• Irgendwo im Nirgendwo: Eine Auszeit in der Südsteiermark

    Ihr Lieben, ich verrate euch heute ein kleines Geheimnis über mich. Auch wenn mich die meisten Menschen ganz anders einschätzen, bin ich eigentlich ziemlich introvertiert. Ich liebe es, meine Abende alleine in meiner Wohnung zu verbringen und hasse es, in überfüllten Bars und Clubs zu stehen. Ich treffe mich viel lieber nur mit meinen engsten Freunden und finde es furchtbar, in großen Gruppen unterwegs zu sein. Laute Geräusche und Menschenmassen sind für mich kaum zu ertragen und in öffentlichen Verkehrsmitteln trefft ihr mich zu hundert Prozent mit schalldämpfenden Kopfhörern an. Wenn euch das alles bekannt vorkommt und ihr euch im Urlaub auch einmal vollkommen zurückziehen möchtet, habe ich heute einen tollen Tipp für euch: Die PURESLeben Ferienhäuser in der Südsteiermark, in denen ihr einfach mal ein paar Tage dem lauten Alltag entfliehen könnt.

    Weiterlesen
  • Lefkada: Trauminsel weit abseits des Massentourismus

    Dass Griechenland mit zu den landschaftlich schönsten Ländern Europas gehört, hat sich inzwischen herumgesprochen. So weit, dass Jahr für Jahr Millionen Menschen aus der ganzen Welt das Festland und seine vorgelagerten Inseln besuchen. Sie kommen für das kristallklare Wasser, das leckere Essen und die vielen Sonnenstunden, die Griechenland zu einem fast ganzjährigen Reiseziel machen. Geradezu belagert werden aber nur wenige Orte, wie die üblichen Verdächtigen Santorini, Mykonos oder Kreta. Andere Trauminseln sind dagegen bis heute vom Massentourismus verschont geblieben. Wie zum Beispiel die Insel Lefkada, die ich im Oktober besuchen durfte.

    Weiterlesen
  • Warum deine nächste Reise ein Roadtrip werden sollte

    |Werbung| Diejenigen von euch, die meinen Blog schon länger verfolgen, wissen wahrscheinlich, dass Roadtrips zu meinen liebsten Arten des Reisens zählen. Ob alleine, zu zweit oder gleich in der Gruppe: Die Freiheit, jeden Morgen ins Auto zu steigen und den Tag nach Lust und Laune zu gestalten ist einfach unbezahlbar. Auch den einen oder anderen Kurzstreckenflug kann man sich ganz einfach sparen und damit die persönliche Klimabilanz ein wenig entlasten.

    Weiterlesen
  • Paris: Die 9 schönsten Fotospots für deinen ersten Besuch

    Ihr Lieben, aktuell komme ich so selten zum Bloggen – dabei gibt es noch so viel, was ich euch von meinen letzten Reisen zeigen und erzählen möchte. Ganz besonders begeistert hat mich unser Städtetrip nach Paris im September. Ich zähle wahrscheinlich zu den letzten verbleibenden Menschen auf der Welt, die die Stadt der Liebe bis dahin noch nie besucht hatten. Dabei stand Paris schon so lange auf meiner Wunschliste – obwohl ich über Frankreichs Hauptstadt nicht immer nur Gutes gehört habe.

    Weiterlesen
  • Peru: Unvergessliche Outdoorerlebnisse abseits der Massen

    |Werbung| Geschichte, Abenteuer, Natur und Kultur: Peru zählt zu den vielseitigsten Ländern der Welt. Das drittgrößte Land Südamerikas zeichnet sich durch eine außergewöhnliche landschaftliche Vielfalt aus. Von der idyllischen Pazifikküste und dem abenteuerlichen Amazonasgebiet über das karge Altiplano-Hochland bis hin zu den schneebedeckten Anden lässt Peru das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen. Wenn ihr selbst einmal in diesem Traumland wandern gehen möchtet, habe ich heute ein paar tolle Alternativen zum allseits bekannten Inka Trail für euch.

    Weiterlesen
  • 6 Lieblingsorte für deinen Tagesausflug nach San Sebastián

    Ihr Lieben, unser Surfurlaub an der französischen Atlantikküste ist wie im Flug vergangen und inzwischen ist bei mir wieder der Arbeits- und Umzugs(chaos)alltag eingekehrt. Die meiste Zeit haben wir in Frankreich natürlich mit Surfen und Yoga verbracht. Für einen Ausflug nach San Sebastián mussten wir uns aber trotzdem einen Tag Zeit nehmen. Denn ich liebe das Baskenland und weil schon Bilbao zu meinen absoluten Lieblingsstädten in Europa zählt, wollte ich unbedingt auch Donostia (so heißt die Stadt in der baskischen Sprache) kennenlernen.

    Weiterlesen
  • Puresurfcamps: Wellen und Yoga am wilden Atlantik

    Ihr Lieben, ich habe die 30 nun schon vor einiger Zeit geknackt. Und tatsächlich gibt es mittlerweile ein paar Dinge, die ich ganz oder größtenteils aus meinem Leben verbannt habe. Zum Beispiel durchzechte Nächte im Club, aber auch Mehrbettzimmer im Hostel oder nervtötende Fahrgemeinschaften, um beim Bahnticket ein paar Euro zu sparen. Gerade weil ich meine Standards beim Reisen in den letzten Jahren hochgeschraubt habe, war ich mir relativ sicher, dass die Ära Surfcamp für mich vorbei ist. Dass es aber auch Surfcamps für „Erwachsene“ mit deutlich mehr Komfort gibt, hatte ich ehrlich gesagt überhaupt nicht auf dem Schirm – bis ich diesen Sommer eines kennenlernen durfte. In diesem Post erzähle ich euch heute von meiner Woche im Puresurfcamp Moliets-Plage.

    Weiterlesen
  • Chaos am Flughafen: Kennt ihr eure Rechte als Passagier?

    |Werbung| Wieder neigt sich die Hauptreisezeit des Jahres dem Ende entgegen und wieder einmal kam es zum Chaos an europäischen Flughäfen. Flugausfälle und Verspätungen gehören mittlerweile zum Alltag – doch ihr seid dem Ärger nicht hilflos ausgesetzt.  Eine EU-Verordnung regelt Fluggastrechte für Flugstrecken innerhalb Europas. Welche das genau sind und warum es sich lohnt diese geltend zu machen, erkläre ich euch in diesem Artikel.

    Weiterlesen
  • Real Life Jurassic Park: Die Laguna Ventanilla in Oaxaca

    Ihr Lieben, im Juli hat es mich privat nach Oaxaca verschlagen und heute finde ich endlich die Zeit, euch ein bisschen von dieser ganz besonderen Gegend zu erzählen. Mexiko zählt für mich nach wie vor zu den schönsten und umkompliziertesten Reisezielen auf unserem schönen Planeten und ganz besonders die wilde Südküste hat es mir angetan. Ein paar Tage habe ich in Mazunte verbracht – ein süßes Dorf, das nur rund eine Stunde vom Flughafen Puerto Escondido entfernt liegt. Dort durfte ich einen der schönsten Tage meiner Reise verbringen – in der Laguna Ventanilla, in der wir uns fast ein bisschen wie in einem wahr gewordenen Jurassic Park gefühlt haben.

    Weiterlesen
  • God’s Own Country: In Kerala wächst nicht nur der Pfeffer

    |Werbung| Heute nehme ich euch mit zurück an einen der schönsten Orte, die ich jemals in meinem Leben bereisen durfte: Nach Kerala – God’s Own Country im Süden von Indien. Wenn ich die Augen schließe und an Kerala zurückdenke, rieche ich tausend exotische Gewürze, höre das Rauschen der Kokospalmen und erinnere mich an die farbenfrohen Zeremonien in den Tempeln der Region. Damit ihr auch ins Träumen geraten und euch vielleicht sogar ein bisschen inspirieren lassen könnt, möchte ich euch nicht nur mehr über Kerala erzählen sondern euch auch ein wunderbares Video von diesem schönen Fleckchen Erde zeigen.

    Weiterlesen