst, wie sehr die Zeit jetzt rast: In nur 26 Tagen beginnt ein komplett neues Kapitel in meinem Leben. Aber vorher will ich euch unbedingt noch zeigen, wohin es mich im letzten Monat verschlagen hat. Mit dabei waren diesmal Sofia, Boston, Tokio und London.

    Weiterlesen
  • Tschüss München, hallo Indien! So geht`s jetzt weiter

    Es gibt im Leben immer wieder Chancen und Möglichkeiten, die so großartig sind, dass man sie sich auf gar keinen Fall entgehen lassen darf. Das dachte ich mir zuletzt an einem Sonntag im April, als plötzlich eine Mail in meinem E-Mail-Postfach eintrudelte, die meine Pläne für die nächsten Monate komplett über den Haufen werfen sollte.

    Weiterlesen
  • Warum es endlich Zeit wird für meine nächste Solo Reise

    Die schönste Zeit meines Lebens habe ich in Neuseeland verbracht. Die große Freiheit nach dem Studium. Das letzte bisschen Unabhängigkeit, bevor ich mich in Bewerbungen, 40-Stunden-Wochen und Bürojobs stürzen musste. Aber heute glaube ich, dass es auch die Art des Reisens war, die mein durchschnittliches Leben über Nacht in einen Selbstfindungstrip verwandelt hat: Ich war auf einer Solo Reise unterwegs – zum ersten Mal, seit ich denken konnte.

    Weiterlesen
  • Neun Wahrheiten, die ich von PR-Firmen gelernt habe

    Täglich grüßt das Murmeltier! Als Blogger erreichst du irgendwann einen Punkt, an dem fast jeden Tag Mails von PR-Firmen, Unternehmen und SEO-Agenturen in deinem Postfach eintreffen. Ein paar davon sind ganz großartig, und ich freue mich immer wieder riesig über die tollen Kooperationsangebote. Dann gibt es aber auch solche, die mich aus dem Staunen nicht mehr herauskommen lassen. Und das sind die spannendsten Fakten, die ich in meiner bisherigen Blogger-Karriere über mich und Coconut Sports erfahren habe:

    Weiterlesen
  • Rückblick: Mein Reisemonat Juli in Bildern

    Die Zeit rast, ihr Lieben! Ich habe schon wieder einen Monat „abgeflogen“ und warte mittlerweile sehnsüchtig auf meine sechsmonatige, bezahlte Auszeit ab Oktober (ein Teilzeitmodell meines Arbeitgebers). Aber natürlich genieße ich bis dahin noch die vielen wunderbaren Orte, an die es mich dank meines Jobs immer wieder verschlägt. Im Juli gab’s viel USA, Indien, Athen und einen Abstecher in das glühend heiße Dubai.

    Weiterlesen
  • Warum ich das Schulsport-Trauma nie überwunden habe

    Ihr Lieben, ich möchte über meine Kindheit sprechen. Aber keine Angst, es folgt jetzt keine Analyse à la Sigmund Freud. Trotzdem beschäftigt mich ein Thema wahnsinnig, seitdem mich eine gute Freundin aus der Schulzeit darauf angesprochen hat. Wir gingen gerade an der Isar spazieren, als sie mich plötzlich fragte: „Sag mal, wie hat sich das mit deinem Blog eigentlich entwickelt? Du warst doch damals in der Schule auch überhaupt nicht sportlich.“

    Weiterlesen
  • Rückblick: Mein Reisemonat Juni in Bildern

    Könnt ihr euch noch an meinen Monatsrückblick Mai erinnern? Ich würde die „Tradition“ gerne weiterführen und euch auch für den Monat Juni einen kleinen Rückblick zeigen. Außer ein paar schönen Tagen in München war für mich privat diesmal leider kein Urlaub drin. Beruflich habe ich dafür sehr viel von Europa gesehen: Unter anderem standen London, Helsinki, Bilbao, Krakau und Hamburg auf dem Programm. Außerdem ging`s für ein paar Tage nach Tokyo – eine meiner absoluten Lieblingsstädte auf diesem schönen Planeten.

    Weiterlesen
  • Warum ‚Hamsterrad‘ das Unwort des Jahres werden muss

    Es gibt da dieses eine Wort, das in mir derartige Aggressionen auslöst, dass ich als friedliebender Mensch beinahe selbst vor mir erschrecke. Ein Wort, das in der deutschen Reisebloggerszene leider so oft vorkommt, wie kaum ein anderes in der deutschen Sprache. Ein Wort, das mich sofort dazu verleitet, den Verfasser aus sämtlichen Social-Media-Kanälen und Feeds zu katapultieren. Das Wort lautet Hamsterrad. Und ich hasse, hasse, hasse es!

    Weiterlesen
  • Lightriding: Wenn der Wind dir eine Zitrone gibt…

    …mach Limonade draus! Das dachte sich der Schweizer Pierre-Yves Mottier, den ich an einem sonnigen Tag im Juni am Starnberger See kennenlernen durfte. Pierre-Yves ist ehemaliger Weltcupfahrer und seit 25 Jahren Windsurf-Coach. Und er hat eine Mission: Der Windsurf-Sport soll revolutioniert werden. Aber warum? Um dem Leiden der Surfer bei wenig Wind endlich ein Ende zu bereiten.

    Weiterlesen