Zuletzt überarbeitet am 20. März 2023 von Franzi

Dubai erinnert mich immer ein bisschen an Las Vegas. Beide Städte lieben Superlative und ihre Skylines scheinen wie Leuchtfeuer vor einer kargen Wüstenkulisse. Fast immer sind es Reichtum, Macht und Glamour, die Menschen aus aller Welt nach Dubai locken. Aber auch als Urlaubsort hat sich die schillernde Oase mittlerweile einen Namen gemacht. Ich muss gestehen, dass ich bisher keine wirklich gute Meinung von Dubai als Reiseziel hatte. Mit meinem letzten Trip hat sich das aber geändert, denn ich habe der Stadt endlich die Chance gegeben, die sie meiner Meinung nach verdient hat. In diesem Artikel möchte ich euch heute meine liebsten Dubai Sehenswürdigkeiten und die Highlights der Wüstenstadt zeigen. 


Werbehinweis: Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an.

Was ihr über Dubai wissen solltet

  • Dubai liegt am Persischen Golf und ist die Hauptstadt des Emirats Dubai.
  • Die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) beherbergt 3.551.926 Menschen (Stand: 2023) und somit ca. 85 % der Einwohner des Emirats. 
  • Mit bis zu 14 Millionen ausländischen Tourist:innen pro Jahr zählt Dubai zu den meistbesuchten Städten der Welt. 
  • Die Stadt erstreckt sich entlang des Strandes von Jumeirah und der Sheikh Zayed Road – im Norden grenzt Dubai direkt an das Emirat Schardscha. 
  • Dubai beherbergt das höchste Gebäude der Welt (Burj Khalifa, 828 Meter) und verfügt über die weltweit höchste Anzahl an Wolkenkratzer mit über 300 Metern Höhe. 

Dubai ist eine Stadt der Superlative: Heimat des höchsten Turms der Welt, eines der größten Einkaufszentren der Welt, eines der größten künstlichen Jachthäfen der Welt,… die Liste könnte man noch lange fortführen.

An einigen Orten erinnert das Emirat aber immer noch an seine seine bescheideneren Tage als Hafenstadt. 

Traditionelle hölzerne Abras (Boote) schwimmen auf dem Dubai Creek an Motorbooten vorbei. Der natürliche Sandstrand von Jumeirah Public Beach säumt die künstlich geformten Palmeninseln.

Und die wuseligen Gold- und Gewürz-Souks (Marktplätze) halten sich eisern zwischen immer mehr gigantisch großen Shoppingmalls. 

Dubai Mall Boardwalk

BANGKOK SEHENSWÜRDIGKEITEN: TIPPS FÜR DEN ERSTEN BESUCH IN DER STADT DER ENGEL

Dubai Sehenswürdigkeiten: Die Highlights für euren ersten Besuch

Am besten erkundet ihr Dubai mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Taxi. Für einen ersten Überblick kann ich euch auch den Sightseeing-Bus* empfehlen. 

Die Tour führt euch zu berühmten Wahrzeichen der Stadt, wie den Burj Khalifa, die Dubai Marina und Palm Jumeirah. Auf 3 Routen könnt ihr insgesamt 23 Highlights entdecken. 

Die meisten Sehenswürdigkeiten in Dubai sind leider auch sehr teuer. Es lohnt sich deshalb, einen Blick auf die verfügbaren Dubai Pässe zu werfen. 

Mein persönlicher Favorit ist der Go City Explorer Pass*. Je nach Option könnt ihr hier aus 3 bis 7 Attraktionen wählen und dabei bis zu 35% im Vergleich zum Kauf einzelner Tickets sparen.

Wählt unter anderem aus Fahrten mit dem Hop-On/Hop-Off-Bus*, Eintritt zum Aquaventure Waterpark, einem Besuch im Burj Khalifa und vielen anderen Optionen.

Wenn ihr noch mehr sehen möchtet, ist auch der Dubai Unlimited Pass* eine Option. Er ist ab der ersten Verwendung 3 oder 5 Tage lang gültig und bietet jede Menge Komfort und Flexibilität. Wählt hier so viele Attraktionen, wie ihr möchtet, und spart dabei bis zu 50 %.

So, und jetzt komme ich endlich zu meinen liebsten Dubai Sehenswürdigkeiten und den Highlights der Stadt. 

Burj Khalifa beleuchtet bei Nacht

KOH CHANG: TIPPS UND HIGHLIGHTS FÜR DIE ELEFANTENINSEL

1. Burj Khalifa – das höchste Gebäude der Welt 

Erinnert ihr euch noch an Tom Cruise, der in „Mission: Impossible – Ghost Protocol“ mit seinen magischen Handschuhen das Burj Khalifa nach oben geklettert ist? So spektakulär könnt ihr das höchste Gebäude der Welt leider nicht erleben. 

 Der Burj Khalifa ist trotzdem ein Muss auf jeder Dubai-Agenda. Er erhebt sich 828 Meter über der Stadt (das sind unglaubliche 160 Stockwerke) und trägt stolz den Titel „höchstes Gebäude der Welt“.

Aber das ist nicht der einzige Rekord, den der Burj Khalifa auf dem Buckel hat. Er ist auch das weltweit höchste freistehende Bauwerk und beherbergt die höchste Outdoor Aussichtsplattform der Welt.

Besucher:innen können mit dem Aufzug in die 124. Etage fahren (und zu Fuß noch eine Etage weiter nach oben), um einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und bis zum Persischen Golf zu genießen. 

Ihr könnt sogar noch weiter in die 148. Etage und dort einen Drink in der Sky Bar nehmen. Das ist aber deutlich teurer. 

Hinkommen: Der Burj Khalifa thront über Downtown Dubai und ist von der Metrostation Burj Khalifa/Dubai Mall aus leicht zu erreichen.

Eintritt: Level 125 + 124: ab 169 AED, Level 148 + 125 + 124: ab 399 AED für Erwachsene (Stand: 2023)

Mehr Informationen findet ihr hier.

Burj Khalifa - Dubai Sehenswürdigkeiten

EIN WELTWUNDER ERLEBEN: TAGESAUSFLUG VON DELHI ZUM TAJ MAHAL

2. Dubai Mall – zählt zu den besten Sehenswürdigkeiten in Dubai 

Die Dubai Mall liegt direkt am Burj Khalifa in der Innenstadt von Dubai – sie ist ein absolutes Einkaufsparadies. 

Die riesige Dubai Mall ist eines der größten Einkaufszentren der Welt und beherbergt mehr als 1.300 Geschäfte. 

Auch wenn ihr nichts kaufen möchtet, ist ein Besuch dieses riesigen Einkaufszentrums ein Muss: Denn die Dubai Mall beherbergt auch unzählige Unterhaltungsmöglichkeiten, wie eine Eisbahn, ein Kino und mehrere kinderfreundliche Attraktionen. 

Weitere Highlights sind der gigantische Indoor Wasserfall, das Dubai Aquarium, der Souk und der Underwater Zoo. Außerdem gibt es zwei Foodcourts, sowie Cafés und Restaurants, die jeden Geschmack und jede Preisklasse abdecken. 

Hinkommen: Am besten erreicht ihr die Dubai Mall mit der Metro bis zur Station Burj Khalifa/Dubai Mall. Es gibt auch zwei Buslinien, die das Einkaufszentrum bedienen: Nr. 27 und Nr. 29.

Mehr Informationen findet ihr hier.

HOW TO ONSEN: EIN GUIDE FÜR JAPANS HEISSE QUELLE

3. Dubai Fountain – Top Sehenswürdigkeiten in Dubai 

Die Dubai Fountain erwacht täglich ab 18:00 Uhr alle 30 Minuten zum Leben. Tagsüber könnt ihr um 13:00 und um 13:30 Uhr eine Show erleben. 

Fun Fact: Die Dubai Fountain wurde von dem Team entworfen, das bereits die berühmten tanzenden Springbrunnen des Bellagio erschaffen hat. Heute zählt sie zu den Top Dubai Sehenswürdigkeiten. 

Die bunt beleuchteten Wasserstrahlen wiegen sich im Takt zu Songs wie Michael Jacksons Thriller, Andrea Bocellis und Sarah Brightmans Time to Say Goodbye und Power von der koreanischen Popband EXO.

Der Dubai Fountain Boardwalk liegt am Fuß des Burj Khalifa und direkt an der Dubai Mall. Von hier habt ihr tolle Ausblicke auf die Show. 

Gegen Eintritt (20 AED, Stand: 2023) könnt ihr auch über die 272 m lange schwimmende Plattform schlendern, die nur neun Meter von den Springbrunnen entfernt liegt. Auf dem Dubai Fountain Lake Ride kommt ihr sogar noch näher ran. 

Übrigens: Während die Wassershow jeweils zur vollen und zur halben Stunde stattfindet, wird es auch um Viertel vor und Viertel nach nicht langweilig. 

Im Rahmen der „Burj Khalifa World of Color“ wird der höchste Turm der Welt mit kaleidoskopischen Farben und Lasern beleuchtet. So erhellt das Burj Khalifa den Himmel von Dubai mit 1.200.000 Lichtern. 

Die World of Color Shows finden jeden Mittwoch bis Freitag um 19.45 Uhr und 21.45 Uhr statt. Am Wochenende gibt es Shows von Samstag bis Sonntag um 19:45, 20:15 und 21:45 Uhr.

Hinkommen: Am besten erreicht ihr die Dubai Fountain mit der Metro bis zur Station Burj Khalifa/Dubai Mall. Es gibt auch zwei Buslinien: Nr. 27 und Nr. 29.

Dubai Fountain - Wasserspiele bei Nacht

KYUSHU: EIN BRODELNDER HEXENKESSEL IN JAPANS SÜDEN

4. Infinity des Lumières – Kunstinstallation in Downtown Dubai 

Die spektakuläre Lichtershow in der Dubai Mall zeigt Gaudís charakteristische Verwendung von Spiralen und leuchtenden Farben – bekannt aus seinen weltberühmten Bauwerken wie dem Parc Güell und der Sagrada Familia.

Danach geht es weiter in die Welt der abstrakten und figurativen Werke des russischen Malers Kandinsky, die von Impressionismus und Pointillismus beeinflusst sind.

Ergänzt wird das Trio durch Paul Klees Werke, zu denen bewegte Wasserspiegelungen und geometrische Strukturen zählen. 

Jedes der drei Erlebnisse dauert 15 Minuten und ist musikalisch untermalt – von Oper über Bach bis hin zu Rockmusik. 

Wichtig zu wissen: Die aktuelle Saison von Infinity des Lumières endet am 30. März 2023. Der Kunstraum wird danach mit einer weiteren Ausstellung wiedereröffnet.

Hinkommen: Am besten erreicht ihr die Dubai Mall mit der Metro bis zur Station Burj Khalifa/Dubai Mall. Es gibt auch zwei Buslinien, die das Einkaufszentrum bedienen: Nr. 27 und Nr. 29.

Eintritt: Ab 110 AED für Erwachsene (Stand: 2023)

Mehr Informationen findet ihr hier.

VON SHANGHAI NACH ZHUJIAJIAO: TIPPS FÜR EINEN TAGESAUSFLUG

5. Dubai Opera – zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Dubai

Ein echtes Highlight in der Stadt ist auch der Besuch einer Show in der Dubai Opera. Kommt am besten schon früher oder plant hinterher noch Zeit ein, um eines der tollen Restaurants vor Ort auszuprobieren. 

Die beeindruckende Lobby der Dubai Opera ist die perfekte Kulisse, wenn ihr euch unter die Szene der Stadt mischen wollt. Von hier könnt ihr auch einen tollen Blick auf den Burj Khalifa genießen.

Die Dubai Opera liegt gegenüber der Dubai Fountain und neben der Dubai Mall in Downtown.

Sie bietet eine Mischung aus regionalem Programm und Tourneeproduktionen aus der ganzen Welt.

Der Architekt Janus Rostock entwarf das Gebäude so, dass es einem traditionellen Dau-Boot ähnelt.

Hinkommen: Am besten erreicht ihr die Dubai Opera mit der Metro bis zur Station Burj Khalifa/Dubai Mall. Es gibt auch zwei Buslinien: Nr. 27 und Nr. 29.

Mehr Informationen findet ihr hier.

Dubai Opera - Sehenswürdigkeiten in Dubai

NEBELWALD UND SUPERTREES: DIE GARDENS BY THE BAY IN SINGAPUR

6. Burj Al Arab Jumeirah – mit Blick auf „The Palm“ und die City 

Das atemberaubende Luxushotel mit Blick auf den Persischen Golf zwischen Jumeirah Beach und den Palm Islands zieht Architekturliebhaber seit seiner Eröffnung im Jahr 1999 in den Bann.

Das überluxuriöse Hotel befindet sich auf einer eigenen künstlichen Insel. Es beherbergt nicht nur das höchste Atrium der Welt (knapp 183 Meter) sondern zählt auch zu den höchsten Hotels der Welt. 

Abgesehen von der Architektur gehören zu den Annehmlichkeiten für Gäste drehbare Betten und ein Hubschrauberlandeplatz – den braucht ihr aber nur, wenn der kostenlose Rolls Royce gerade unterwegs ist. 

Ihr müsst aber nicht im Burj Al Arab übernachten, um es zu genießen – und seien wir mal ehrlich, bei den meisten von uns gehen die Chancen auf eine Übernachtung sowieso gegen Null. 

Stattdessen könnt ihr in einem der tollen Restaurants einen Happen essen. Da wäre zum Beispiel das Nathan Outlaw at Al Mahara, das über raumhohe Fenster und ein riesiges Aquarium verfügt. Oder das Muntaha, das vom 27. Stock aus geniale Ausblicke bietet. 

Hinkommen: Um das Burj Al Arab zu erreichen, könnt ihr ein Taxi von der Metrostation Mall of the Emirates nehmen.

Mehr Informationen findet ihr hier.

Burj Al Arab - Sehenswürdigkeiten in Dubai

DISNEYLAND TOKIO: EINMAL DIE VOLLE DRÖHNUNG KITSCH, BITTE!

7. Jumeirah Mosque – zählt zu den wichtigsten Dubai Sehenswürdigkeiten 

Die Jumeirah Mosque (Jumeirah Moschee) thront nördlich der Dubai Marina über der Küste. Ihre detailreiche weiße Fassade – die den 500-Dirham-Schein ziert – ahmt den architektonischen Stil der mittelalterlichen Fatimidenzeit nach.

Im Gegensatz zu den anderen Moscheen in Dubai sind Nicht-Muslime eingeladen, das kunstvolle Dekor der Jumeirah Mosque mit den detailliert bemalten Tafeln vor hellblauen und gelben Hintergründen zu bestaunen. 

Wichtig zu wissen: Wer die Moschee betreten möchte, sollte sich dezent kleiden – also mit langen Ärmeln und langen Hosen bzw. Röcken. 

Frauen müssen den Kopf mit einem Schal bedecken. Wenn ihr keine entsprechende Kleidung dabei habt, stellt euch die Moschee alles zur Verfügung. 

Hinkommen: Um die Jumeirah Moschee zu erreichen, könnt ihr den Bus (9 33286) nehmen. Die Haltestelle ist Palm Strip Center. 

Eintritt: Geführte 75-minütige Touren durch die Moschee werden vom Scheich-Mohammed-Zentrum für kulturelle Verständigung veranstaltet und finden von Samstag bis Donnerstag um 10 Uhr statt. Der Preis liegt bei 25 AED (Stand: 2023).

Mehr Informationen findet ihr hier.

Jumeirah Mosque - Dubai Sehenswürdigkeiten

SEOUL-SIGHTSEEING IN 2 TAGEN: K-POP, KIMCHI & KARAOKE

8. Jumeirah Public Beach – Sonnenbaden an der Küste von Dubai

Nur wenige Gehminuten vom Burj Al Arab entfernt befindet sich Dubais schönster öffentlicher Strand. Sonnenhungrige kommen hierher, um die Wärme zu genießen (Achtung: Sonnenschutz ist in Dubai ein Muss!), während Wassersportler:innen das ruhige, türkisfarbene Wasser des Persischen Golfs für Aktivitäten nutzen. 

Der Jumeirah Public Beach ist außerdem mit einem Kinderspielplatz und vielen Grill- und Picknickplätzen ausgestattet. Ich würde euch allerdings empfehlen früh zu kommen, da die Gegend im Lauf des Tages immer voller wird.

Leider gibt es in Dubai generell nicht viele schöne Strände – weder öffentlich noch privat. Der Jumeirah Public Beach ist meiner Meinung nach aber noch die beste Option. 

Hinkommen: Der Jumeirah Public Beach ist über die Jumeirah Road erreichbar.

Jumeirah Public Beach - Dubai Sehenswürdigkeiten

AUF DEN SPUREN DER KAISER: DER SOMMERPALAST IN PEKING

9. Bastakiya Viertel – das historische Al Fahidi Stadtviertel

Inmitten der hoch aufragenden Wolkenkratzer von Dubais Innenstadt liegt das Bastakiya-Viertel, das historische Viertel der Stadt (Al Fahidi). Hier könnt ihr das neue Dubai für einen Tag hinter euch lassen. 

Das ehemalige Fischerdorf erhielt seinen Namen von den zahlreichen iranischen Händlern (Bastak), die sich hier im 19. Jahrhundert niederließen. 

Das charmante kleine Viertel beherbergt die beliebten Straßencafés, das Arabian Tea House und mehrere Kunstgalerien, die unter anderem Werke lokaler und internationaler Künstler zeigen.

Einige der restaurierten Gebäude enthalten noch immer Windtürme – eine frühe Form der Klimaanlage. Im Bastakiya-Viertel befindet sich auch das Dubai Museum.

Hinkommen: Ihr findet das Bastakiya-Viertel in der Nähe des Dubai Museum am Südufer des Dubai Creek im Stadtteil Bur Dubai. Ihr könnt die Gegend mit dem Wasserbus vom Dock Dubai Old Souk oder mit der U-Bahn von der Station Al Fahidi aus erreichen. 

Bastakiya Viertel - Al Fahidi Dubai

KIRSCHBLÜTE IN TOKIO: MEINE 5 PERSÖNLICHEN HOTSPOTS

10. Dubai Museum in Bur Dubai 

Das Dubai Museum liegt in der Nähe des Bastakiya-Viertels und bietet Besuchern spannende Einblicke in die Geschichte der Stadt. 

Konkret befindet sich das Museum im Al Fahidi Fort, dem ältesten Gebäude in Dubai, das früher vom Monarchen und als Verteidigungsstation genutzt wurde. 

Heute verfügt das Museum über eine Vielzahl von Flügeln, die Dubais kultureller, historischer und geografischer Landschaft gewidmet sind. 

Zu den spannendsten gehören der Marktflügel, der die Geschichte des Handels erzählt, und der Seeflügel, mit Ausstellungsstücken rund um den Arabischen Golf. 

Es gibt auch einen Folkloreflügel und einen schönen Innenhof, der mit Modellen traditioneller Boote und Bambushäuser ausgestattet ist. 

Hinkommen: Das Dubai Museum liegt ca. 800 m nördlich von der Metrostation Al Fahidi.

Eintritt: 3 AED (Stand: 2023).

Mehr Informationen findet ihr hier.

Dubai Museum

TOKIO: 48 STUNDEN IN DER VERRÜCKTESTEN STADT DER WELT

11. Gold- und Gewürz Souk in der Altstadt von Dubai 

Dubai ist und bleibt seit Jahrhunderten eine Stadt des Handels. Macht deshalb unbedingt einen Spaziergang durch einen der traditionellen Souks oder Basare der Stadt, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie der Handel damals war. 

Der Gold Souk am Südufer des Dubai Creek in Deira ist auf Glanz und Glamour spezialisiert. Mit glitzernden Auslagen von Halsketten, Armbändern und Ohrringen von mehr als 300 Einzelhändlern ist der Gold-Souk eines der renommiertesten Goldschmuck-Handelszentren der Welt. 

Tatsächlich durchlaufen etwa 20 % des weltweiten Goldes diesen Markt. Gold ist nicht euer Ding? Kein Problem: Der Souk verkauft auch Platin, Diamanten und Silber. 

Außerdem bekommt ihr garantiert das, wofür ihr bezahlt. Die Regierung kontrolliert streng, was und von wem im Souk verkauft wird, sodass ihr keine Fälschungen befürchten müsst. 

Auf der anderen Seite des Flusses liegt der Gewürz Souk, wo Verkäufer Aromen aus der ganzen Welt anbieten, darunter Zimt, Ingwer und Chili. 

Mein Tipp: Auf dem Gewürz Souk könnt ihr euch auch mit Safran eindecken, denn das geniale Gewürz ist hier deutlich günstiger als in Europa. 

Hinkommen: Ihr erreicht die Souks über die Metrostation Al Ras in Deira. Für ein noch authentischeres Erlebnis könnt ihr auch mit einem Abra über den Fluss fahren. Steigt dazu an der Metrostation Al Ghubaiba aus. Anlegestellen mit Abras, die die Strecke bedienen, sind zu Fuß erreichbar.

Gold Souk Dubai

10 LIEBLINGSORTE FÜR DEINEN ERSTEN BESUCH IN SINGAPUR

12. Ski Dubai in der Mall of the Emirates

„Surreal“ ist genau das richtige Wort, um Ski Dubai zu beschreiben. Selbst wenn die Stadt vor Hitze brodelt, ist dieses riesige Indoor-Winterwunderland nie ohne frischen Pulverschnee. 

Ski Dubai, das erste Indoor-Skizentrum des Nahen Ostens, verfügt über fünf Skipisten (von denen die längste über 400 m lang ist und einen Höhenunterschied von 60 m aufweist). 

Außerdem gibt es eine Freestyle-Snowboard-Zone, einen Sessellift sowie eine Bob-Bahn, Snowtubing, Hütten und vieles mehr. 

Ski Dubai bietet auch die weltweit erste schwarze Indoor-Piste, Skikurse für Kinder und Erwachsene und sogar eine Pinguinkolonie.

Hinkommen: Ski Dubai ist mit der Mall of Emirates verbunden. Ihr erreicht die Pisten bequem von der Metrostation Mall of the Emirates.

Eintritt: Es gibt verschiedene Preispakete. Skifahren beginnt ab 220 AED für Erwachsene (2 Stunden), Stand: 2023.

Mehr Informationen findet ihr hier.

Ski Dubai - Skihalle Mall of the Emirates

PEKING: WARUM ICH DIE STADT SO LANGE UNTERSCHÄTZT HABE

13. Dubai Miracle Garden – gehört in jeden Dubai Reiseführer

Der Dubai Miracle Garden liegt im Stadtteil Dubailand im Herzen der Stadt und ist offiziell der größte natürliche Blumengarten der Welt. 

Der Dubai Miracle Garden ist eine der meistbesuchten und auch der beliebtesten Dubai Sehenswürdigkeiten. 

Was den Dubai Miracle Garden von anderen Gärten und Parks unterscheidet? Er beherbergt unglaublich 50 Millionen Blumen, die auf einzigartige und kreative Weise präsentiert werden.

Zu den Highlights gehören der komplett bewachsene Emirates-Flieger, das Schlumpfdorf und die Blumentunnel, die sich perfekt für Erinnerungsfotos anbieten. 

Im Dubai Miracle Garden gibt es außerdem einen Foodcourt und viele verschiedene Restaurants, Foodtrucks und Cafés. 

Hinkommen: Nehmt die Dubai Metro und steigt an der Station Mall of the Emirates aus. Von dort könnt ihr entweder ein Taxi oder den Bus 105 nehmen, der alle 20 Minuten direkt zum Dubai Miracle Garden fährt. 

Eintritt: 60 AED für Erwachsene (Stand: 2023).

Mehr Informationen findet ihr hier.

SEOUL: 10 UNVERGESSLICHE ERLEBNISSE IN DER HAUPTSTADT

14. Museum of the Future – Dubai Sehenswürdigkeiten

Eines der berühmtesten Wahrzeichen Dubais, das Museum of the Future (MOTF), findet ihr direkt an der Sheikh Zayed Road. 

Das von der Dubai Future Foundation gegründete und am 22. Februar 2022 eröffnete Museum untersucht, wie sich die Gesellschaft in den kommenden Jahrzehnten mithilfe von Wissenschaft und Technologie entwickeln könnte.

Das Museum of the Future wird als „lebendes Museum“ bezeichnet und umfasst Elemente traditioneller Ausstellungen, immersives Theater und Themenattraktionen, sodass Besucher über die Gegenwart hinaus und in die grenzenlosen Möglichkeiten der Zukunft blicken können.

Es fördert eine globale intellektuelle Bewegung und ist auch das Hauptquartier der Stadtinitiative „Great Arab Minds“, die darauf abzielt, 1.000 außergewöhnliche arabische Talente in Schlüsselbereichen zu identifizieren.

Hinkommen: Nehmt die Dubai Metro und steigt an der Station Emirates Towers aus.

Eintritt: 149 AED für Erwachsene (Stand: 2023).

Mehr Informationen findet ihr hier.

Museum of the Future Dubai

INSELN ZUM TRÄUMEN: 10 LIEBLINGSORTE AUF KOH SAMUI

15. Dubai Desert Conservation Reserve – rund um Dubai

Wenn der Glanz und Glamour von Downtown Dubai irgendwann langweilig wird, solltet ihr einen Ausflug in das Dubai Desert Conservation Reserve einplanen. 

Der erste Nationalpark der VAE liegt am äußeren Rand der Stadt und nimmt etwa 225 Quadratkilometer der Arabischen Wüste ein. 

Das Reservat fungiert hauptsächlich als Forschungseinheit, aber auch Reisende dürfen das Gebiet erkunden – allerdings nicht auf eigene Faust. 

Im Park ist für jeden etwas geboten: Abenteuerlustige können Sandboarden gehen, sich im Bogenschießen versuchen oder mit einem Quad durch die Dünen rasen. 

Diejenigen, die ein entspannteres Erlebnis suchen, können ein leckeres Essen auf bequemen Kissen in Beduinenzelten genießen. 

Es werden auch traditionelle Kamelwanderungen, Ausritte oder sogar Falknereikurse angeboten.

Wer möchte, kann auch vor Ort campen oder sich für ein ganz besonderes Hotelerlebnis in das luxuriöse Al Maha – A Luxury Collection Desert Resort and Spa* einbuchen. 

Hinkommen: Um auf eigene Faust in das Dubai Desert Conservation Reserve zu gelangen, müsst ihr ein Auto mieten. Alternativ werden aber auch jede Menge Touren mit Transfer angeboten.

Es gibt neun Reiseveranstalter, die Touren innerhalb des Reservats* durchführen dürfen. Diese müssen im Voraus gebucht werden. 

Dubai Ausflug in die Wüste

HONG KONG: 10 LIEBLINGSORTE IN ASIENS COOLSTER STADT

Häufig gestellte Fragen zu den besten Dubai Sehenswürdigkeiten

An dieser Stelle beantworte ich euch noch die wichtigsten Fragen rund um die besten Dubai Sehenswürdigkeiten und euren Besuch in der Stadt.

Wie viele Tage sollte man in Dubai bleiben?

Für eine Reise nach Dubai solltet ihr mindestens 4 Tage einplanen, denn die Stadt hat einiges zu bieten. Verlängert euren Trip unbedingt, wenn ihr zusätzlich Ausflüge rund um Dubai unternehmen möchtet, z.B. in die Wüste oder nach Abu Dhabi.

Wann ist die beste Reisezeit für Dubai?

Die Monate November bis April sind die beste Reisezeit für Dubai. In diesen Monaten herrschen Temperaturen zwischen 20 und 32 Grad Celsius, im Januar werden selten Niedrigstwerte von bis zu 13 Grad gemessen.

Wann ist es am billigsten in Dubai?

Am günstigsten wird eure Reise nach Dubai während der deutschen Sommerferien. Aber auch im Juni, Juli und September sind die Preise verhältnismäßig niedrig. In diesen Monaten herrschen tagsüber allerdings Temperaturen von bis zu 42 Grad und auch nachts kühlt es kaum ab. Oft fallen die Preise auch während des Ramadans.

Kann man in Dubai WhatsApp benutzen?

WhatsApp könnt ihr in Dubai ohne Probleme benutzen. Nur für WhatsApp Anrufe benötigt ihr einen VPN.

Ist Dubai teurer als Deutschland?

Supermärkte und Restaurants sind in Dubai oft deutlich teurer als in Deutschland. Die Preise für Kleidung und Accessoires sind in etwa gleich und sogar manchmal etwas günstiger. Günstig kaufen könnt ihr hier Gold und andere Edelmetalle. Sehr teuer sind dagegen die Eintrittspreise für sämtliche Dubai Sehenswürdigkeiten wie Parks, Aussichtsplattformen etc. – außerdem werden hier oft alle möglichen Extraleistungen berechnet.

Wo kann man in Dubai günstig essen gehen?

Die meisten Restaurants in Dubai sind leider relativ teuer. Gutes und deutlich günstigeres Essen findet ihr aber beispielsweise in den Foodcourts der Malls sowie außerhalb von Business Bay, Downtown Dubai etc.

Was sollte man in Dubai vermeiden?

Unpassendes oder aggressives Verhalten unter Alkoholeinfluss sowie Trunkenheit am Steuer werden in Dubai in keiner Weise geduldet. Der Besitz oder Konsum illegaler Drogen ist außerdem strengstens verboten. Liebesbekundungen in der Öffentlichkeit (Küssen etc.) sollten ebenfalls vermieden werden.

ZWISCHEN TRADITION UND MODERNE: 9 HIGHLIGHTS IN SHANGHAI

Buchtipp*: