Disneyland Tokio: Einmal die volle Dröhnung Kitsch, bitte!

„Laughter is timeless. Imagination has no Age. And Dreams are forever.“ Eines meiner Lieblingszitate von Walt Disney, der mich seit meiner frühesten Kindheit so sehr berührt, wie nur wenige Künstler es vor ihm geschafft haben. Ich muss gestehen: Ich liebe Disney, ich liebe Kitsch und ich liebe es, in Japan davon regelmäßig die volle Dröhnung zu bekommen. Tokio ist eine rosa Puschelhasen-Welt. Vollgestopft mit kunterbuntem Merchandise, pappsüßen Desserts und kichernden Harajuku-Girls. Und wer das Ganze einmal auf die Spitze getrieben erleben möchte, sollte sich einen Besuch im Disneyland Tokio auf gar keinen Fall entgehen lassen.


Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an.

Magische Disney-Momente in Japans Hauptstadt

Das Disneyland war ein jahrzehntelang gehegter Traum von Walt Disney und diese Leidenschaft spürt ihr im Tokio Disneyland an jeder Ecke. Wenn ihr durch die Tore des Parks im Stil des Disneyland Kalifornien geht und die sieben originalen Disney-Themenwelten betretet, erwarten euch Momente zum Staunen, Lachen und unvergleichlicher Nervenkitzel. Mehrere Shows und Paraden werden euch faszinieren und Micky Maus, Goofy, Pluto und Co. eure Herzen im Sturm erobern. Mit dem ausgeklügelten „Fastpass“-System des Disneyland Tokio vermeidet ihr lange Wartezeiten und könnt den Urlaubstag im Park optimal nutzen.

Günstige Hotels in Tokio findet ihr bei Booking.com*.

Lust auf ein Airbnb? Hier schenke ich euch 25 Euro auf eure erste Buchung*.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Disneyschloss

Das Disneyland war ein jahrzehntelang gehegter Traum von Walt Disney

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Splash Mountain im Critter Country

Walt Disney’s Leidenschaft spürt ihr im Tokio Disneyland an jeder Ecke

Die Faszination des mittleren Westens der USA im „World Bazaar“

Wenn ihr das Disneyland Tokio betretet, seid ihr umgehend im Flair einer typischen amerikanischen Stadt aus dem frühen 20. Jahrhundert. Hier könnt ihr euch für kommende Abenteuer stärken, in einem Omnibus aus dem alten New York fahren und in den vielen Disney-Shops stöbern. Lasst euch nicht die berühmte Show „Great Moments with Mr. Lincoln“ im Opera House entgehen.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - World Bazar

World Bazar: Ich glaube, hier schafft es niemand, mit leeren Händen zu gehen

Der Fluch der Karibik hautnah im „Adventureland“

Die nostalgische Dampfeisenbahn „Western River Railroad“ trägt euch durch den Dschungel. Dabei entspannt ihr, bevor euer Puls auf der Fahrt mit dem „Jungle Cruise“ in die Höhe geht. Captain Jack Sparrow lässt danach Gänsehaut aufkommen, wenn euch bei der „Pirates of the Caribbean“-Bootsfahrt die Kanonenkugeln um die Ohren fliegen, während aus den Filmen bekannte Piraten nach euch rufen.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - World Bazar

„Pirates of the Caribbean“ – Captain Jack Sparrow lässt Gänsehaut aufkommen

Das „Westernland“ macht den Wilden Westen greifbar

Mit Adrenalinstößen geht es weiter, wenn ihr die Achterbahn „Big Thunder Mountain“ besteigt. Ihr fahrt rasant durch die alte Goldmine, direkt auf eine Felswand zu. Das Abenteuergefühl wächst ins Unermessliche, wenn es unerwartet steil bergab geht. Westernland ist durchzogen von den Flüssen Amerikas, die ihr entweder bequem an Bord des „Mark Twain Riverboat“ oder ursprünglicher an Bord eines „Tom Sawyer Island Rafts“ erkundet.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Westernland

„Westernland“ ist der Instagram Hotspot im Disneyland Tokio

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Westernland Mark Twain River

Wer möchte, kann auf dem „Mark Twain River“ eine Runde mit dem Boot fahren

Im „Critter Country“ bleibt niemand trocken

Im „Splash Mountain“ bleibt kein T-Shirt trocken, wenn ihr den 16 Meter hohen Wasserfall hinuntersaust. Lachtränen sind garantiert, wenn ihr danach die Fotos vom Fall betrachtet. Wer es ruhiger mag, kann selbst als kleiner Abenteurer im „Beaver Brothers Explorer Canoe“ durch die Flüsse paddeln.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Splash Mountain im Critter Country

Der „Splash Mountain“ wurde mit richtig viel Liebe zum Detail gestaltet

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Splash Mountain im Critter Country

Ich liebe es, den 16 Meter hohen Wasserfall nach unten zu rauschen

Cinderella, Schneewittchen und Peter Pan entführen euch ins „Fantasyland“

Wie Alice in ihrem Wunderland fühlt ihr euch, wenn ihr schnell drehend in einer der bunten Teetassen sitzt. Nach diesem farbenfrohen Ritt könnt ihr euch von der schaurigen Hexe aus Schneewittchen erschrecken lassen oder in Cinderellas Schloss abtauchen. Wer sich traut, betritt die unheimliche „Haunted Mansion“ mit ihren 999 Geistern. Das Highlight ist natürlich – wie in jedem Disneyland – auch im Disneyland Tokio „It’s a Small World“.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Fantasyland It's a Small World

Auch im Disneyland Tokio ist „It’s a Small World“ eines der Highlights

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Fantasyland It's a Small World

Hier begebt ihr euch zu nervtötender Musik auf eine Reise rund um den Globus

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Fantasyland Alice's Tea Party

Eines meiner liebsten Fahrgeschäfte: Die Teetassen von Alice im Wunderland

Goofy, die Chipmunks und Roger Rabbit in „Toontown“

Hilf Roger Rabbit in deinem drehenden Wagen oder erlebe mit der Achterbahn die letzten Erfindungen des Dr. Gadget. Die listigen Chipmunks und Minnie Maus kannst du in Toontown sogar in ihrem Zuhause besuchen.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Toontown Achterbahn

Die Achterbahn im „Toontown“ ist ein bisschen ruhiger, macht aber trotzdem Spaß

Intergalaktische Abenteuer hautnah im „Tomorrowland“

Mit dem Starspeeder 1000 fährst du blitzschnell durch die Welt von Star Wars und bist mittendrin im nervenaufreibenden Geschehen. Einen echten Ritt durch die Galaxie, vorbei an den neuesten Raumschiffen, machst du mit dem legendären „Space Mountain“.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Buzz Lightyear's Astro Blasters

Auch „Buzz Lightyear’s Astro Blasters“ findet ihr im Tomorrowland

Paraden, Shows und Livetreffen mit Micky Maus

Bis zu 10 Paraden pro Tag lassen euch aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Micky Maus und seine Freunde verzaubern euch bei „Dreaming Up“ und lassen es richtig krachen bei „Let’s Party Gras“. Nachts könnt ihr ein Feuerwerk oder eine Lichtshow erleben, die euch ins Träumen versetzen. Gebt Donald Duck persönlich die Hand oder besucht Micky Maus zuhause.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Show

Die Shows und Musicals im Disneyland Tokio sind immer wieder sehenswert

 

„Fastpass“-System: Spaß ohne lästiges Warten

Im Tokio Disneyland müsst ihr für die wichtigen Attraktionen nicht ewig anstehen. Am Eingang des Erlebnisses steht die Rückkehrzeit für das „Fastpass“-Ticket. Nehmt einfach das kostenlose Ticket, kommt zur Rückkehrzeit wieder und schon seid ihr mittendrin.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Disneyschloss

Im Tokio Disneyland gibt es ein perfekt ausgeklügeltes Fastpass-System

Anreise, Öffnungszeiten und Preise im Disneyland Tokio

Am besten und günstigsten reist ihr mit der Bahn oder dem Bus an und steigt an der Maihama Station aus. Von der Tokyo Station dauert die Fahrt nur etwa 15 Minuten. Parkplätze gibt es vor Ort, hier kommt es allerdings auf die Verfügbarkeit an. Von der Shinjuku Station fährt im Stundentakt auch ein Shuttle, der allerdings deutlich teurer ist als das U-Bahn Ticket.

Das Tokio Disneyland öffnet normalerweise um 08:00 Uhr und schließt um 22:00 Uhr. An manchen Tagen öffnet es allerdings erst um 09:00 Uhr, deswegen solltet ihr die Zeiten vor eurer Anreise online checken. Eine Tageskarte kostet für einen Erwachsenen 7400 Yen, eine Nachmittagskarte 5400 Yen und eine Abendkarte 4200 Yen. Mehr Informationen findet ihr auf der offiziellen Webseite. Hier gibt es meinen Erfahrungsbericht zum Disneyland in Hongkong.

Günstige Hotels in Tokio findet ihr bei Booking.com*.

Lust auf ein Airbnb? Hier schenke ich euch 25 Euro auf eure erste Buchung*.

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Disneyschloss

Ich wünsche euch viel Spaß im Tokio Disneyland – ihr werdet es lieben!

Disneyland Tokio: Meine Erfahrungen, Attraktionen und Highlights im Park - Disneyschloss

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.