Dubrovnik: 10 Highlights für eure Reise ins Mittelalter

Der englische Dichter Lord Byron (1788-1824) bezeichnete Dubrovnik vor langer Zeit als “Perle der Adria” und ich verspreche euch, dass euch die kroatische Küstenstadt auch viele Jahre später noch begeistern wird. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt einen so einzigartigen und aufregenden Ort kennenlernen durfte. Wenn ihr mich also heute fragen würdet, welche Stadt ihr euch in den nächsten Monaten unbedingt einmal ansehen müsst, wäre meine Antwort eindeutig. In diesem Artikel möchte ich euch deshalb heute meine Top 10 Dubrovnik Sehenswürdigkeiten und Highlights zeigen.


Werbehinweis: Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an.

Dubrovnik damals und heute – die Geschichte der Stadt

Dubrovnik ist das Zentrum der süddalmatinischen Küstenregion. Während der größte Teil Dalmatiens vor langer Zeit von Venedig kontrolliert wurde, regierte Dubrovnik 450 Jahre lang als mächtiger Stadtstaat Ragusa. Zwar zollte man den osmanischen Sultanen und ungarischen Königen einen fiktiven Tribut – von ihnen regiert werden wollte man allerdings nicht. Während des goldenen 15. und 16. Jahrhunderts erlangte Dubrovnik durch den Seehandel großen Reichtum und war als “Athen Kroatiens” im Mittelmeerraum bekannt.

Dubrovnik war ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen und ein Anziehungspunkt für die besten Künstler, Wissenschaftler, Kartografen und Seeleute der damaligen Zeit. In dieser Zeit wurde auch die mächtige Stadtbefestigung erbaut, die bis heute zu den absoluten Dubrovnik Highlights zählt. Leider wurde die Stadt während der Belagerung von 1991 bis 1992 stark zerstört. Den Wiederaufbau haben die Kroaten aber sehr gut hinbekommen. So fühlt man sich heute wieder wie im Mittelalter, wenn man durch die Altstadt mit ihren schönen Kirchen, Palästen, Cafés und Pflasterstraßen läuft.

Schöne und günstige Unterkünfte in Dubrovnik findet ihr bei Booking.com.*

Lust auf ein Airbnb? Hier schenke ich euch 34 Euro auf eure erste Buchung.*

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stadtmauern Rundgang

Wie vor 500 Jahren: Die schönsten Orte in Dubrovnik

Dubrovnik steckt voller Architekturdenkmäler aus der Gotik und Renaissance. Die Häuser drängen sich dicht auf einer felsigen Landspitze und werden von Stadtmauern aus dem 15. Jahrhundert geschützt. Von 1358 bis 1808 herrschte von hier aus die unabhängige Stadtrepublik Ragusa, die zu den reichsten Städten Europas zählte und angeblich die drittgrößte Handelsflotte der damaligen Zeit besaß. Nach dem verheerenden Erdbeben im Jahr 1667 musste ein großer Teil der Stadt neu gebaut werden. Nach dem Wiederaufbau konnte Dubrovnik aber schnell wieder mit einem sehr harmonischen Stadtbild punkten.

Die Stadt erlangte während der Belagerung von 1991 bis 1992 traurige Bekanntheit, als der serbische Beschuss die Altstadt traf und mehr als 70 Prozent der Häuser beschädigt wurden. Heute sieht man aber nur noch wenige Spuren des letzten Krieges in Dubrovnik. Die Stadt hat ihr altes Selbstvertrauen wieder gewonnen und auch die Touristen sind zurückgekehrt. Dank der Serie Game of Thrones sind es zum Teil sogar mehr, als man es sich ursprünglich gewünscht hätte. Und hier sind sie endlich, meine Top 10 Dubrovnik Sehenswürdigkeiten und Highlights.

Hier* könnt ihr spannende Touren und Ausflüge in Dubrovnik vergleichen und buchen.

1. Die Altstadt – Dubrovnik Sehenswürdigkeiten

Innerhalb der Stadtmauern sind Autos verboten, die Altstadt ist aber sehr fußgängerfreundlich. Am besten erreicht man sie durch Vrata od Pile (Pile-Tor), wo auch die meisten Busse halten. Über eine Steinbrücke und eine hölzerne Zugbrücke geht es zum äußeren Tor. Über dem Torbogen befindet sich eine Statue des heiligen Blasius – ein armenischer Bischof aus Dubrovnik, der im 3. Jahrhundert als Märtyrer starb. Er wurde der Schutzpatron der Stadt, nachdem er einem örtlichen Priester im Traum erschienen war und diesen vor einem Angriff der Venezianer gewarnt hatte. Das Pile-Tor führt direkt zur Hauptstraße der Altstadt, der Stradun. Der andere Haupteingang zur Altstadt – Vrataod Ploče (Ploče-Tor) – liegt am östlichen Ende von Dubrovnik.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Altstadt DächerDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Altstadt enge GassenDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Altstadt Aussicht Mauer

2. Stradun – Dubrovnik Highlights

Die belebte Einkaufsstraße Stradun ist der bekannteste Boulevard Kroatiens. Ursprünglich bildeten Paläste die Straßenfront. Nach dem Erdbeben im Jahr 1667 wurden die Häuser jedoch einheitlich wiederaufgebaut. Alle Häuser besitzen nun Torbögen im Erdgeschoss und grüne Fensterläden in den oberen Stockwerken. Am Ostende erweitert sich die Stradun unterhalb des Uhrturms zum Luža-Platz mit der Roland Statue in der Mitte. Auf der anderen Seite steht die Kirche Sv. Vlaha (St. Blaise), die einen Altar mit einer vergoldeten Statue des Heiligen aus dem 15. Jahrhundert beherbergt. Genau gegenüber erhebt sich der Sponza-Palast – das ehemalige Zollamt von Ragusa und eines der wenigen Gebäude, die das Erdbeben überstanden haben.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stradun BoulevardDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stradun BoulevardDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stradun Luza Platz

3. Die Stadtmauern – Dubrovnik Sehenswürdigkeiten

Das Highlight unter den Dubrovnik Sehenswürdigkeiten ist ein Spaziergang auf den Stadtmauern, die an manchen Stellen bis zu 25 Meter hoch und sechs Meter breit sind. Ihr wehrhafter Charakter wird durch Bollwerke und Türme verstärkt. Für den rund zwei Kilometer langen Rundgang solltet ihr mindestens eineinhalb Stunden einkalkulieren. Besser aber deutlich mehr, da es unterwegs einfach so viel zu sehen und so viele tolle Fotomotive gibt. Außerdem findet ihr unterwegs tolle Möglichkeiten zur Einkehr, unter anderem das berühmte Café Buža.

Unterwegs habt ihr tolle Aussichten auf den Ozean, die Insel Lokrum und die Dächer der Altstadt. Außerdem entdeckt ihr viele tolle Innenhöfe und Gärten. Die schönste Aussicht bietet das Dach der Festung Tvrđava Minčeta, die 1455 vom Florentiner Michelozzo Michelozzi entworfen wurde. Den Rundgang beginnt ihr am besten am Pile-Tor, hier dürft ihr auch euer Ticket kaufen. Alternativ könnt ihr aber auch am Tvrđava Sv. Ivana oder am Ploče-Tor auf die Stadtmauer steigen. Die Mauer ist im Sommer täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet, in der Zwischensaison von 9:00 bis 17:00 Uhr und im Winter von 10:00 bis 15:00 Uhr.

Mit 170 Kuna (ca. 22,50 Euro, Stand: Juli 2020) ist der Eintritt nicht ganz günstig. Es lohnt sich aber definitiv, die ganze Stadt auf diese Weise zu umrunden. In der Eintrittskarte für die Stadtmauer ist auch die Festung Tvrwava Lovrijenac außerhalb des Pile-Tores enthalten.

Hier* könnt ihr spannende Touren und Ausflüge in Dubrovnik vergleichen und buchen.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stadtmauern RundgangDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stadtmauern Rundgang
Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stadtmauern RundgangDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stadtmauern Rundgang

4. Café Buža – Dubrovnik Highlights

Ein absolutes Muss für einen Spritz zwischendurch und einen erfrischenden Sprung ins Meer ist das Café Buža (Crijevićeva Ul. 9), das durch eine kleine Tür in der Stadtmauer zu erreichen ist. Die Bar wurde quasi direkt in die Felsen am Ozean geschlagen und ist auch ein toller Ort für den Sonnenuntergang. Ihr habt übrigens richtig gelesen: Von der Bar aus führen Treppen direkt ins Wasser. Eine perfekte Abkühlung, da es auf den Stadtmauern besonders zur Mittagshitze extrem heiß werden kann. Wichtig also: Badesachen nicht vergessen!

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Café Buza

5. Festung Tvrwava Lovrijenac – Dubrovnik Sehenswürdigkeiten

Wie oben bereits erwähnt ist in der Eintrittskarte für die Stadtmauern auch die Festung Tvrwava Lovrijenac außerhalb des Pile-Tores enthalten. Die mächtige Befestigungsanlage am Rand der Altstadt stammt aus dem 14. bis 16. Jahrhundert. Sie liegt majestätisch 27 Meter hoch auf einem hohen Felsen, wodurch sie bei der Verteidigung der Stadt früher eine wichtige Rolle spielte.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Tvrwava Lovrijenac FestungDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Tvrwava Lovrijenac Festung

6. Game of Thrones Drehorte – Dubrovnik Highlights

In Dubrovnik könnt ihr viele bekannte Drehorte entdecken. Denn wie ihr bestimmt wisst, ist die “Perle der Adria” in Game of Thrones die Stadt King’s Landing. Mit dabei waren zum Beispiel die Blackwater Bay, die Festung Lovrijenac (in GoT: Red Keep), der Minčeta Turm (in GoT: House of the Undying), das Pile-Tor (in GoT: Flea Bottom), der Rektorenpalast (in GoT: einige Szenen in Qarth) und die Jesuitentreppe (in GoT: Cerceis Walk of Shame). Noch mehr Game of Thrones-Drehorte findet ihr etwas außerhalb der Stadt auf der Insel Lokrum (in GoT: Der botanische Garten und das ehemalige Kloster auf der Insel wurden für Szenen in Qarth genutzt) und das 20 Autominuten entfernte Trsteno (in GoT: Gärten von King’s Landing).

Hier* könnt ihr spannende Game of Thrones Touren in Dubrovnik vergleichen und buchen.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stadtmauern Rundgang, Blackwater BayDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stadtmauern Rundgang, Minceta TurmDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Jesuitentreppe, Walk of Shame

7. Insel Lokrum – Dubrovnik Sehenswürdigkeiten

Neben der berühmten Stadtmauer gehört für mich auch die Insel Lokrum zu den schönsten Dubrovnik Sehenswürdigkeiten. Auf die Insel geht es direkt von der Altstadt mit der Fähre, die je nach Bedarf ein- bis zweimal pro Stunde in rund 15 Minuten übersetzt. Links vom Anlegepunkt findet ihr einige der schönsten Badebuchten rund um Dubrovnik. Mit glasklarem Wasser und großen, glatten Felsen, auf denen es sich gemütlich liegen lässt. Noch fünf Minuten weiter gibt es einen FKK-Strand.

Viele verschiedene Wanderwege führen über die bewaldete Insel. Sie bringen euch zu Aussichtspunkten und anderen spannenden Sehenswürdigkeiten, wie dem alten Benediktinerkloster. Fans der Serie Game of Thrones dürfen sich hier wieder besonders freuen, denn das Kloster und sein Garten wurden für verschiedene Szenen in Qarth genutzt. Wenn ihr möchtet (und ich bin mir sicher, dass ihr das möchtet), könnt ihr euch hier auch auf dem Eisernen Thron fotografieren lassen. In Dubrovnik gibt es übrigens noch einen weitern Thron, den ihr im GoT-Souvenirshop in der Altstadt findet. Noch so ein Highlight auf der Insel Lokrum sind die viele Pfauen und Hasen, die euch überall begegnen werden. Ein Kiosk und ein Restaurant gibt es natürlich auch.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Insel Lokrum Game of Thrones KlosterDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Insel Lokrum Game of Thrones ThronDubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Insel Lokrum Pfau

8. Kirchen und Kloster – Dubrovnik Highlights

Direkt hinter dem Pile-Tor liegt das Kloster Franjevački Samostan. Das Franziskanerkloster mit seinem wunderschönen Kreuzgang stammt aus dem 14. Jahrhundert. Es beherbergt auch ein Museum, das unter anderem ein Holzportrait von St. Blasius (14. Jahrhundert) ausstellt. In der Nähe des Kreuzgangs gibt es eine Apotheke aus dem Jahr 1317 – die angeblich älteste Apotheke Europas, die seit ihrer Eröffnung durchgehend betrieben wurde.

Die Dominikanski Samostan ist eine Kirche aus dem 15. Jahrhundert mit einem tollen, von Orangenbäumen gesäumten Kreuzgang. Ihr erreicht sie über eine große Treppe innerhalb des Ploče-Tores. Im Museum befindet sich ein Gemälde der Maria Magdalena von Tizian (ca. 1488-1576) und ein Bild der Jungfrau Maria mit Kind von Ivan Meštrović (1883-1962). Last but not least ist auch die Katedrala einen Besuch wert – Dubrovniks barocke Kathedrale wurde 1713 fertiggestellt.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - St Ignacija Kirche

9. Die schönsten Strände – Dubrovnik Sehenswürdigkeiten

Neben den schönen Badebuchten auf der Insel Lokrum hat Dubrovnik auch noch andere tolle Strände im Angebot. Bei Locals und Besuchern gleichermaßen beliebt ist der Copacabana Kiesstrand auf der Halbinsel Lapad. Hier gibt es auch Schirme und Liegen, Wassersportangebote und ein Kiosk. In der Nähe der alten Stadtmauern findet ihr den Banje Kiesstrand – von hier habt ihr einen tollen Ausblick auf die Altstadt. Als einer der schönsten Strände in Dubrovnik gilt der Strand St. Jakob. Die kleine, kiesbedeckte Bucht befindet sich ebenfalls in der Nähe des Stadtzentrums – inklusive Kiosk und einem großen Wassersportangebot.

Hier* könnt ihr spannende Touren und Ausflüge in Dubrovnik vergleichen und buchen.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - schönste Strände und Buchten

10. Ausflugsziele rund um Dubrovnik – Dubrovnik Highlights

Dubrovnik ist auch ein guter Ausgangspunkt für alle, die Süddalmatien erkunden möchten. Von hier ist man schnell auf den Inseln Mljet, Loput und Šipan. Auch die Weinberge der Halbinsel Pelješac und Korcula sind mit dem Auto nicht weit entfernt. Nördlich von Dubrovnik führt die Magistrale auf dem Weg ins Neretva-Delta, wo die meisten Zitrusfrüchte angebaut werden, ein kurzes Stück durch Bosnien-Herzegowina. Und im Süden liegen der schöne Badeort Cavtat und das Konavle-Tal – eingezwängt zwischen den Bergen Bosniens und Montenegros.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Bosnien Herzegowina

Nehmt Dubrovnik mit, es lohnt sich!

Zugegeben, Dubrovnik liegt ein bisschen am Arsch der Welt und von der bei Touristen beliebten Stadt Split müsst ihr nochmal eine dreistündige Autofahrt in Kauf nehmen. Inklusive zehn Minuten Fahrt durch Bosnien-Herzegowina, haltet also eure Pässe bereit. Ich verspreche euch aber: Es lohnt sich! Obwohl wir nach zwei Wochen Roadtrip entlang der Adriaküste schon ziemlich platt waren, hat uns die Stadt noch einmal richtig umgehauen und unsere Erwartungen weit übertroffen. Eine Reise nach Dubrovnik fühlt sich tatsächlich an wie eine Reise zurück ins Mittelalter. Für jeden übrigens, nicht nur für die Fans von Game of Thrones. Noch mehr Infos rund um die Stadt bekommt ihr auf der offiziellen Webseite. Und hier habe ich noch mehr Tipps für eure Kroatien Reise für euch aufgeschrieben.

Schöne und günstige Unterkünfte in Dubrovnik findet ihr bei Booking.com.*

Lust auf ein Airbnb? Hier schenke ich euch 34 Euro auf eure erste Buchung.*

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Top 10: Meine Highlights und Tipps - Stadtmauern Rundgang

Buchtipp*:

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.