Europas Karibik: Die 10 schönsten Strände im Norden von Sardinien

Ihr Lieben, ich habe mich total gefreut, dass mein erster Post zu Sardiniens Norden so gut bei euch ankam und auch bei Google so oft gesucht und gefunden wurde. Die Insel ist wirklich ein Traum und im Vergleich zu vielen anderen europäischen Reisezielen noch beinahe ein Geheimtipp. Besonders zu den Stränden in Sardiniens Norden hattet ihr viele Fragen – deshalb gibt es heute nochmal einen extra Post zu dem Thema. In diesem Artikel zeige ich euch meine liebsten Buchten und die schönsten Strände im Norden von Sardinien.


Werbehinweis: Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an.

Die 10 schönsten Strände in Nordsardinien – meine Favoriten

Im Norden von Sardinien reihen sich die Strände quasi aneinander und es ist beinahe unmöglich, kein schönes Plätzchen für einen entspannenden Strandtag ausfindig zu machen. Generell gibt es (vor allem in der Nebensaison) nicht überall Sonnenschirme zu mieten und wenn doch, sind die Preise ziemlich happig. Für eure Strandtage empfehle ich euch deshalb:

  • Sonnenschirm
  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Kopfbedeckung
  • Wasserschuhe
  • Schnorchelausrüstung
  • Getränke und Snacks für den Tag

Für eure Reise würde ich euch auf jeden Fall einen Mietwagen* (hier aktuelle Preise vergleichen) empfehlen, da auf Sardinien nur zwischen den Städten und Dörfern Busse verkehren – die wirklichen Highlights und Geheimtipps steuern sie allerdings nicht an. Mindestens einen Tag solltet ihr euch außerdem ein Boot (mit oder ohne Skipper) mieten oder euch einer Tour anschließen (aktuelle Touren könnt ihr hier vergleichen*). Denn einige der schönsten Strände auf Sardinien sind nur über das Wasser zu erreichen.

Besonders an den kleinen versteckten Buchten findet ihr oft kein Kiosk bzw. generell keine Infrastruktur. Das finde ich persönlich aber gar nicht schlimm, da Sardiniens schönste Strände dadurch noch viel schöner und ursprünglicher wirken. Und hier sind sie endlich, meine 10 liebsten Buchten und die schönsten Strände im Norden von Sardinien.

Schöne und günstige Unterkünfte im Norden Sardiniens findet ihr bei Booking.com.*

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

Die schönsten Strände im Norden von Sardinien: Meine Top 10

1. La Pelosa – Schönheit und Sanftmut

Als einer der schönsten Strände im Norden von Sardinien gilt der beliebte Familienstrand La Pelosa. Ganz in der Nähe des reizenden Fischerdörfchens Stintino gelegen, schmiegt sich der feine weiße Sandstrand an die flach ins Meer abfallende Küste. Hier ist das Wasser ruhig und wellenarm, was den Badespaß vor allem für die jüngsten Wasserratten sicher und somit für die Eltern entspannend gestaltet.

Das kristallklare Wasser ist natürlich auch für Schnorchler und Taucher ein Genuss, denn die artenreiche Unterwasserwelt präsentiert sich in ihrer ganzen Pracht. Auch die Aussicht auf die vorgelagerten Inseln Piana und Asinara ist zauberhaft. Der Strand ist über die Viale la Pelosa von Stintino aus bequem zu erreichen.

La Pelosa Lagune - beste Sehenswürdigkeiten Sardinien Norden

2. Spiaggia del Principe – fürstlicher Strand

Der Lieblingsstrand des Prinzen Aga Khan befindet sich an der malerischen Costa Smeralda im Nordosten Sardiniens. Das glasklare Wasser erlaubt es euch, freien Auges bis auf den Grund zu sehen. Das granithaltige Gestein des Untergrundes verleiht dem Wasser traumhafte Schattierungen in allen Facetten von Blau und Türkis, der weiße Sandstrand fällt flach ins Meer ab. Daher eignet sich die Spiaggia del Principe auch hervorragend als Familienstrand. Fahrt von Olbia aus in Richtung Costa Smeralda bis ihr Capriccioli erreicht. Weiter geht es Richtung Romazzino, bis ihr die Hinweistafeln für den Parkplatz des Strandes seht.

Spiaggia Principe Porto Cervo - schönste Strände im Norden Sardiniens

3. Spiaggia di Capriccioli – Juwel der Costa Smeralda

Zu den schönsten Stränden in Nordsardinien zählt unbestritten auch die Spiaggia di Capriccioli, die sich um die gesamte Landzunge zieht und so in einen nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Abschnitt unterteilt ist. Die gut erschlossene Infrastruktur erlaubt es euch auch mit kleinen Kindern in aller Bequemlichkeit zu entspannen. Umkleidemöglichkeiten und eine Strandbar gibt es ebenso, wie die Gelegenheit, Liegen und Sonnenschirme zu mieten.

Auch dieser Teil der Costa Smeralda ist von klarem Wasser und feinem weißen Sandstrand geprägt. Für genügend Schatten sorgen zahlreiche Pinien- und Olivenbäume. Inmitten der Landzunge befindet sich ein großer Parkplatz, von dem aus alle Strandabschnitte bequem zu erreichen sind.

Spannende Touren und Ausflüge auf Sardinien könnt ihr bei GetYourGuide buchen.*

Cala Capriccioli - Sardinien schönste Strände im Norden

4. Grande Pevero – Halbmondförmiger Traumstrand

Im Reigen der schönsten Strände Sardiniens darf natürlich die Spiaggia Grande Pevero nicht fehlen. Unweit des Küstenstädtchens Porto Cervo teilt eine kleine Landzunge die Küste in einen kleinen Strand namens Piccolo Pevero und den größeren, halbmondförmigen Traumstrand Grande Pevero. Fein und weiß wie Puderzucker ist der Sandstrand, der sanft ins smaragdfarbene Meer abfällt. Duftende Pinien und Wacholderbäume säumen den Strand, in dessen Rücken der romantische Lagunensee Patima liegt.

Ganz in der Nähe befindet sich auch der weitläufige Golfclub Pevero, der wegen seines landschaftlichen Reizes beliebt ist. Am Strand erwarten euch Restaurant und Bar, sowie die Möglichkeit, Sonnenliegen und -schirme zu mieten.

Die schönsten Strände im Norden von Sardinien: Meine Top 10

5. Strände mit Geschichte – Insel Caprera

Die Insel der Ziegen, Caprera, gehört zum Archipel La Maddalena, dessen 62 Inseln die schönsten Strände im Norden von Sardinien beherbergen. Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid, könnt ihr die ganze Insel umrunden. Caprera verfügt über einige der schönsten Strände Sardiniens, die zum Teil auch mit historischer Bedeutung punkten. Den Strand des Wracks, Spiaggia del Relitto, charakterisieren die Überreste eines antiken Holzschiffes, das einst hier strandete. Er ist sehr beliebt bei Familien mit kleinen “Piraten”.

Folgt den Schildern nach Stagnali. An der südlichsten Spitze der Insel liegt der Strand der beiden Meere, die Spiaggia I due Mari, eine kleine Landbrücke, auf der ihr das Meer vor und hinter euch sehen könnt. Zu den einsamen Stränden auf Sardinien zählt Cale Andreani an der Südküste. Wildwüchsige Vegetation und rosa Granitfelsen kennzeichnen dieses Naturjuwel.

Insel Caprera - schönste Strände Sardinien Norden

6. Strände der Insel Spargi – Cala Corsara ist Natur pur

Wenn ihr wildromantische Naturschönheiten erleben wollt, solltet ihr in ein Boot steigen und die Insel Spargi besuchen. Die rosfarbenen Granitfelsen formen eine Gruppe zauberhafter Buchten, die der Legende nach einst Unterschlupf für Piraten gewesen sein sollen. Die Cala Corsara liegt im Süden der Insel, die zum Nationalpark Maddalena gehört. Besonders beliebt ist dieses Juwel auch bei Tauchern, die in den Untiefen von Cala Corsara ein gesunkenes Römerschiff aus dem 2. Jahrhundert vor Christus bestaunen können.

Zu den schönsten Stränden auf Sardinien gehören zweifellos auch Cala Canniccio mit seinem rötlichen Sandstrand und Cala Conneri, die Bucht der Liebe, deren strahlend weißer Sandstrand zwischen rötlichen Felsformationen vor smaragdgrünem Meer schimmert. Gecharterte Bootsouren starten von Porto Cervo, La Maddalena und Palau aus.

Sardinien Bootsausflug La Maddalena Archipel - Cala Soraja Insel Spargi

7. Strände der Insel Mortorio – unberührtes Tierparadies

Seltene Vogelarten wie der Seidenreiher oder die korsische Möwe haben auf der Insel Mortorio ihre Brutkolonien. Die im Südosten des Archipels gelegene Insel steht unter Naturschutz und ist unbewohnt. Die Vegetation im Inneren der Insel besteht aus Mittelmeer-Macchia, Wacholder und Ginster und sorgt so für eine artenreiche Speisekarte für das schnellste Tier der Welt, den Wanderfalken, den ihr hier, mit ein wenig Glück, mit über 320 km/h über den Himmel jagen sehen könnt. Aufgrund der strengen Naturschutzauflagen wird der Besuch der Insel strikt kontrolliert.

Spannende Touren und Ausflüge auf Sardinien könnt ihr bei GetYourGuide buchen.*

Insel Mortorio - schönste Strände Sardinien Norden

8. Traumstrand Rena Bianca

Eindeutig einer der schönsten Strände im Norden von Sardinien liegt unterhalb des beliebten Küstenortes Santa Teresa di Gallura. Eine steinerne Treppe führt vom Hauptplatz des Dorfes direkt an die Rena Bianca. Diese etwa 700 Meter lange Bucht bezaubert durch ihren weißen Sand, der rosarot schimmert, wofür Korallenfragmente verantwortlich sind. Im Windschutz der Halbinsel Municca und der kleinen Insel Municchedda liegt die Bucht gut geschützt und ist daher vor allem bei Familien mit Kinden sehr beliebt.

Santa Teresa Gallura: Schönste Sardinien Sehenswürdigkeiten im Norden

9. Cala Capo Testa (Cala Spinosa)

Auf der Halbinsel Capo Testa findet ihr bezaubernde Buchten, deren imposante, rötliche Granitfelsen natürliche Grenzen setzen. Die schönsten Strände Sardiniens haben viele Gesichter. Eines der hübschesten ist die winzig kleine Bucht Cala Spinosa. Die Parkmöglichkeiten sind hier allerdings sehr begrenzt, daher solltet ihr einen kleinen Fußmarsch mit festem Schuhwerk nicht scheuen. Der Abstieg zum Strand liegt direkt neben der Sea Lounge.

Capo Testa - Sardinien Sehenswürdigkeiten im Norden

10. Rena Majore – Paradies zwischen Dünen

Still und windgeschützt liegt einer der schönsten Strände auf Sardinien zwischen gewaltigen Granitfelsen. Der feine Sandstrand wird von zwei Flüssen durchmessen und von bewachsenen Dünen umgeben. Das in allen Facetten von blau, türkis und grün schimmernde Wasser ist glasklar, ein kleiner Pinienhain spendet Schatten. Der beliebte Familienstrand ist mit dem Auto gut zu erreichen, ein geräumiger Parkplatz und gute Infrastruktur warten.

Spannende Touren und Ausflüge auf Sardinien könnt ihr bei GetYourGuide buchen.*

Rena Majore - schönste Strände auf Sardinien

Die schönsten Apartments und Hotels im Norden von Sardinien

Grundsätzlich sind Unterkünfte auf Sardinien leider nicht gerade günstig. Ich kann euch deshalb nur ans Herz legen, beispielsweise bei Booking.com* nach den besten Preisen zu recherchieren.

Die besten Hotels im Norden von Sardinien

Wenn ihr gerne in einem Hotel unterkommen möchtet, kann ich euch das das familiengeführte Hotel Villa Margherita* (hier aktuelle Preise vergleichen) empfehlen. Hier erwarten euch modern eingerichtete, klimatisierte Zimmer mit Blick auf den Golf von Aranci und ein großer Außenpool mit Whirlpool. Im Hotelrestaurant könnt ihr regionale sardische Spezialitäten genießen und diese im gut ausgestatteten Fitnesscenter wieder abtrainieren, wenn ihr ein bisschen über die Stränge geschlagen habt. Last but not least erwartet euch auch noch ein kleines Wellnesscenter.

Falls ihr euch in eurem Sardinien Urlaub etwas ganz Besonderes gönnen möchtet, ist das Baglioni Resort Sardinia* (hier aktuelle Preise vergleichen) genau das Richtige für euch. Es zählt zu den Leading Hotels of the World und befindet sich nördlich von San Teodoro im Meeresschutzgebiet Tavolara. Das Baglioni Resort Sardinia bietet einen eigenen Strand, drei Pools und elegante, im sardischen Stil möblierte Zimmer. Das hoteleigene Restaurant ist auf traditionelle regionale Küche und internationale Klassiker spezialisiert.

Warum nicht mal eine Villa mieten auf Sardinien?

Eines der Highlights auf unserer Reise war definitiv unser Ferienhaus im Norden von Sardinien. Die Villa Khepri* (hier aktuelle Preise vergleichen) in Porto Rotondo liegt sowohl vom Flughafen Olbia, Sardinien als auch von den schönsten Stränden der Costa Smeralda nur ein paar Autominuten entfernt.

Im Inneren bietet die klimatisierte Villa eine gut ausgestattete Küche, ein Badezimmer und ein gemütliches Schlafzimmer mit Aussicht auf den Ozean. Richtig gut hat mir auch die Terrasse gefallen, mit vielen Liegemöglichkeiten und einer eigenen kleinen Lounge. Mein Tipp: Bucht unbedingt das Frühstück mit dazu, das euch ganz nach Wunsch jeden Morgen auf der Terrasse serviert wird.

Sardinien: schönste Strände im Norden

FAQs zum Thema schönste Strände im Norden von Sardinien

Wo sind die schönsten Strände auf Sardinien?

Für einen reinen Strandurlaub oder einen Urlaub mit der Familie ist der Süden von Sardinien besser geeignet. Hier findet ihr traumhafte Postkartenstrände und eine wunderschöne Küstenlandschaft.

Echte Traumstrände gibt es aber auch im Norden. Die Region ist außerdem ideal für Abenteurer und hat mehr Sehenswürdigkeiten und Wanderungen zu bieten.

Wie sind die Preise an Sardiniens Stränden?

Das Mieten von Schirmen und Liegen ist auf Sardinien leider relativ teuer – Preise von 30 Euro pro Tag sind leider keine Seltenheit. Oft wird es in der Nebensaison oder in den hinteren Reihen günstiger. Ein eigener Sonnenschirm ist deshalb auf jeden Fall empfehlenswert – an Tagen mit starkem Wind wird er euch allerdings um die Ohren fliegen.

Die Preise für Snacks und Getränke sind an Sardiniens Stränden meist im Rahmen und mit denen in Deutschland zu vergleichen.

Wo ist der rosa Strand auf Sardinien?

Der Spiaggia Rosa liegt im Archipel La Maddalena auf der Insel Budelli. Hier erwarten euch knapp 1,6 Quadratkilometer rosa Sand. Der Grund dafür sind die Schalenreste der Miniacina miniacea Koralle, die den Strand einfärben.

Ab wann kann man auf Sardinien baden?

Die Badesaison auf Sardinien startet ab Juni, das Wasser hat dann ungefähr 21 Grad Celsius. Im Vormonat Mai ist es mit durchschnittlich 18 Grad dagegen noch ein bisschen kalt.

Schöne und günstige Unterkünfte im Norden Sardiniens findet ihr bei Booking.com.*

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

Sardinien: schönste Strände im Norden

Sardinien Reiseführer – meine Empfehlung*:

Eine Antwort auf “Europas Karibik: Die 10 schönsten Strände im Norden von Sardinien

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.