Innsbruck: Großstadtleben und die Berge vor der Tür

|Werbung| Hi, ich bin Innsbruck und wenn du willst, kannst du alles haben. Wenn du willst, bin ich gar keine Großstadt sondern ein echtes Outdoorparadies. Bei mir kannst du wandern, klettern und auf Ski und Snowboard die Pisten unsicher machen. Und wenn du nach einem perfekten Tag in den Bergen zurück nach Hause kommst? Dann bin ich wieder die pulsierende City mit Bars, Restaurants und der bezauberndsten Altstadt, die du dir vorstellen kannst. Klingt spannend? Dann seid ihr hier richtig. In diesem Artikel zeige ich euch meine liebsten Innsbruck Sehenswürdigkeiten und die Highlights der Stadt.

Ich habe es nie geschafft, mehr von Innsbruck zu sehen

Innsbruck kannte ich bisher nur von der Durchreise. Mal bin ich dort mit dem Zug umgestiegen, mal in den Urlaub geflogen oder mit dem Auto knapp vorbei. Irgendwie hat es sich aber nie ergeben, dass ich tatsächlich einmal ein paar Tage am Stück in der Stadt verbracht habe. So kannte ich von Innsbruck nur die weniger ansehnliche Gegend rund um den Bahnhof und hatte wirklich keine Ahnung, was die Stadt ein paar Straßen weiter zu bieten hat.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Altstadt

10 Lieblingsorte für deinen ersten Besuch in Innsbruck

Wenn ihr – wie ich – sowohl Städtetrips als auch ausgedehnte Ausflüge in der Natur gerne mögt, seid ihr in Innsbruck genau richtig. Hier müsst ihr euch nicht entscheiden und könnt nach Lust und Laune zwischen Bergen, Altstadt, Restaurants und Shoppingtouren hin- und herwechseln. So haben wir es auch gemacht, als wir letztes Wochenende drei Tage in Innsbruck verbracht haben. Und falls ihr vielleicht bald selbst einen Besuch in der Stadt plant, habe ich hier meine Top 10 Innsbruck Sehenswürdigkeiten für euch.

1. Die Altstadt – Innsbruck Sehenswürdigkeiten

Für einen ersten Eindruck von Innsbruck empfehle ich euch einen ausgedehnten Spaziergang durch die Altstadt. Hier reihen sich alte und historische Gebäude aneinander und ergeben zusammen ein wunderschönes und farbenfrohes Bild. Die Altstadt beherbergt neben schönen Läden, Cafés und Restaurants auch einige der berühmtesten Innsbruck Sehenswürdigkeiten wie die Hofburg, die Annasäule, der Stadtturm und der Innsbrucker Dom St. Jakob.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - AltstadtInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - AltstadtInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - AltstadtInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Altstadt

2. Das Goldene Dachl – Innsbruck Highlights

Ebenfalls in der Altstadt liegt das Goldene Dachl, das als Wahrzeichen der Stadt Innsbruck gilt. Den spätgotischen Prunkerker findet ihr am Neuen Hof in der Herzog-Friedrich-Straße – er wurde mit 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln gedeckt. Erbaut wurde das Gebäude 1420 als Residenz der Tiroler Landesfürsten – seit 1996 beherbergt es das Museum Maximilianeum, das 2007 nach einigen Umbauten als Museum Goldenes Dachl neu eröffnet wurde.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - goldenes Dachl

3. Maria-Theresien-Straße – Innsbruck Sehenswürdigkeiten

Die wohl bekannteste Straße in der Innsbrucker Altstadt ist die Maria-Theresien-Straße, die nach der Kaiserin Maria Theresia benannt wurde. Die breit angelegte Pracht- und Geschäftsstraße ist verkehrsberuhigt und ein perfekter Ausgangspunkt, wenn ihr in Innsbruck ein bisschen shoppen und flanieren möchtet.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Maria-Theresien-StraßeInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Maria-Theresien-Straße

4. Der Marktplatz – Innsbruck Highlights

Auf dem Marktplatz von Innsbruck finden wechselnde Märkte und andere kleine und größere Veranstaltungen statt. Außerdem gibt es noch die Markthalle, der ihr unbedingt einen Besuch abstatten solltet. Hier findet ihr eine spannende Kombination aus Bauernmarkt und fest niedergelassenen Lebensmittelgeschäften – am besten könnt ihr das Treiben bei einem Spritz beobachten. Mein persönliches Highlight am Marktplatz ist aber der tolle Blick auf die bunte Häuserzeile Maria-Hilf über dem Inn. Die farbenfrohen Häuser sind typisch für Innsbruck und sehen vor den Hängen und Bergspitzen der Nordkette gleich doppelt so schön aus.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Aussicht Maria-HilfInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Aussicht Maria-Hilf

5. Triumphpforte – Innsbruck Sehenswürdigkeiten

Zu den schönsten Innsbruck Sehenswürdigkeiten gehört die Triumphpforte am südlichen Ende der Maria-Theresien-Straße. Der Triumphbogen wurde 1765 zur Hochzeit von Erzherzog Leopold erbaut – dem zweiten Sohn von Kaiserin Maria Theresia und Franz Stephan von Lothringen. Auf der Südseite der Triumphpforte findet ihr Hochzeitsmotive des Paares, die Gestaltung der Nordseite erinnert an den Tod des Kaisers Franz Stephan, der kurz nach der Hochzeit seines Sohnes starb.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Triumphpforte

6. Hofkirche und Klostergarten – Innsbruck Highlights

Obwohl ich überhaupt kein religiöser Mensch bin, schaue ich mir auf Reisen unheimlich gerne Kirchen an – vor allem, weil ich die verschiedenen Architekturstile so unglaublich faszinierend finde. In Innsbruck kann ich euch ganz besonders die römisch-katholische Hofkirche am Rand der Altstadt ans Herz legen. Sie wurde in den Jahren von 1553 bis 1563 als Aufstellungsort für das Grab von Kaiser Maximilian I. erbaut und ist auch unter den Namen Franziskanerkirche oder Schwarzmander-Kirche bekannt. Schwarzmander bedeutet übrigens “schwarze Männer” – wie die 28 überlebensgroßen Bronzefiguren, die im Inneren der Kirche um das Grabmal drapiert sind. Die Hofkirche ist mit dem Tiroler Volkskunstmuseum verbunden, das in das ehemalige Franziskanerkloster integriert ist. Von hier aus gelangt ihr auch zum Kreuzgang und in den schönen Klostergarten.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Klostergarten Franziskaner Kloster KreuzgangInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Klostergarten Franziskaner Kloster KreuzgangInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Hofkirche

7. Schloss Ambras – Innsbruck Sehenswürdigkeiten

An der südöstlichen Stadtgrenze von Innsbruck liegt das Schloss Ambrass. Zur Anlage gehören das Ambraser Hochschloss, das Ambraser Unterschloss, der Spanische Saal und das Verwaltungsgebäude. Das Schloss beherbergt ein Kunstmuseum und liegt eingebettet in einem wunderschönen Schlosspark, der ebenfalls absolut sehenswert ist. Aktuell liegt der Museumsbetrieb noch auf Eis (Stand: 23. Juni 2020) – am 2. Juli soll es aber weitergehen. Hier findet ihr alle Informationen zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Schloss Ambras

8. Bergisel Schanze – Innsbruck Highlights

Zu meinen liebsten Innsbruck Sehenswürdigkeiten gehört auf jeden Fall die Bergiselschanze. Die Skisprungschanze liegt auf dem Bergisel und bietet einen wunderbaren Ausblick über die Stadt Innsbruck. Nach oben geht es erst über einen Schrägaufzug und dann noch weiter mit dem Fahrstuhl. Oben angekommen erwartet euch ein Aussichtsrestaurant (das haben wir leider nicht getestet, der Brunch soll aber sehr gut sein) und eine Aussichtsplattform. Auf der Bergisel Schanze finden regelmäßig Wettkämpfe statt – unter anderem auch die Olympischen Winterspiele und die Nordischen Skiweltmeisterschaften. Alle Infos zu den Eintrittspreisen und den Öffnungszeiten findet ihr hier.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Bergisel SchanzeInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Bergisel SchanzeInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Bergisel Schanze

9. Innsbrucker Nordkettenbahnen – Innsbruck Sehenswürdigkeiten

Absolut einzigartig: Aus der Innsbrucker Innenstadt gelangt ihr in wenigen Minuten in den Karwendel – den größten Naturpark Österreichs. Dafür nehmt ihr die Hungerburgbahn, die euch aus der Altstadt (mit Halt am Alpenzoo) in nur acht Minuten auf die Hungerburg bringt. Dort geht es weiter zur Talstation der Seegrubenbahn, wo ihr eine Gondel auf den 2.300 Meter hohen Hafekelar nehmen könnt. Oben erwartet euch nicht nur ein atemberaubender 360°-Blick auf Innsbruck – mit ein bisschen Glück könnt ihr auch einen Blick auf die sonst eher scheuen Wildtiere erhaschen (wir haben leider nur nicht ganz so wilde Schafe entdeckt). Am Hafekelar gibt es auch ein Restaurant mit toller Aussicht. Hier findet ihr alle Infos zu den Tickets, Abfahrten und mehr.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Aussicht HafekelarInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Aussicht HungerburgInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Hafekelar Schaf

10. Zirbenweg – Innsbruck Highlights

Last but not least kann ich euch noch eine wunderschöne Wanderung empfehlen, die ihr auch ohne große Bergerfahrung locker an einem halben Tag bewältigen könnt. Der leichte bis mittelschwere Zirbenweg führt euch auf knapp 2.000 Metern oberhalb von Innsbruck und Hall entlang. Unterwegs habt ihr tolle Ausblicke ins Inntal und auf rund 400 Alpengipfel – allen voran das beeindruckende Karwendel. Namensgeber der Wanderung ist die Zirbe: Der Wanderweg führt euch durch einen der ältesten und größten Zirbenbestände in Europa. Die älteste Zirbe auf dem Panoramaweg hat über 700 Jahre auf dem Buckel – außerdem blühen ab Mai überall Almrosen.

Die Gehzeit für den Zirbenweg liegt bei rund zweieinhalb Stunden – wenn ihr viele Fotos machen möchtet solltet ihr drei Stunden einplanen. Dazu kommt noch eine weitere Stunde Gehzeit, da ihr am Ende der Tour von der Bergstation der Glungezerbahn zur Mittelstation absteigen müsst (aktuell fahren die Gondeln hier im Sommer nicht). Los gehts an der Bergstation der Patscherkoflbahn, die ihr mit der Buslinie J von der Innenstadt aus erreicht. Von der Talstation der Glungezerbahn in Tulfes kommt ihr mit dem Bus (VVT Linie 4134) zurück nach Innsbruck. Auf dem Zirbenweg habt ihr drei Einkehrmöglichkeiten: Das Schutzhaus Patscherkofel an der Bergstation der Patscherkoflbahn (fast ganzjährig), der Alpengasthof Boscheben nach rund einer Dreiviertelstunde Gehzeit (Anfang Juni bis Mitte Oktober) und die Tulfeinalm an der Bergstation der Glungezerbahn (Ende Mai bis Ende Oktober; Dezember bis Ostern). Mehr Infos zur Tour findet ihr hier.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Zirbenweg PatscherkoflbahnInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - ZirbenwegInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - ZirbenwegInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - ZirbenwegInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - ZirbenwegInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Zirbenweg Tulfeinalm

Die besten Bars und Restaurants in Innsbruck

In Innsbruck erwartet euch eine riesige Gastronomieszene und die Auswahl lässt wirklich keine Wünsche offen. Von traditionellen Tiroler Schmankerln über vegetarische Küche, asiatische Restaurants und Fusion Food gibt es hier nichts, was es nicht gibt. Hier habe ich ein paar Restauranttipps für euren nächsten Besuch.

Weißes Rössl: Traditionelle Tiroler Küche in der Altstadt – auch Vegetarier werden hier fündig

Weitsicht Restaurant: Fine Dining und eine Bar mit tollem Ausblick im 12. Stock vom Adlers Hotel

Thai-Li: Authentisches Thaifood und Mango mit Sticky Rice in der Altstadt

Olive: Vegetarisches und veganes Restaurant am Wiltener Platzl

Ottoburg: (Nicht nur) tirolerische Küche in historischem Ambiente

Strudelcafé Kröll: Verschiedene Strudel-Variationen und Mini-Sacher zum probieren

360°: Café, Weinbar und Lounge über den Dächern von Innsbruck

Kater Noster: Innsbruck Mule in der Szenebar im Herzen von Innsbruck

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Adlers Hotel Restaurant WeitsichtInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - 360 Grad BarInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Strudelcafe Kröll

Meine Hotelempfehlung für Innsbruck: Das Adlers Hotel

Das Adlers Hotel ist das höchste Hotel in Innsbruck und bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die Stadt und die Tiroler Alpen – nicht nur von den Zimmern aus sondern auch vom Restaurant, dem Wellnessbereich und der Dachterrasse. In der 11. Etage erwartet euch ein Spa-Bereich und morgens gibt es ein tolles Frühstücksbuffet mit Aussicht im 12. Stock. Die Zimmer sind modern aber gemütlich eingerichtet und es war einfach wunderbar, morgens mit Blick auf die Berge aufzuwachen.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Adlers Hotel Aussicht ZimmerInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Adlers Hotel Restaurant Bar Weitsicht FrühstückInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Adlers Hotel Restaurant Bar WeitsichtInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Adlers Hotel Restaurant Weitsicht

Anreise und Parken in Innsbruck

Die Anreise aus Deutschland nach Innsbruck ist entspannt, da ihr bis kurz vor der Stadt auf der Autobahn fahren könnt – Vignette nicht vergessen! Parken ist schon schwieriger, da es in der ganzen Stadt keine kostenlosen Parkplätze gibt. Das gilt vor allem für die Innenstadt, wo die Gassen eng sind und einfach keinen Platz bieten. Ich würde euch deshalb empfehlen, euer Auto direkt im Parkhaus oder in der Tiefgarage zu parken, auch wenn die Preise mit rund 16-18 Euro pro Tag nicht gerade günstig sind. In Innsbruck kommt ihr dann gut zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurecht. Außerdem fahren Busse zu allen Gondelstationen.

Noch schneller von A nach B kommt ihr mit dem Fahrrad oder einem E-Bike. Für den letzten Tag unserer Reise haben wir uns im Sportgeschäft “Die Börse” in der Innenstadt ein E-Bike geliehen, um noch möglichst viel von Innsbruck sehen zu können. Besonders praktisch für Sehenswürdigkeiten, die etwas weiter außerhalb liegen – wie beispielsweise die Bergisel Schanze oder auch das Schloss Ambras.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Aussicht Maria-Hilf

Innsbruck Card – das kleine Sightseeing Wunder

Wenn ihr euch in Innsbruck viel anschauen und auch die ein oder andere Fahrt mit der Gondel machen möchtet, kann ich euch die Innsbruck Card empfehlen. Sie ist nicht nur praktisch, weil die ständigen Ticketkäufe wegfallen sondern spart euch auch noch eine Menge Geld. Das gilt vor allem dann wenn ihr in die Berge wollt, denn eine Berg- und Talfahrt kostet oft schon rund 24 Euro. Die reguläre Innsbruck Card gibt es für 24, 48 oder 72 Stunden – sie kostet 49, 55 bzw. 66 Euro (Stand: Juni 2020). Rabatte gibt es für Kinder und Gruppen. Enthalten sind drei Bergbahnen, der öffentliche Verkehr, der Sightseer Bus und 22 Sightseeing-Angebote.

Die Innsbruck Card Light ist nur für 24 Stunden erhältlich – sie kostet 32 Euro (Stand: Juni 2020). Enthalten sind hier der öffentliche Verkehr, 21 Sehenswürdigkeiten, der Sightseer Bus und zwei Bergbahnen. Außerdem erhaltet ihr 50 Prozent Rabatt bei den Swarovski Kristallwelten und den Nordkettenbahnen. Alle Informationen über die Innsbruck Card und die enthaltenen Sehenswürdigkeiten findet ihr hier.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - ZirbenwegInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Bergisel Schanze

Ein kleines Fazit zu unserem Innsbruck Besuch

Wir haben in Innsbruck ein rundum perfektes Wochenende verbracht. Eine tolle Mischung aus Stadt, Natur, leckerem Essen und einer schönen Unterkunft. Ich mag generell Städte sehr gerne, in denen ich in kurzer Zeit viele verschiedene Dinge erleben kann. Auch für den Winter könnte ich mir Innsbruck sehr gut vorstellen. Die Skibusse halten quasi vor der Tür und nur wenige Minuten vor den Toren der Stadt warten die Lifte auf Skifahrer und Snowboarder. Innsbruck hat mich wirklich positiv überrascht und es wird bestimmt nicht mein letzter Besuch in der Stadt gewesen sein.

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Aussicht Maria-HilfInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - TriumphpforteInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Adlers Hotel Aussicht ZimmerInnsbruck Sehenswürdigkeiten: Top Ten Highlights und Tipps für die Stadt - Adlers Hotel Restaurant Weitsicht
Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Innsbruck Tourismus.

Eine Antwort auf “Innsbruck: Großstadtleben und die Berge vor der Tür

  • Step

    Lustig, dass du als vielgereiste Münchnerin noch nie in Innsbruck warst – aber es ist ja immer so, dass wir Weltenbummler gerne die exotischsten Plätze besuchen und die Dinge vor der Haustüre oft vergessen. Anyway, ich war schon oft in INN und kann deiner Beschreibung nur zustimmen.

    Auch schön, mal wieder was von dir zu lesen, hoffe, du bist inzwischen wieder back in the air, zaghaft geht es ja wieder aufwärts. Auch bei uns wurde mit 15.6. der Flugbetrieb wieder langsam aufgenommen, mit 5% Kapazität in Woche 1, im Juli sollen es 20% werden – ich habe meinen ersten Flug erst am 5.7. Aber hoffen wir, die HV geht heute gut vorüber und unser Herr Milliardär überlegt es sich nicht doch nochmal anders, dann sollte ruhigeren Zeiten hoffentlich nichts im Wege stehen. Wir sind entsprechend der reduzierten Kapazität auf Kurzarbeit, bedeutet zwar weniger Einkommen, dafür umso mehr Freizeit. Die ich nun für meine erste Reise, 6 Tage durch Kroatien, genutzt habe. Dieses herrliche Land mit so wenigen anderen Besuchern zu teilen ist eine einmalige Chance heuer. Hoffe, auch bei dir löst sich Alles so halbwegs im Guten auf, wobei ja die LH Sparpakete noch verhandelt werden, was man so liest. Denke aber, du bist wohl lange genug dabei, dass dein Job nicht gefährdet ist?! Drück dir die Daumen und hoffe, unsere Wege kreuzen sich demnächst wirklich mal irgendwann irgendwo ;-))

    Antworten

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.