Best of Teutoburger Wald: Adlerwarte Berlebeck und Externsteine

|Werbung| Happy Monday, ihr Lieben! Heute geht es weiter mit ein paar Highlights von meiner Reise in den Teutoburger Wald. Nachdem ich euch letzte Woche schon von meinem Wellnesstag im H2O in Herford erzählt habe, zeige ich euch heute noch zwei weitere Highlights aus der Region: Die Adlerwarte Berlebeck in Detmold und die nicht weit entfernt liegenden Externsteine in Horn-Bad Meinberg. Beide Sehenswürdigkeiten könnt ihr perfekt an einem Tag kombinieren – und hinterher habt ihr sogar noch genug Zeit für ein leckeres Abendessen.

Adlerwarte Berlebeck: Artenschutz für Greifvögel

Die Adlerwarte Berlebeck in Detmold gilt als die älteste Greifvogelwarte Europas. Gegründet wurde sie bereits im Jahr 1939 von dem Ehepaar Kati und Adolf Deppe. Mittlerweile ist die Adlerwarte in den Besitz der Stadt Detmold übergangen. In ihrer langen Geschichte hat die Greifvogelwarte vor allem zwei Dinge in den Fokus gerückt: Tier- und Artenschutz, sowie die Wissensvermittlung über Leben und Gefährdung der Greifvogelarten dieser Welt.

Die Falkner und Tierpfleger in Berlebeck nehmen in Zusammenarbeit mit renommierten Zoos an Nachzuchtprojekten teil. 1981 schlüpfte beispielsweise das erste Harpyienküken in menschlicher Obhut im Tierpark Berlin. Das Männchen für diese Verpaarung wurde damals von Berlebeck zur Verfügung gestellt. Nur wenige Jahre später brütete in Berlebeck zum ersten Mal in Europa ein Andenkondorpaar.

Bis heute unterstützt die Adlerwarte ihre Partner in Ecuador beim Schutz dieser imposanten Greifvögel, die eine Spannweite von über drei Metern erreichen können. Die Adlerwarte hat sich auch dem Schutz der Greifvögel und Eulen der näheren Umgebung verschrieben. Auf der Anlage werden jedes Jahr an die 200 verletzte Tiere aufgepäppelt und anschließend wieder in die freie Natur entlassen.

Adlerwarte Berlebeck Erfahrungen - FlugshowAdlerwarte Berlebeck Erfahrungen - Flugshow Adlerwarte Berlebeck Erfahrungen - Flugshow

Was euch in der Adlerwarte Berlebeck erwartet

Durch die vielen Nachzuchten und Versorgung verletzter und geschwächter Tiere ist der Bestand in der Adlerwarte Berlebeck nie konstant. Mit ca. 200 Tieren in knapp 50 Arten gilt die Anlage als die artenreichste Greifvogelwarte Europas. Ihr könnt ein breites Spektrum an heimischen und exotischen Greifvögeln und Eulen erleben. Dazu zählen häufige europäische Arten, wie der Turmfalke, genauso wie selten in Zoos oder auf Greifvogelwarten gezeigte Arten, wie der afrikanische Kappengeier.

Zweimal täglich könnt ihr die Vögel bei der ca. 40-minütigen Flugshow bewundern. Während die Tiere waghalsige Manöver fliegen und dabei auch den Besuchern ganz nahe kommen, erzählen die Falkner interessante Fakten aus dem Leben der Tiere. Die Flugshows finden während der Saison (März bis Oktober) täglich um 11:00 und 15:00 statt. Der Eintritt kostet für Erwachsene 7 Euro und für Kinder 4 Euro.

Am besten kommt ihr schon etwas früher zur Warte, um gute Plätze zu ergattern. Besonders am Wochenende und in den Ferien können die 160 Plätze auf der Tribüne sonst schnell knapp werden. In der aktuellen Corona-Zeit sind die Plätze selbstverständlich weiter begrenzt, damit die Mindestabstände eingehalten werden müssen. Auf der Tribüne gilt außerdem Maskenpflicht.

Adlerwarte Berlebeck Erfahrungen - FlugshowAdlerwarte Berlebeck Erfahrungen - FlugshowAdlerwarte Berlebeck Erfahrungen - FlugshowAdlerwarte Berlebeck Erfahrungen - Flugshow Adlerwarte Berlebeck Erfahrungen und Ausflug zu den Externsteinen

Die mystischen Externsteine von Horn-Bad Meinberg

Nur ca. drei Kilometer entfernt findet sich ein anderes aufregendes Ausflugsziel, das gut am selben Tag besucht werden kann. Die Externsteine in Horn-Bad Meinberg regen seit Jahrhunderten die Fantasie der Menschen an. Viele Mythen und Legenden ranken sich um diese einzigartige Felsformation, die mittlerweile sowohl zum Natur- als auch zum Kulturdenkmal ernannt wurde.

Sicher ist, dass die Menschheit schon immer von den imposanten Felsen fasziniert war. Funde aus der Steinzeit wurden genauso in der Näher der Externsteine gefunden, wie solche aus dem Mittelalter. Immer wieder wurden die Steine auch mechanisch bearbeitet und stehen somit Zeuge für verschiedene Kapitel der Menschheitsgeschichte.

Die Externsteine eigenen sich vor allem für einen Wanderausflug. Das umliegende Naturschutzgebiet mit seinen Naturerlebnispfaden ist nämlich ganzjährig frei zugänglich. Von Donnerstag bis Sonntag könnt ihr die Steine auch besteigen. Für Erwachsene kostet das 4 Euro und für Kinder 2 Euro.

Externsteine Horn Bad MeinbergExternsteine Horn Bad Meinberg Externsteine Horn Bad Meinberg

Mein Tipp für eine kleine Auszeit nach dem Tagesausflug

Im Anschluss an den Tagesausflug kann ich euch einen kleinen Abstecher in das Waldhotel Bärenstein empfehlen. Es liegt direkt am Naturschutzgebiet Externsteine und nur 900 Meter von den Felsformationen entfernt. Im Restaurant stehen regionale und internationale Gerichte auf der Speisekarte. Außerdem gibt es super leckeren Kaiserschmarrn, den ich als Bayerin natürlich direkt probieren musste. Übernachten könnt ihr im Waldhotel Bärenstein selbstverständlich auch. Hier habt ihr einen tollen Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge in die Umgebung – abends könnt ihr euch im Schwimmbad und beim Wellness entspannen.

Waldhotel Bärenstein Kaiserschmarrn im Restaurant

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Teutoburger Wald Tourismus und dem Waldhotel Bärenstein. Die Recherchereise wurde im Rahmen des EFRE-Projekts “Zukunftsfit Digitalisierung” durchgeführt. 

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.