Wohnen für lau: Warum nicht mal als Housesitter jobben?

Nordeuropa, Australien, Südfrankreich & Co. – so schön diese Reiseziele auch sind, sie haben doch ein großes Manko: Die Preise für Hotels, Pensionen und Hostels sind oft extrem hoch. Wer sein Reiseziel trotzdem nicht vom Budget abhängig machen möchte, sollte sich mal auf Webseiten für Housesitter umsehen. Hier gibt es zahlreiche Angebote von Haus- und Wohnungsbesitzern, die ihr Domizil kurz- oder längerfristig kostenlos zur Verfügung stellen.

 

Was ihr dafür tun müsst? Die Aufgaben eines Housesitters sind ganz unterschiedlich. Einige Hausbesitzer möchten sich lediglich vor Einbrechern schützen. Eure einzige Verpflichtung besteht folglich darin, dem Anwesen einen bewohnten Eindruck zu verleihen. Andere wiederum suchen quasi einen Ersatzhausherrn, der sich während ihrer Abwesenheit um die Gartenpflege, die Versorgung ihrer Haustiere oder auch beides kümmert.

Als Haushüter könnt ihr eine Menge Geld sparen

Im Gegenzug dürft ihr das Haus bzw. die Wohnung über den vereinbarten Zeitraum hinweg kostenlos nutzen. Je nach Vereinbarung sind in einigen Fällen auch Telefon, Internet und die Nebenkosten inklusive. Solange ihr euren Pflichten nachkommt, könnt ihr euren Alltag ansonsten ganz normal gestalten und all das tun, was auch in einem „normalen“ Urlaub auf dem Programm stehen würde. Einzige Ausnahme: Aus Respekt gegenüber den Eigentümern und um eure weitere Karriere als Haushüter nicht in Gefahr zu bringen, solltet ihr auf wilde Partys oder massenhaften Besuch verzichten.

 

Ein weiterer Pluspunkt beim Haushüten: Die Häuser und Wohnungen sind in vielen Fällen sehr geräumig und zum Teil sogar luxuriös – ein Pool oder Meerblick sind keine Seltenheit. Natürlich entsprechen aber nicht alle Objekte im Ausland deutschen Standards. Macht euch also vor eurer Zusage ein genaues Bild darüber, wie eure Wohnsituation aussehen wird.

Housesitter: Der perfekte Job für Backpacker auf Reisen

Während meiner Backpacker-Zeit in Australien und Neuseeland habe ich selbst einige Male als Housesitter gejobbt. In den typischen Backpacker-Ländern (Ozeanien, Kanada) werden Housesitting-Jobs immer wieder an den Job-Boards der Hostels und in den einschlägigen Work-and-Travel-Boards im Internet angeboten. Wie ihr euch vorstellen könnt, sind diese Angebote extrem begehrt, sodass die Hauseigentümer innerhalb kürzester Zeit mit Emails überschwemmt werden.

 

Um aus der Masse herauszustechen, sind – ähnlich wie beim Couchsurfen – ein paar persönliche Worte ein absolutes Muss. Ihr solltet versuchen, so transparent wie möglich aufzutreten und am besten auch ein sympathisches Foto von euch mitschicken. Ich habe meiner Bewerbung zusätzlich Empfehlungsschreiben von meinem ehemaligen Arbeitgeber und einer Dozentin beigelegt. Auf Referenzschreiben wird vor allem in Australien, Neuseeland und den USA Wert gelegt.

Auf diesen Webseiten findet ihr Housesitting-Jobs

Natürlich müsst ihr nicht auf Reisen sein, um einen Haussitter-Job zu ergattern. Es gibt einige gute und seriöse Seiten, auf denen ihr auch von zu Hause aus bequem nach einer Behausung suchen könnt.

 

Wenn ihr euch hier um einen Haussitter-Job bewerbt, solltet ihr die oben genannten Standards natürlich auch beachten. Schließlich würde niemand einer wildfremden Person sein Haus anvertrauen, wenn diese nicht von Anfang an einen sympathischen Eindruck macht. Auch ein paar grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Tierhaltung oder Gartenpflege solltet ihr haben oder euch aneignen – so stehen eure Chancen, als Haushüter engagiert zu werden, deutlich besser.

 

Noch ein Tipp zum Schluss: In fremden Wohnungen und Häusern kann schnell mal was zu Bruch gehen. Beim Haussitten ist eine Haftpflichtversicherung deshalb ein absolutes Muss!

Die Alternative zum Housesitter: Privatunterkünfte

Wer den Luxus einer eigenen Behausung im Urlaub vorzieht, sollte sich alternativ auch nach Privatunterkünften umsehen. Alle Informationen zum Thema findet ihr hier.

 

Beim bekanntesten Anbieter Airbnb erhaltet ihr aktuell 31 Euro auf eure erste Buchung geschenkt. Bucht dazu einfach über den blauen Butten – der Gutschein wird nach der Weiterleitung sofort bestätigt.

Zu Airbnb

 

 

Bild: Katharina Wieland Müller / PIXELIO

17 Antworten auf “Wohnen für lau: Warum nicht mal als Housesitter jobben?

  • Anna H.

    Cooler Artikel! Das wollte ich schon immer mal ausprobieren. Hat das bei dir dann immer reibungslos geklappt? ich hätte ja Angst, irgendwas kaputtzumachen.

    Antworten
    • Franzi

      Die hatte ich auch – deshalb auch die Anmerkung mit der Haftpflicht, ich bin ja auch so ein Tollpatsch 🙂 Aber ja, es hat immer alles gut geklappt und Probleme gabs zum Glück keine.

      Antworten
  • Mario

    Ich war auch mal Haussitter, während meinem Work and Travel Jahr in Australien. Die Webseiten kannte ich damals leider noch nicht, deshalb habe ich auch nur nach Ausschreibungen auf den Jobboards geschaut. Das Haus, das ich dann letztendlich für drei Wochen „gesittet“ habe, war aber der Hammer! Das hat sich wirklich gelohnt und die Familie war wahnsinnig nett, hat mir noch den Kühlschrank vollgepackt etc.

    Antworten
    • Franzi

      Das klingt ja super, wo warst du denn genau? In Australien ist das ja doppelt genial, weil die Unterkünfte dort so teuer sind. Und dann gleich drei Wochen – du Glückspilz 🙂 LG Franzi

      Antworten
  • Laura

    Eine tolle Idee, bei der man doch einiges an Geld einsparen kann. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies hier dem ein oder anderen für die eigene Planung eine große Hilfe ist.

    Antworten
  • Schmitt

    Brigitte

    Würde auch gerne einmal zusammen mit meinem Mann,Haussitter machen.
    Wir sind jetzt beide in Rente und hätten dazu Zeit.
    Wo kann man sich dazu informieren?
    Kann mir jemand Auskunft dazu geben.

    Antworten
  • Ulrike Göhl

    Bin allein, kaum Kontakt zur Familie, Arbeit zu bekommen in dieser Gegend ist sehr schwer, hüte für Bekannte den Hund und helfe älteren Menschen bei der Gartenarbeit. Seid langem überlege ich mir, als Haushüter einen Job zu finden. Ich wohne in Genthin Sachsen Anhalt, besitze kein Auto bzw. bin ohne Fahrerlaubnis. Gibt es eine Möglichkeit an einen Job als Haushüter zu bekommen, könntet ihr mich beraten? U. Göhl aus Genthin.

    Antworten
  • Barbara Bönig

    würde gerne mal als housesitterin arbeiten, gerne auch mit Hundesitting.
    Worauf muss man achten? Bin jetzt 54, allerdings schon seit 20 Jahren Rentnerin.

    Antworten
  • Anna Hanzel

    Bin jetzt für 3 Monate in Costa Rica auf einer Finca. Möchte aber Mitte oder Ende Nov. 2016 in Costa Rica ein Haus oder eine Wohnung hüten. Bin pensionierte Krankenschwester aus Wien, Österreich.Kann sehr gut mit Tieren umgehen.
    Wer braucht jemanden?
    Mit liebem Gruss
    Anna

    Antworten
  • Magister Christoph Johannes Lahmer

    Hallo zusammen,

    ICH, DEUTSCHER JURIST, 50, Neustart 2016 als Kuenstler, bin momentan in Paernu, Estland und biete an mich um Haeuser in Estland, Lettland, Litauen oder Finnland zu kuemmern waehrend der Winter Monate. Zb. regelmaessig vorbeischauen, Reparaturen oder andere Arbeiten veranlassen und ueberwachen, auch Haeuser dauernd bewohnen um sie zu heizen und vor Dieben zu sichern, gegen Honorar nach Vereinbarung.

    Antworten
  • margit dullnig

    bin 70 jahre und möchte von der welt noch etwas sehen. ,liebe hunde und katzen meine tochter ist tierartzt
    anrufen genügt , mitte februar bis 10.mai hätte ich zeit. ich kann auch österreichische küche kochen wenn wer braucht, oder kinder betreuen bin eine gute omi….
    am liebsten….
    würde ich nach portogal oder die azorren insel besuchen , auf angra do heroismo, ist eine sehr schöne
    judendherberge…

    Antworten
  • Eva Ditz

    Hallo, mein Mann ( pensionierter Polizeibeamter ) und ich ( pensionierte Sekretärin ) würden sehr gerne mal für längere Zeit Haushüter machen. Wie gehen wir da vor um uns zu bewerben. Diese Anzeigen im Internet sind sehr verwirrend und etwas unübersichtlich. Kann uns eventuell jemand weiterhelfen ? Danke

    Antworten
  • Andrea Kießling

    Hallo,ich bin 50 Jahre gelernte Hotelfachfrau ,Ayurveda -u.Fussreflexonnenmassuerin sowie Nordic-Walking Ausbildung ,.Verfüge über Naturheilwissen habe eines Lizenz für Kinder und Jugendliche /Behinderte/Demenzkranke sowie berufliche Erfahrungen in allen.Mein Sohn ( 16 .)Er spricht deutsch; englisch ;spanisch.
    Wir suchen Jobs mit im Ausland die serios sind wer kann uns helfen?

    Antworten
  • Krystyna

    Hallo
    Ich bin auch neugierig geworden…
    Ich würde gerne bei mir in der Nähe an der Ostsee housesitten. Ich bin 58 Jahre alt und jobmässig habe ich überwiegend Erfahrung in der Gastronomie und im Haushalt.
    Wer weiß was?

    Antworten
  • Cleopatra Schellmoser

    Ich suche für August 2018 für ca.14 Tage in München einen housesitter. Bitte ältere Leute.
    Lg
    C. Schellmoser

    Antworten
    • kristina marczinkowski

      sehr geehrte frau schellmoser,
      mit großem interesse habe ich ihre anzeige entdeckt und würde gern mit ihnen in kontakt kommen.

      ein paar worte über mich: ich bin 67jahre alt, gesund, nichtraucherin und tierlieb, insbesondere katzen
      haben es mir angetan.
      in den letzten jahren habe ich mich um meine betagt mutter gekümmert und ihr leben organisiert.
      inzwischen ist sie leider verstorben.
      mein berufsleben habe ich als grund-und hauptschullehrerin in baden-württemberg verbracht.
      familiär bin ich völlig ungebunden.
      erfahrungen mit housesitten habe ich noch keine, aber großes interesse daran.
      dass ich verantwortungsbewusst und zuverlässig bin kann ich natürlich nicht beweisen, vielleicht kann man aber „erahnen“ oder ableiten aus meiner berufstätigkeit und der nachfolgenden ehren-tätigkeit für meine mutter.

      ich würde mich sehr freuen von ihnen zu hören.
      freundliche grüße
      kristina marczinkowski

      Antworten
  • Emma

    Ich muss für einige Zeit in Salzburg auf Zeit wohnen und habe das auch schon in Erwägung gezogen. Sag, muss ich denn nicht auch Referenzen anderer Housesitteranbieter angeben? Mein Kollege meinte, dass er das immer so gemacht hat. Ich kann aber leider noch nichts vorweisen. Reicht denn wirklich ein Referenzschreiben des Dozenten?

    Antworten

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.