Europa-Park: Die 10 besten Tipps für Deutschlands größten Freizeitpark

Wer mich ein bisschen kennt, weiß, dass ich Freizeitparks über alles liebe. Und als ich gerade meinen Blog ein bisschen durchstöbert habe, ist mir aufgefallen, dass ich eigentlich viel zu wenig über dieses Lieblingshobby schreibe. Ein Besuch im Freizeitpark ist für mich einfach immer wieder ein riesiges Highlight: Glücksgefühle, Nervenkitzel und das Gefühl, einfach mal für einen Tag aus dem Alltag verschwinden zu können. Mindestens einmal im Jahr ist auch ein Besuch in Deutschlands größtem Freizeitpark Pflicht. In diesem Artikel teile ich deshalb heute meine 10 besten Europa-Park Tipps für euch.


Werbehinweis: Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an.

Spannende Fakten über den Europa-Park Rust

  • Der Europa-Park ist nicht nur der beliebteste sondern mit 94 Hektar auch der größte Freizeitpark Deutschlands.
  • Rust liegt in Baden-Württemberg – nah an der Grenze zu Frankreich und zur Schweiz. Das Publikum ist dementsprechend ziemlich international.
  • Der Europa-Park beherbergt 15 europäische Themenbereiche mit landestypischer Architektur, Gastronomie und Vegetation – plus drei weitere Fantasie-Themenbereiche: Deutschland, England, Frankreich, Griechenland, Holland, Irland, Island, Italien, Österreich, Luxemburg, Portugal, Russland, Schweiz, Skandinavien, Spanien, Grimms Märchenwald, ARTHUR – im Königreich der Minimoys und Abenteuerland.
  • Im Park erwarten euch über 100 Fahrgeschäfte für jedes Adrenalinlevel.
  • Mit 73 Metern Höhe ist der Silver Star eine der höchsten Achterbahnen Europas.
  • Mit 5,8 Millionen Besuchern im Jahr 2019 ist der Europa-Park der meistbesuchte Freizeitpark im deutschsprachigen Raum – in Europa ist er auf Platz zwei (nach Disneyland Paris) und weltweit auf Platz 19.
  • Die „Golden Ticket Award“-Jury der US-Zeitschrift „Amusement Today“ wählte den Europa-Park im September 2019 zum sechsten Mal in Folge zum besten Freizeitpark der Welt.
  • Zum Park gehören sechs Hotels*, ein Campingplatz und ein Kino.

Schöne und günstige Unterkünfte rund um den Park findet ihr bei Booking.com.*

Lust auf ein Airbnb? Hier schenke ich euch 34 Euro auf eure erste Buchung.*

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Restaurant in Frankreich

10 Dinge, die ihr vor eurer Reise wissen solltet

Ein Tag im Europa-Park ist eigentlich immer perfekt – naja zumindest fast immer. Das einzige, was die Stimmung vermiesen kann, ist tatsächlich schlechte Organisation. Denn wer sich Stunde für Stunde durch einen völlig überlaufenen Freizeitpark kämpfen muss, verliert am Ende irgendwann nicht nur die Nerven sondern auch den Spaß an der Sache. Das Gleiche gilt für die Wartezeiten: Im Park gibt es wohl nichts frustrierenderes, als ständig die Entscheidung zwischen drei Stunden Warten oder dem Verzicht auf ein Fahrgeschäft treffen zu müssen. Um das zu vermeiden, solltet ihr euch für euren Besuch meine 10 besten Europa-Park Tipps durchlesen

1. Die Anreise – Europa-Park Tipps

Der Europa-Park liegt in Rust im Südwesten Deutschlands an der französischen Grenze. Ihr erreicht ihn am einfachsten mit dem Auto, aber auch die Anreise mit dem Zug oder dem Flugzeug ist möglich. Hotelgäste parken in den Europa-Park Hotels kostenlos. Tagesgäste bezahlen sieben Euro und können hier ihr Parkticket für den Tag vorbuchen. Für Faulpelze gibt es direkt am Park weitere 60 Parkplätze, die hier für 20 Euro gebucht werden können.

  • Anreise mit dem Auto: Am einfachsten erreicht ihr den Europa-Park mit dem Auto über die Autobahn A5 (Ausfahrt 57b Rust). Von hier geht es direkt in Richtung Europa-Park Hotels und zum Parkplatz, die Strecke ist sehr gut ausgeschrieben.
  • Anreise mit Zug und Bus: Mit der Bahn fahrt ihr zum Bahnhof Ringsheim, der vier Kilometer vom Europa-Park entfernt liegt. Er ist vom Norden Deutschlands per Regionalexpress aus Offenburg oder vom Süden Deutschlands per Regionalexpress aus Freiburg erreichbar. In Ringsheim nehmt ihr euch entweder ein Taxi oder steigt in den Südbadenbus in Richtung Europa-Park Hotels.
  • Anreise mit dem Flixbus: Flixbus und andere Fernbusse fahren unter anderem bis Freiburg, Straßburg, Offenburg, Obernai oder Riegel am Kaiserstuhl. Von dort aus geht es mit dem Regionalexpress oder dem Bus weiter.
  • Anreise mit dem Flugzeug: Die nächsten Flughäfen befinden sich in Straßburg (40 km), Karlsruhe/Baden-Baden (64 km), Basel (90 km) und Stuttgart (175 km). Von dort aus geht es mit dem Regionalexpress oder dem Bus weiter.

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Italien

2. Das Ticket – Europa-Park Hacks

Euer Ticket für den Park solltet ihr auf jeden Fall im Voraus online kaufen. So spart ihr nicht nur die Wartezeit am Eingang sondern auch noch jede Menge Geld. Der Eintritt in den Europa-Park kostet für Erwachsene 50 Euro in den Winter- und 55 Euro in den Sommermonaten (Stand: Januar 2021). Rabatte gibt es für Kinder bis elf Jahre, Menschen mit Behinderung und Senioren. Kinder bis drei Jahre sind frei. Geburtstagskinder bis zum 12. Lebensjahr haben ebenfalls freien Eintritt. In der Wintersaison gibt es zusätzlich günstige Abendtarife ab 16 Uhr. Hier gelangt ihr zum Ticketshop.

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Schweiz

3. Die Reisedauer – Tipps für den Europa-Park

Meiner Meinung nach schafft man den Park mit Ach und Krach an einem Tag, wenn man sich nicht unbedingt ein Wochenende oder die Ferienzeit aussucht. Schöner ist es natürlich, wenn der Besuch auf zwei Tage aufgeteilt wird. So kann man auch mal länger und entspannt in einem der schönen Themenrestaurants essen und die ganze Atmosphäre viel besser wirken lassen. Erfahrungsgemäß ist man am Abend auch so müde und kaputt (und ordentlich durchgeschüttelt), dass man die Öffnungszeiten gar nicht bis zum Ende ausreizen möchte. Wenn ihr neben dem Europa-Park auch Rulantica besuchen möchtet, solltet ihr auf jeden Fall mindestens zwei Tage einplanen.

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Skandinavien

4. Die Reisezeit – Europa-Park Tipps

Wie schon erwähnt, würde ich euch auf jeden Fall davon abraten, den Europa-Park am Wochenende oder in den Ferien zu besuchen – beachtet dabei unbedingt auch die Schulferien in Frankreich und in der Schweiz. Auch der typische “Verlängerungstag” Freitag ist meiner Meinung nach nicht die beste Idee. Idealerweise besucht ihr den Park an einem Wochentag von Montag bis Donnerstag. Und wenn ihr nicht unbedingt strahlenden Sonnenschein haben müsst, könnt ihr euch im Herbst und im Frühjahr auch nochmal einiges an Wartezeit ersparen.

In der Vorweihnachtszeit wird es dann schon wieder voller, da viele Besucher die tolle Dekoration und die Wintershows erleben möchten. Das Gleiche gilt für die Halloweensaison vom 26. Oktober bis Anfang November. Obwohl hier erfahrungsgemäß etwas mehr los ist, kann ich euch die Weihnachtssaison und ganz besonders Halloween trotzdem ans Herz legen. Der Park ist hier schaurig-schön dekoriert und wird von Vampiren und Kobolden heimgesucht. Hier findet ihr die tagesaktuellen Öffnungszeiten.

Mit schulpflichtigen Kindern bleibt euch natürlich nur die Ferienzeit. Versucht hier einen Reisezeitraum zu finden, in dem möglichst wenige andere Bundesländer Ferien haben und wählt ebenfalls einen Tag von Montag bis Donnerstag.

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Russland

5. Die App herunterladen – Europa-Park Hacks

Super hilfreich für euren Besuch – besonders in Corona-Zeiten – ist die Europa-Park App. Neben einer Karte für die einfache Navigation ist das wichtigste Feature hier die Information über Wartezeiten. Mit nur einem Klick auf die gewünschte Attraktion erfahrt ihr, wie lange ihr für eine Fahrt aktuell in der Schlange stehen müsst. Außerdem könnt ihr auf der Karte nach der Art der Attraktionen sowie nach Restaurants, Shops und vielem mehr filtern. Auch allgemeine und tagesaktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten und die Zeitpläne der Paraden und Shows findet ihr in der App. Eure Favoriten könnt ihr dann direkt in der Wunschliste abspeichern.

Die App gibt es kostenlos im App Store und bei Google Play. Übrigens: Auch der Ticketkauf (Parken und Eintritt) ist via App möglich. Außerdem funktioniert die App auch mit den Attraktionen im Rulantica Erlebnisbad.

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Arthur

6. Die Virtual Line – Tipps für den Europa-Park

Ein weiteres, super nützliches Feature in der Europa-Park App ist die Virtual Line. Hier könnt ihr an den beliebtesten Attraktionen (ARTHUR, blue fire Megacoaster, Euro-Mir, Eurosat – CanCan Coaster, Piraten in Batavia und WODAN – Timburcoaster) virtuell anstehen. Dazu wählt ihr die gewünschte Attraktion aus und scannt eurer Ticket zur Verifizierung ein (bei erstmaliger Nutzung). Anschließend bekommt ihr einen Zeitraum zugeteilt, der euch in der App angezeigt wird. In diesem Zeitraum könnt ihr an der Attraktion das VirtualLine Ticket vorzeigen und könnt direkt an der Schlange vorbei in die Fast Lane gehen.

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Blue Fire Megacoaster Achterbahn

7. Antizyklisch vorgehen – Europa-Park Tipps

Bei meinen letzten Parkbesuchen hat sich immer eine antizyklische Strategie bewährt. Die meisten Besucher kommen direkt zur Parköffnung (das würde ich euch übrigens auch raten) und arbeiten sich dann langsam weiter vor. Zumindest für ein bis zwei Stunden nach Einlass könnt ihr die Meute ganz gut abhängen, indem ihr direkt in das am weitesten entfernte Ende des Parks lauft (oder mit der Bahn fahrt) und euch dort die Attraktionen vornehmt.

Wenn ihr am Ende dann wieder im Eingangsbereich ankommt, hat ein Großteil der Besucher die dort liegenden Fahrgeschäfte schon durch. Übrigens: Wenn ihr in einem der Europa-Park Hotels* wohnt, dürft ihr eine Stunde früher in den Park. Die Zeit solltet ihr für die beliebtesten Attraktionen nutzen.

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - England Paddington

8. Shows erleben – Europa-Park Hacks

Teils unabhängig vom regulären Parkeintritt werden im Europa-Park auch tolle, regelmäßig wechselnde Shows und Veranstaltungen angeboten. Dazu gehören zum Beispiel die Europa-Park Dinner-Show, die Speakeasy Lounge, der New York Sunday Brunch, Musikveranstaltungen und Comedyshows. Mein persönliches Highlight zu Halloween: Die Horror Nacht Traumatica. Einen Überblick über die Shows und Veranstaltungen findet ihr hier.

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Wasserbahn

9. Essen gehen – Tipps für den Europa-Park

30 Restaurants, Cafés, Imbisse, Picknickplätze und Bars gibt es im Europa-Park – da sollte für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas zu finden sein. Wenn euch ein Snack oder ein Fast Food-Menü für den Tag reicht, könnt ihr euch einfach spontan inspirieren lassen. Neben Imbissen mit Burger-Menüs, Hotdogs, Crêpes, Wraps, Pizza oder süßen Snacks gibt es auch außergewöhnliche Locations wie den Magnum Pleasure Store (hier könnt ihr euer eigenes Magnum Eis kreieren) oder die Elsässer Holzofenbäckerei. Mein Tipp, wenn ihr lieber etwas gesundes möchtet: Im Jack`s Deli bei ARTHUR gibt es Sandwiches, Baguettes, Salate, saisonales Obst und eine große Auswahl für Vegetarier und Veganer.

Neben kleineren Imbissen könnt ihr im Europa-Park auch richtig essen gehen – dabei könnt ihr zwischen Buffet- und Servicerestaurants wählen. Besonders cool finde ich das weltweit erste Loopingrestaurant Food Loop und das französische Bistro La Cigale. Tischreservierungen sind im Europa-Park allerdings nicht möglich. An volleren Tagen empfehle ich euch deshalb, eure Essenszeiten ein bisschen antizyklisch zu planen. Eine Übersicht über alle Restaurants findet ihr hier.

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Restaurant in Frankreich

10. Hotels und Übernachtung – Europa-Park Tipps

Um den Park herum gibt es sechs offizielle Europa-Park Hotels, die alle in verschiedenen Stilen und zu unterschiedlichen Themenbereichen (europäische Länder) erbaut und gestaltet sind. Neben den Hotels gibt es für Familien auch ein günstigeres Camp Resort mit Zelten und den Europa-Park Campingplatz. Wenn ihr in den offiziellen Hotels wohnt, dürft ihr eine Stunde früher als die Tagesgäste in den Europa-Park und in den Wasserpark Rulantica. Das sind die sechs Europa-Park Hotels:

Wichtig zu wissen: Die Europa-Park Hotels sind leider relativ teurer. Oft kommt ihr deutlich günstiger weg, wenn ihr sie nicht auf der offiziellen Webseite des Parks sondern bei Anbietern wie booking.com* bucht. Gebt den Namen eures Favoriten einfach in die Suchleiste ein und ihr werdet sehen, dass sie bei allen gängigen Portalen gelistet sind. Wenn die Europa-Park Hotels euer Budget sprengen, findet ihr hier günstige Alternativen* in der Nähe des Freizeitparks. Alternativ könnt ihr euch hier einen 34 Euro Gutschein* für Airbnb sichern – viele Anwohner in der Gegend vermieten Wohnungen oder Zimmer günstig an Parkbesucher.

Schöne und günstige Unterkünfte rund um den Park findet ihr bei Booking.com.*

Lust auf ein Airbnb? Hier schenke ich euch 34 Euro auf eure erste Buchung.*

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Frankreich

Lohnt sich das Erlebnisbad Rulantica?

Kurz nach dem ersten Lockdown in 2020 war auch das Erlebnisbad Rulantica wieder geöffnet, nachdem es erst im November 2019 seine Premiere feierte und kurz danach Corona-bedingt schließen musste. Und weil wir sowieso in Rust waren, haben wir dem neuesten Themenbereich im Europa-Park auch direkt einen Besuch abgestattet. Der Wasserpark ist ein Fantasie-Universum aus Felsen-, Grotten- und Eislandschaften, in denen skandinavische Mythen lebendig werden.

Die Indoor-Wasserwelt ist 32.000 Quadratmeter groß und bietet Platz für bis zu 5000 Besucher pro Tag – zu Corona-Zeiten natürlich deutlich weniger. 25 Attraktionen gibt es insgesamt, neben 17 Wasserrutschen zum Beispiel eine Grotte mit Wellenbad, eine Tropfsteinhöhle, einen Abenteuerspielplatz, einen Wildbach („Vildstrøm“), einen künstlichen Gletscherberg und eine multimediale Themenfahrt rund um „Snorri“, das Park-Maskottchen in Gestalt eines Oktopus. Aktuell ist das Gelände 45 Hektar groß. Da das Erlebnisbad aber theoretisch noch auf 120 Hektar ausgeweitet werden kann, gehe ich davon aus, dass es in den nächsten Jahren noch deutlich wachsen wird. Das offizielle Rulantica Hotel ist übrigens das KRØNASÅR – THE MUSEUM-HOTEL*.

Das Tagesticket für Rulantica kostet 38,50 Euro für Erwachsene – Kinder bezahlen 35,50 Euro (Stand: Januar 2020). Einen Rabatt für Senioren gibt es nicht. Wer möchte, kann auch ein Abendticket von 17:00-22:00 Uhr buchen – das kostet allerdings nur drei Euro weniger. Den Ticketshop findet ihr hier. Rulantica öffnet vormittags um zehn Uhr, Hotelgäste dürfen schon eine Stunde früher in die Wasserwelt eintauchen. Wie im Europa-Park wird auch für den Rulantica-Parkplatz eine Gebühr von sieben Euro pro Tag erhoben. Am besten bucht ihr euer Parkplatz-Ticket beim Kauf der Rulantica Eintrittskarten im Ticketshop direkt mit.

Wir hatten einen tollen Tag im Rulantica und das Erlebnisbad ist wirklich etwas ganz besonderes. Denn während fast alle anderen Wasserparks auf das Thema Palmen und Südsee setzen, kommt der skandinavische Charme mit seinen Sagen und Mythen hier wirklich toll zum Vorschein. Die Rutschen und Attraktionen fanden wir toll, aber auch nicht ungewöhnlich innovativ – außerdem waren die Wartezeiten sogar in besucherbeschränkten Corona-Zeiten relativ lang.

Von daher würde ich Rulantica jederzeit wieder in Kombination mit dem Europa-Park besuchen. Extra für das Erlebnisbad würde ich allerdings nicht nach Rust fahren – vor allem deshalb, weil es keine Saunen gibt. Da haben wir hier in Bayern einfach zu viele gute Alternativen, darunter natürlich die Therme Erding.

Rulantica - Lohnt sich das Erlebnisbad am Europa-Park

Zum ersten Mal im Erlebnisbad Rulantica

Rulantica - Lohnt sich das Erlebnisbad am Europa-Park

Sogar zu Corona Zeiten war das Bad gut besucht

Rulantica - Lohnt sich das Erlebnisbad am Europa-Park

Und wie ist es im Europa-Park zu Corona-Zeiten?

Trotz Corona-Bestimmungen haben wir sowohl im Europa-Park als auch im Erlebnisbad Rulantica kaum Einschränkungen erlebt. Sowohl in den Warteschlangen als auch in den Attraktionen gilt Maskenpflicht (Stand: Januar 2021). Ob die Maskenpflicht nach der Wiedereröffnung in 2021 auf den ganzen Park ausgeweitet wird, kann ich euch natürlich nicht sagen. Im Erlebnisbad Rulantica gilt die Maskenpflicht – wie in allen Thermen und Bädern – nur bis zur Umkleidekabine.

Angenehm ist natürlich die Besucherobergrenze im Europa-Park und im Rulantica. Es war total entspannt, nicht gegen die Menschenmassen kämpfen zu müssen und vor allem im Europa-Park haben sich die Wartezeiten auch wirklich in Grenzen gehalten. Ich glaube, unsere längste Wartezeit lag bei etwa einer halben Stunde. Die Warteschlangen werden für mehr Luft aus den Attraktionen nach draußen umgeleitet – der Mindestabstand ist am Boden gekennzeichnet. Ich muss sagen, dass sich auch fast alle Besucher daran gehalten haben.

Kleine Einschränkungen gab es sonst noch im Gastronomiebereich. So haben einige Imbisse nur Takeaway angeboten bzw. durften nur die Sitzbereiche im Freien genutzt werden. Das war aber nur bei denen der Fall, die den Mindestabstand im Innenbereich nicht gewährleisten konnten. So, das wars dann erstmal von meiner Seite? Habt ihr noch mehr gute Europa-Park Tipps? Dann lasst mir gerne einen Kommentar da.

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Schweiz Schweizer Bergdorf

Ein Schweizer Bergdorf detailgetreu nachgebaut

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Grimms Märchenwald

Spaziergang durch den Märchenwald

Europa-Park Tipps: 10 Hacks zur Vorbereitung auf den Parkbesuch - Griechenland Kykladendorf

Buchtipp*

3 Antworten auf “Europa-Park: Die 10 besten Tipps für Deutschlands größten Freizeitpark

  • Linda Siemann

    Toller Beitrag! Ich bekomme direkt wieder Fernweh und würde am liebsten direkt losfahren! Sobald es wieder geht fahre ich wieder in mein liebstes Hotel in den Bergen Deutschlands! Ich vermisse es so sehr.

    Antworten
  • Thomas Karbowski

    Gut zu wissen, dass der Europa-Park der größte Freizeitpark Deutschlands ist. Mein Onkel möchte seinen Sohn für seinen achten Geburtstag zu einem Freizeitpark bringen. Er überlegt sich im Moment, ob ein Outdoor- oder ein Indoorfreizeitpark seinem Sohn besser gefallen würde.

    Antworten

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.