Zuletzt überarbeitet am 23. Februar 2024 von Franzi

In diesem Artikel nehme ich euch mit in die faszinierende Welt des Cloud Forest in Singapur – einem Ort, der die Schönheit und Komplexität der Natur in einem atemberaubenden, urbanen Umfeld einfängt. Das spektakuläre Gewächshaus, das im Herzen der Gardens by the Bay liegt und ein einzigartiges Ökosystem präsentiert, zählt zu den absoluten Must-Dos in der Löwenstadt. Hier findet ihr alle Infos und Tipps rund um euren Besuch.


Werbehinweis: Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an

Der Cloud Forest Singapur zählt zu den Highlights der Löwenstadt

Der Cloud Forest ist mehr als nur eine der berühmtesten Singapur Sehenswürdigkeiten. Er ist eine Oase der Ruhe und ein Biotop, das die Vielfalt und Zerbrechlichkeit tropischer Bergwälder zeigt.

Von dem imposanten, 35 Meter hohen Wasserfall, der euch am Eingang begrüßt, bis hin zu den versteckten Gärten und geheimnisvollen Nebelwegen – jeder Aspekt des Cloud Forest ist darauf ausgelegt, das Bewusstsein für die Wichtigkeit des Umweltschutzes zu schärfen und euch die Wunder der Natur näher zu bringen.

Tipp: Mit dem Kombiticket für den Cloud Forest, den Flower Dome und das Marina Bay Sands Skypark Observation Deck* könnt ihr Zeit und Geld sparen.

Was ihr außerdem noch über den Cloud Forest Singapur wissen solltet:

  • Höchster Indoor-Wasserfall der Welt: Der Cloud Forest beherbergt einen beeindruckenden 35 Meter hohen Wasserfall, der der höchste seiner Art in einer Indoor-Umgebung ist.
  • Nachhaltiges Kühlsystem: Der Nebel im Cloud Forest wird durch ein ökologisches Kühlsystem erzeugt, das die Temperatur und Feuchtigkeit reguliert und ein ideales Wachstumsumfeld für die Pflanzen schafft.
  • Vielfalt der Pflanzen: Im Cloud Forest findet ihr über 60.000 Pflanzen aus tropischen Hochgebirgsregionen, darunter seltene Orchideen, fleischfressende Pflanzen und verschiedene Farnarten.
  • Architektonisches Wunder: Das Gewächshaus ist eine architektonische Meisterleistung mit einer Glaskuppel, die für optimale Lichtverhältnisse und Energieeffizienz konzipiert wurde.
  • Bildung und Erhaltung: Der Cloud Forest spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung der Öffentlichkeit über den Klimawandel und den Erhalt bedrohter Arten.
  • Interaktive Lernreise: Der Cloud Forest bietet eine interaktive Reise, die Besucher über die Bedeutung des Nebelwaldes und seine Ökosysteme aufklärt.
  • Künstlerische Installationen: Im Inneren des Cloud Forest findet ihr beeindruckende Kunstinstallationen, die das Bewusstsein für Umweltthemen wecken.
  • „Lost World“ auf dem Gipfel: Auf der Spitze des Cloud Forest befindet sich der „Lost World“, ein Bereich, der die einzigartige Flora der höchsten tropischen Wälder nachbildet.
  • „Crystal Mountain“: Dieser Bereich im Cloud Forest stellt eine alpine Umgebung dar und zeigt geologische Formationen und Edelsteine.
  • Wechselnde Themenausstellungen: Der Cloud Forest veranstaltet regelmäßig wechselnde Ausstellungen, die zusätzliche Einblicke in die Wunder der Natur bieten.

Meinen ausführlichen Artikel zu den Gardens by the Bay findet ihr übrigens hier.

SINGAPORE BOTANIC GARDENS: UNESCO-WELTKULTURERBE IN DER LÖWENSTADT

Willkommen in Singapurs berühmtem Nebelwald

Der Cloud Forest Singapur in den Gardens by the Bay ist nicht nur eine Meisterleistung moderner Architektur, sondern auch ein lebendiges Mosaik der Natur, das Besucher:innen die Schönheit und Bedeutung tropischer Nebelwälder näherbringt.

Architektonisches Highlight: Der Indoor-Wasserfall im Cloud Forest

Das erste, was Besucher:innen im Cloud Forest bestaunen dürfen, ist der atemberaubende, 35 Meter hohe Wasserfall – der zweithöchste Indoor-Wasserfall der Welt.

(Auf Platz 1 liegt seit einigen Jahren der Indoor-Wasserfall im Jewel am Changi Airport Singapur.)

Das architektonische Meisterwerk bildet das Herzstück des Gewächshauses und ist umgeben von einer üppigen Vegetation, die ein Gefühl von Eintauchen in einen echten Nebelwald vermittelt.

Die Kuppel des Cloud Forest ist eine Struktur aus Glas und Stahl, die speziell entworfen wurde, um das Sonnenlicht optimal zu nutzen und gleichzeitig ein kühles, feuchtes Klima im Inneren zu erhalten.

Ein Spaziergang durch die Wolken: Die Ausstellungspfade

Der Cloud Forest bietet mehrere Ausstellungspfade, die Besucher:innen durch verschiedene Ebenen des Nebelwaldes führen. Der Hauptpfad, der „Cloud Walk“, ermöglicht es den Besuchern, die Pflanzenwelt aus einer erhöhten Perspektive zu betrachten.

Entlang des Weges gibt es zahlreiche Aussichtspunkte, die einen atemberaubenden Blick auf das Innere des Gewächshauses und die umliegende Skyline von Singapur bieten.

Schon gewusst? Mit dem Kombiticket für den Flower Dome, den Cloud Forest und den Singapore Flyer* erlebt ihr alle Highlights zum vegünstigten Preis.

Die Flora: Ein Kaleidoskop der Biodiversität

Die Pflanzen im Cloud Forest repräsentieren die reiche Biodiversität tropischer Hochgebirgswälder.

Von seltenen Orchideen und farbenprächtigen Blütenpflanzen bis hin zu verschiedenen Farn- und Moosarten – die Vielfalt ist absolut beeindruckend.

Der „Secret Garden“ am Boden des Gewächshauses beherbergt eine Sammlung seltener Pflanzen und zeigt, wie empfindlich diese Ökosysteme sind.

Ein wesentliches Element des Cloud Forest ist sein Fokus auf Bildung und Umweltbewusstsein.

Interaktive Lernstationen und Informationsdisplays bieten Einblicke in die Herausforderungen, denen sich Nebelwälder gegenübersehen, wie Klimawandel und Umweltzerstörung.

Diese Bildungskomponente ist entscheidend, um Besucher:innen über die Bedeutung von Nachhaltigkeit und Naturschutz aufzuklären.

Ein weiteres Highlight im Cloud Forest ist die „Crystal Mountain“. Dieser Bereich simuliert das Innere eines Berges und zeigt verschiedene Arten von Gesteinen und Mineralien.

Hier können Besucher:innen mehr über die geologischen Aspekte der Nebelwälder erfahren und wie diese zum Ökosystem beitragen.

Kampong Glam Singapur: Tipps für das muslimische Viertel

Kunst und Kultur im Cloud Forest

Der Cloud Forest beherbergt auch verschiedene Kunstinstallationen, die die Beziehung zwischen Mensch und Natur thematisieren. Diese Kunstwerke wechseln regelmäßig und bieten einen neuen Blickwinkel auf Umweltthemen.

Sie reichen von Skulpturen und Installationen bis hin zu temporären Ausstellungen. Besonders erfolgreich war zuletzt die „Avatar“-Ausstellung, die aber leider Ende 2023 abgebaut wurde.

Fazit: Ein Der Cloud Forest Must-See in Singapur

Der Besuch des Cloud Forest ist ein unvergessliches Erlebnis. Er bietet nicht nur eine Flucht aus dem städtischen Trubel, sondern auch eine seltene Gelegenheit, die Schönheit und Vielfalt der tropischen Nebelwälder zu erleben.

Das Gewächshaus ist ein Symbol für Singapurs Engagement für Nachhaltigkeit und ein Muss für einen Besuch in der Stadt.

Insgesamt ist der Cloud Forest in den Gardens by the Bay ein wahrhaft magischer Ort, der die Wunder der Natur und die Leistungen der Menschheit vereint.

Er ist eine Hommage an die Schönheit der Erde und eine Erinnerung an die Notwendigkeit, unsere natürliche Welt zu schützen und zu bewahren.

Jewel Changi Airport – Der Erlebnis-Komplex am Flughafen Singapur

Tipps für euren Besuch im Cloud Forest Singapur

Zum Schluss habe ich hier noch einige Tipps und Informationen für euren Besuch im Cloud Forest Singapur:

  1. Beste Besuchszeit: Der Cloud Forest ist in der Regel weniger überfüllt an Wochentagen oder früh am Morgen. Plant euren Besuch entsprechend, um die Menschenmassen zu vermeiden.
  2. Ticketkauf: Tickets können online oder vor Ort gekauft werden. Es ist empfehlenswert, Tickets im Voraus zu kaufen, um Wartezeiten zu vermeiden.
  3. Kleidung und Schuhe: Da das Klima im Cloud Forest kühl und feucht ist, zieht euch entsprechend an. Bequeme Schuhe sind für das Erkunden der Wege und Treppen zu empfehlen.
  4. Fotografieren: Der Cloud Forest bietet zahlreiche faszinierende Fotomotive. Achtet jedoch darauf, die Pflanzen nicht zu berühren oder zu beschädigen.
  5. Besucherdauer: Plant etwa 1-2 Stunden für euren Besuch ein, um den Cloud Forest in Ruhe zu erkunden und die Ausstellungen zu genießen.
  6. Lernmöglichkeiten: Nutzt die Informationsdisplays und interaktiven Stationen, um mehr über die Ökosysteme der Nebelwälder und den Umweltschutz zu erfahren.
  7. Kombitickets: Erwägt den Kauf eines Kombitickets für den Cloud Forest und den nahegelegenen Flower Dome, um beide Attraktionen zu einem reduzierten Preis zu besuchen. Oft lohnt sich auch die Kombination mit weiteren Highlights, wie dem Singapore Flyer oder der Aussichtsplattform des Marina Bay Sands.
  8. Souvenirs und Essen: Im Cloud Forest gibt es einen Souvenirshop und ein Café. Plant ein bisschen Zeit ein, um dort zu stöbern oder eine Pause einzulegen.

Mehr Informationen findet ihr hier.

Mein Tipp: Der GoCity All-Inclusive-Pass* beinhaltet den Eintritt zu über 50 Attraktionen in Singapur – natürlich inklusive Cloud Forest. Damit spart ihr bis zu 50 % im Vergleich zum Kauf einzelner Eintrittskarten.

Cloud Forest Singapur in den Gardens by the Bay - Skywalk

CHINATOWN SINGAPUR: SEHENSWÜRDIGKEITEN UND HIGHLIGHTS IM VIERTEL

Hoteltipps: Die besten Unterkünfte in Singapur

Zum Schluss möchte ich euch noch zwei Hotels vorstellen, die ich euch in der Stadt empfehlen kann.

Wichtig zu wissen: Hotelzimmer sind in Singapur sehr teuer. Es lohnt sich also, rechtzeitig zu vergleichen und früh zu buchen.

Carlton Hotel Singapore*

Das Carlton Hotel Singapore* bietet eine tolle Lage im Herzen der Stadt. Hier findet ihr auch einen schönen Außenpool, ein sehr gut ausgestattetes Fitnessstudio und verschiedene Restaurants.

Das 5-Sterne-Hotel liegt 200 Meter vom MRT-Bahnhof Bras Basah, 500 Meter vom Nationalmuseum und 800 Meter von den Theatres on the Bay entfernt.

Preis-Leistungs-Tipp: lyf Funan Singapore*

Direkt in der zentral gelegenen Funan Mall bietet die Unterkunft lyf Funan Singapore* klimatisierte Zimmer, einen Garten, kostenfreies WLAN, eine Sonnenterrasse, eine Gemeinschaftsküche und ein Fitnesscenter.

Zu den beliebtesten Singapur Sehenswürdigkeiten in der Nähe des lyf Funan Singapore gehören Raffles City, das Singapore Art Museum und die St. Andrew’s Cathedral. Der MRT-Bahnhof City Hall liegt 450 m entfernt.

LITTLE INDIA SINGAPUR: TIPPS FÜR DAS INDISCHE VIERTEL

Singapur mit dem Bus oder auf dem Boot erkunden

Genießt den Panoramablick über Singapur an Bord eines Open-Top-Doppeldecker-Busses*. Die Hop-On Hop-Off Bus Tour in der Löwenstadt habe ich selbst schon gemacht und sie hat mir richtig gut gefallen.

Ich persönlich mag es total, die Sehenswürdigkeiten bequem anzusteuern und dabei jede Menge Informationen rund um die Stadt zu erhalten. 

Alternativ kann ich euch auch die Sightseeingtour auf dem Singapore River per Boot empfehlen.

Erkundet die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Singapur auf einer Flussrundfahrt mit dem Bumboot*. Erfahrt mehr über die spektakuläre Mischung aus historischer und moderner Architektur, während ihr an Denkmälern, Kais und Brücken vorbeifahrt.

Die meisten Sehenswürdigkeiten in Singapur sind leider auch sehr teuer. Es lohnt sich deshalb, einen Blick auf die verfügbaren Singapur Pässe zu werfen. 

Mein persönlicher Favorit ist der Go City All-Inclusive-Pass*. Er beinhaltet den Eintritt zu über 50 Attraktionen in Singapur. Damit spart ihr bis zu 50 % im Vergleich zum Kauf einzelner Eintrittskarten.

Häufig gestellte Fragen rund um den Cloud Forest Singapur

Hier beantworte ich euch noch einige häufig gestellte Fragen rund um den Cloud Forest Singapur:

Was ist der Cloud Forest in Singapur?

Der Cloud Forest ist ein beeindruckendes, futuristisches Gewächshaus in den Gardens by the Bay in Singapur, das die Umgebung eines kühlen, feuchten Nebelwaldes nachbildet.

Was ist das Besondere am Cloud Forest?

Einzigartig am Cloud Forest ist sein 35 Meter hoher Indoor-Wasserfall, die zweitgrößte Attraktion dieser Art weltweit, und die Vielfalt exotischer Pflanzen aus verschiedenen Teilen der Welt.

Ist der Cloud Forest für Kinder geeignet?

Ja, der Cloud Forest ist ein spannendes Erlebnis für Kinder aller Altersgruppen, bietet Bildungsmöglichkeiten und ist vollständig mit Kinderwagen zugänglich.

Wie lange sollte man für einen Besuch im Cloud Forest einplanen?

Plant etwa 1-2 Stunden ein, um den Cloud Forest vollständig zu erkunden.

Gibt es Führungen im Cloud Forest?

Ja, es gibt geführte Touren, die zusätzliche Einblicke und Informationen bieten. Überprüft die Verfügbarkeit und Zeiten auf der Website der Gardens by the Bay.

Ist der Cloud Forest rollstuhlgerecht?

Ja, der Cloud Forest ist vollständig rollstuhlgerecht, mit Aufzügen und Rampen für einen bequemen Zugang.

Wie erreicht man den Cloud Forest?

Der Cloud Forest ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, einschließlich der MRT (Bayfront Station ist am nächsten). Es gibt auch Parkmöglichkeiten für Besucher:innen, die mit dem Auto kommen.

Gibt es Essensmöglichkeiten im Cloud Forest?

Im Cloud Forest gibt es ein Café, und in der Nähe, in den Gardens by the Bay, findet ihr weitere gastronomische Angebote.

SINGAPUR ARCHITEKTUR: DIESE HIGHLIGHTS MÜSST IHR GESEHEN HABEN