Städtetrip

  • Rückblick: Mein Reisemonat Juni in Bildern

    Könnt ihr euch noch an meinen Monatsrückblick Mai erinnern? Ich würde die „Tradition“ gerne weiterführen und euch auch für den Monat Juni einen kleinen Rückblick zeigen. Außer ein paar schönen Tagen in München war für mich privat diesmal leider kein Urlaub drin. Beruflich habe ich dafür sehr viel von Europa gesehen: Unter anderem standen London, Helsinki, Bilbao, Krakau und Hamburg auf dem Programm. Außerdem ging`s für ein paar Tage nach Tokyo – eine meiner absoluten Lieblingsstädte auf diesem schönen Planeten.

    Weiterlesen
  • Helsinki zu Fuß: Meine sechs Lieblingsplätze

    Ich liebe Helsinki. Naja, eigentlich liebe ich fast alle Städte, die am Meer liegen – aber die finnische Hauptstadt hat noch so viel mehr zu bieten. Zum Beispiel ganz viel Grün, unglaublich freundliche Menschen und natürlich jede Menge Sehenswürdigkeiten. Heute möchte ich euch ein paar von meinen Lieblingsplätzen zeigen, die ihr in drei bis vier Stunden bequem ablaufen könnt.

    Weiterlesen
  • Rückblick: Mein Reisemonat Mai in Bildern

    Ihr Lieben, ich habe Lust auf Veränderungen. Deshalb gibt es bei Coconut Sports ab sofort eine neue Rubrik: Nämlich einen Rückblick auf meinen vergangenen Reisemonat. Im Mai war mal wieder ziemlich viel los. Privat ging’s zum Surfen nach Fuerteventura und zum Sport- und Wellnesswochenende in die Bayerischen Alpen. Beruflich war ich diesmal in Südkorea, Indien und New York unterwegs.

    Weiterlesen
  • Wie ist das eigentlich so, zum ersten Mal in Indien?

    Ich habe in meinem Leben genau einen Tag in Indien verbracht. Naja, genau genommen waren es eineinhalb Tage. Der halbe zählt aber nicht, weil ich mich quasi in einem Hochsicherheitsbunker aufgehalten habe. Natürlich reicht ein einziger Tag nicht einmal ansatzweise aus, um ein Land kennenzulernen. Aber trotzdem hat sich Indien in mein Gedächtnis gebrannt, wie kaum ein anderer Ort zuvor. Und so war es für mich, zum ersten Mal in Indien.

    Weiterlesen
  • That day, when I found the Soul of Seoul

    Es ist nicht leicht, Seoul zu sein. Als Betonwüste verunglimpft, als langweilig, seelenlos und trist. Als kleines Lämpchen, das im strahlenden Scheinwerferlicht von Tokio, Shanghai und Hongkong gnadenlos untergeht. All diese Vorurteile hatte ich im Gepäck, als ich Anfang Mai in die Mega-Metropole flog. Und um ein Haar hätten sie mich um die vielen schönen Erinnerungen gebracht, die ich aus der südkoreanischen Hauptstadt mitbringen durfte.

    Weiterlesen
  • Sushi, Kitsch und Karaoke: Was du in Tokio erleben musst

    Bis vor Kurzem habe ich mit Japan nur Takeshi`s Castle, The Fast and the Furious und Sailor Moon verbunden. Vergangene Woche hat sich das zum Glück geändert, als ich zum ersten Mal nach Tokio fliegen durfte. Schon im Flugzeug habe ich gemerkt, wie sehr ich die Japaner mag: Sie steigen ein, verstauen ihr Gepäck, setzen sich hin und halten die Klappe – ein guter Vorgeschmack auf das, was Touris in Tokio erwartet. Hier sind meine Must-Dos, falls ihr selbst einmal in die japanische Hauptstadt reisen möchtet.

    Weiterlesen
  • Shanghai: 11 skurrile Fakten über die Monster-Metropole

    Wilde Partys, exzessive Shoppingorgien und kulinarische Highlights – das ist Shanghai. Facebook, Twitter, Google & Co. gibt es nur über VPN-Services und das eigentliche Leben findet hier nachts statt. Seit heute bin ich zurück aus der chinesischen Mega-Metropole und habe ein paar neue Erkenntnisse mitgebracht.

    Weiterlesen
  • The Good, the Bad and the Ugly: Lohnt sich Los Angeles?

    Los Angeles hat auf mich schon immer eine unglaubliche Anziehungskraft ausgeübt. Ich habe die Stadt immer mit Hollywood, Glamour und Baywatch assoziiert. Mit entspannten Menschen, gesundem Lifestyle und traumhaften Stränden. Bis ich dann zum ersten Mal selbst nach L.A. geflogen bin – und meine Seifenblase zumindest teilweise geplatzt ist.

    Weiterlesen
  • 7 Dinge, die Washington zu einem skurrilen Ort machen

    Washington D.C. ist die Vorzeigestadt der Vereinigten Staaten. Alles ist sauber, geordnet und niemand tanzt aus der Reihe. Manchmal erscheint dieser Ort schon einen Ticken zu perfekt – mit seinen weißen Fassaden, seinen sauberen Gehwegen und seinen immer-lächelnden Bewohnern. Dieser Eindruck hält allerdings nicht lange an – ich habe in Washington ein paar wirklich skurrile Dinge entdeckt.

    Weiterlesen
  • Australien für Eilige: Ostküsten-Highlights in drei Wochen

    „Groß“ dürfte wohl das Wort sein, das Australien am besten beschreibt. Als Backpacker kann man dort Monate oder sogar Jahre herumreisen, ohne am Ende alles gesehen zu haben. Aber natürlich hat nicht jeder die Zeit bzw. die finanziellen Mittel, so lange nach Down Under zu fahren. Deshalb möchte ich euch heute eine Route vorschlagen, auf der ihr in drei Wochen sehr viele – wenn auch nicht alle – Highlights der Ostküste zu sehen bekommt.

    Weiterlesen