• Puerto Escondido: Surfen, Strand und Schildkröten-Liebe

    Alle guten Dinge fangen mit einem S an: Sonne, Strand, Surfen, Schildkröte. Das war mein letzter Gedanke, bevor ich heute in den Flieger stieg, der mich zurück ins graue Mexico City brachte. Jetzt sitze ich in meinem 5-Sterne-Hotelzimmer, das ich ohne eine Sekunde zu zögern jederzeit wieder gegen meinen kleinen, unklimatisierten Bungalow im wunderschönen Puerto Escondido tauschen würde. Ein zauberhafter Ort, von dem ich euch heute erzählen möchte. Hier kommen meine liebsten Puerto Escondido Sehenswürdigkeiten.

    Weiterlesen
  • Deutschland: Eine Liebeserklärung an mein Heimatland

    Dem Flüchtlingsthema entziehen? Das machen uns die Medien schon seit Wochen unmöglich. Vollkommen richtig – denn nur so bekommt das Thema auch die Aufmerksamkeit, die es verdient. Aber was können wir tun, außer spenden, zuhören und anpacken? Vielleicht einfach mal nach rechts und links schauen und darüber nachdenken, dass alles was wir haben eigentlich gar nicht so selbstverständlich ist. Deshalb möchte ich mich heute für das große Glück bedanken, in einem sicheren Land leben zu dürfen.

    Weiterlesen
  • Outdoor für Faule: Der Capilano Bridge Park in Vancouver

    Vancouver ist ein riesiger Betonhaufen – aber trotzdem eine Reise wert. Denn nur ein paar Kilometer außerhalb der Stadt könnt ihr richtig tief in Kanadas wildschöne Natur eintauchen. Ganz im Norden liegt der Capilano Suspension Bridge Park. Ein wunderbarer Ort, an dem ihr über Hängebrücken balancieren, in den Baumkronen spazieren gehen und die Urwaldriesen im Regenwald bestaunen könnt.

    Weiterlesen
  • Was gibt’s eigentlich in Vancouver, außer Regen?

    Vancouver wird von den Kanadiern auch Raincouver genannt – rund 166 Tage im Jahr sind die Locals hier mit Regenjacke unterwegs. Besonders schön ist die Stadt auf den ersten Blick auch nicht – eher grau, mit unglaublich vielen Hochhäusern und jeder Menge Beton. Gibt es doch ein paar spektakuläre Vancouver Sehenswürdigkeiten oder warum solltet ihr die Rainy City besuchen, anstatt euch nur zwei Flugstunden weiter in Kalifornien die Sonne auf den Pelz brennen zu lassen?

    Weiterlesen
  • Sport auf Reisen (Teil 2): Noch mehr Profi-Tipps

    Hier ist sie schon, die heiß ersehnte Fortsetzung zum Thema Sport auf Reisen. Nachdem der erste Teil der “Fit bleiben auf Reisen”-Reihe so gut angekommen ist, will ich euch natürlich auch die anderen Tipps der Reiseblogger nicht länger vorenthalten. Heute gibt’s also wieder jede Menge Inspiration für eure nächste (Aktiv-)Reise. Viel Spaß beim Sporteln im Urlaub!

    Weiterlesen
  • Fit bleiben auf Reisen (Teil 1): So machen’s die Profis

    Ich bin ja grundsätzlich kein Freund von Diäten und Trainingsplänen. Daheim schaffe ich es aber zumindest, einigermaßen ausgewogen zu essen und regelmäßig zum Sport zu gehen. Auf Reisen schlage ich dagegen oft über die Stränge, weil ich einfach alles probieren möchte, was die einheimische Küche zu bieten hat. Damit das Ganze nicht total eskaliert, bewege ich mich im Urlaub gerne so viel wie möglich – bei 35 Grad im Schatten und bequemen Liegestühlen ist das aber oft nicht so einfach. Deshalb wollte ich heute mal von den Experten wissen, wie sie sich auf Reisen fit halten.

    Weiterlesen
  • Rückblick: Mein Reisemonat August in Bildern

    Es kommt mir vor, als wären nur ein paar Tage vergangen, seit ich meinen letzten Rückblick-Post veröffentlicht habe. Und ehrlich gesagt macht es mir ein bisschen Angst, wie sehr die Zeit jetzt rast: In nur 26 Tagen beginnt ein komplett neues Kapitel in meinem Leben. Aber vorher will ich euch unbedingt noch zeigen, wohin es mich im letzten Monat verschlagen hat. Mit dabei waren diesmal Sofia, Boston, Tokio und London.

    Weiterlesen
  • New York Central Park: Zu Fuß oder mit dem Fahrrad?

    Kein New York-Besuch ohne Abstecher in den Central Park! Der Park ist das Herz und die Seele der Stadt und wird von Einheimischen und Touris heiß geliebt. Am liebsten erkunden Besucher die riesige Grünfläche mit dem Fahrrad. Da gibt es zum einen geführte Touren – aber natürlich könnt ihr euch auch privat ein Bike ausleihen. Aber ist das Fahrrad wirklich die beste Lösung für einen Besuch der Central Park Sehenswürdigkeiten?

    Weiterlesen
  • Tschüss München, hallo Indien! So geht`s jetzt weiter

    Es gibt im Leben immer wieder Chancen und Möglichkeiten, die so großartig sind, dass man sie sich auf gar keinen Fall entgehen lassen darf. Das dachte ich mir zuletzt an einem Sonntag im April, als plötzlich eine Mail in meinem E-Mail-Postfach eintrudelte, die meine Pläne für die nächsten Monate komplett über den Haufen werfen sollte.

    Weiterlesen
  • Warum es endlich Zeit wird für meine nächste Solo Reise

    Die schönste Zeit meines Lebens habe ich in Neuseeland verbracht. Die große Freiheit nach dem Studium. Das letzte bisschen Unabhängigkeit, bevor ich mich in Bewerbungen, 40-Stunden-Wochen und Bürojobs stürzen musste. Aber heute glaube ich, dass es auch die Art des Reisens war, die mein durchschnittliches Leben über Nacht in einen Selbstfindungstrip verwandelt hat: Ich war auf einer Solo Reise unterwegs – zum ersten Mal, seit ich denken konnte.

    Weiterlesen