Schwarz, Grün, Gold: Die 6 schönsten Strände auf Big Island

Ich glaube, ich habe noch nie irgendwo auf der Welt so vielfältige Strände erlebt wie auf Big Island. Von weißen Postkartenstränden über dramatische schwarze Strände bis hin zu grün schimmernden Buchten ist auf der Insel wirklich alles dabei. Auf unserer Hawaiireise haben wir fast jeden Tag einen neuen Ort entdeckt, der uns begeistert hat. Und falls ihr vielleicht selbst eine Reise auf die Trauminsel plant, zeige ich euch heute die schönsten Strände auf Big Island.


Werbehinweis: Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an.

Punalu’u Black Sand Beach – schönste Strände auf Big Island

Einer meiner absoluten Lieblingsorte auf Big Island ist der Punalu’u Black Sand Beach. Er liegt südlich vom Hawaii Volcanoes Nationalpark und zählt zu den berühmtesten schwarzen Sandstränden von Hawaii. Der Vulkanstrand ist von Kokosnusspalmen gesäumt, sodass ihr immer ein schattiges Plätzchen findet. Außerdem gibt es ein Kiosk, Picknickbereiche und auch sanitäre Einrichtungen. Die Zufahrt ist unkompliziert und ihr könnt direkt vor Ort parken.

Nicht weit vom Ufer entfernt lässt es sich wunderbar schnorcheln. Im Wasser trefft ihr nicht nur bunte Fische sondern auch viele hawaiianische grüne Meeresschildkröten. Besonders am Nachmittag sind sie überall zu sehen – auch vom Ufer aus und gelegentlich auf dem Sand, wenn ihr selbst nicht nass werden wollt. Beim Schnorcheln ist es wichtig, mindestens zwei Meter Abstand zu den Tieren zu halten und sie auf gar keinen Fall zu berühren oder beim Fressen zu stören.

Schöne und günstige Unterkünfte auf Big Island findet ihr bei Booking.com.*

Lust auf ein Airbnb? Hier schenke ich euch 25 Euro auf eure erste Buchung.*

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

Tiere beobachten auf Big Island - schönste Tierbegegnungen auf Hawaii - Schildkröten am Black Sand Beach

Einer meiner Lieblingsorte auf Hawaii ist der Punalu’u Black Sand Beach

Manini’owali Beach (Kua Bay) – schönste Strände auf Big Island

Auch auf die typischen Postkartenstrände müsst ihr auf Big Island nicht verzichten. Ganz im Gegenteil: An der Westküste der Insel gibt es sogar einen nach dem anderen. Besonders gut hat uns der Manini’owali White Sand Beach (Kua Bay) nördlich vom Flughafen Kona gefallen. Das Wasser ist kristallklar, der Sand wunderbar weich und am Abend könnt ihr hier einen atemberaubenden Sonnenuntergang erleben. Der Parkplatz ist mit dem Auto einfach zu erreichen, danach müsst ihr allerdings über ein paar Lavafelsen nach unten klettern.

Wichtig zu wissen: Am ganzen Strand gibt es – besonders zur Mittagszeit – keinen Schatten. Bringt also unbedingt einen Schirm und eine Kopfbedeckung mit, denn an der Westküste von Big Island wird es tagsüber extrem heiß. Auch Getränke solltet ihr dabei haben, da es vor Ort kein Kiosk gibt – Duschen und Toiletten sind dagegen vorhanden. Oft gibt es am Manini’owali White Sand Beach (Kua Bay) ziemlich hohe Wellen, sodass ihr viel Spaß mit einem Bodyboard haben könnt. Wenn das Wasser – meistens im Sommer – dagegen glatt ist, eignet sich der Spot perfekt zum Schnorcheln.

Schönste Strände auf Big Island: 6 Traumstrände für eure Hawaii Reise - Kua Bay

Auch auf Postkartenstrände müsst ihr auf Big Island nicht verzichten…

Schönste Strände auf Big Island: 6 Traumstrände für eure Hawaii Reise - Kua Bay

… an der Westküste der Insel gibt es sogar einen nach dem anderen

Papakōlea (Green Sand Beach) – schönste Strände auf Big Island

Ein Strand, den ihr euch auf eurer Big Island Reise auf gar keinen Fall entgehen lassen dürft, ist der Papakōlea Beach. Die gesamten Vereinigten Staaten von Amerika beherbergen nur zwei „grüne“ Strände – und der Papakōlea ist einer davon. Der Green Sand Beach liegt ganz im Süden der Insel. Er liegt eingebettet in einer atemberaubend schönen Bucht mit steilen Klippen, die zu den Ausläufern des Mauna Loa Vulkans gehören. Der Vulkansand enthält grüne Kristalle (Olivin), die dem Strand seinen Namen geben und ihn besonders bei Sonnenlicht dunkelgrün glänzen lassen.

Vom Parkplatz aus müsst ihr (one way) ungefähr vier Kilometer zum Papakōlea Green Sand Beach wandern. Die Wanderung ist nicht schwierig, aber es gibt absolut keinen Schatten, sodass ihr unbedingt eine Kopfbedeckung braucht. Vor Ort werden euch auch Locals eine Fahrt mit dem Geländewagen zum Strand verkaufen wollen, das kostet ungefähr 20 Dollar. Die Fahrten sind allerdings illegal, da die Landschaft zwischen dem Parkplatz und dem Strand unter Naturschutz steht und auch kulturell von großer Bedeutung ist. Wir haben uns deshalb für die Wanderung entschieden. Auf gar keinen Fall solltet ihr die Fahrt selbst in Angriff nehmen. Selbst mit einem 4×4 ist das Risiko steckenzubleiben relativ hoch und im Schadensfall seht ihr auch mit Vollkaskoversicherung von eurem Vermieter keinen Cent.

Wenn ihr den Strand nicht nur von oben sehen sondern auch ein bisschen baden und im grünen Sand wühlen wollt, könnt ihr an der Westseite der Bucht vorsichtig nach unten klettern. Was ihr für den Badetag braucht, müsst ihr allerdings selbst mitbringen. Denn selbstverständlich gibt es vor Ort weder sanitäre Einrichtungen noch ein Kiosk – auch Schatten findet ihr wenn überhaupt erst ab Nachmittag.

Schönste Strände auf Big Island: 6 Traumstrände für eure Hawaii Reise - Green Sand Beach Papakolea

Die Vereinigten Staaten von Amerika beherbergen nur zwei „grüne“ Strände

Kukio Bay – schönste Strände auf Big Island

Nördlich vom Kikaua Point Beach Park an der Kohala Küste liegt die Kukio Bay. Zum Strand gelangt ihr durch das Gate des Four Seasons Hualalai Resort. Da auf Hawaii alle Strände öffentlich zugänglich sein müssen, könnt ihr euch hier einen Tagespass für euer Auto holen. Der schöne weiße Sandstrand erwartet euch mit Kokospalmen und Lavafelsen, die im Wasser zu kleinen Pools geformt sind. Die Lava kann aber auch ziemlich spitz sein, sodass ich euch Wasserschuhe empfehlen würde.

Vor Ort gibt es Duschen und Toiletten und dank der Palmen zumindest ein bisschen Schatten. Mitbringen solltet ihr auf jeden Fall viel Wasser, Snacks und eine Kopfbedeckung, da es auf der Westseite der Insel oft unglaublich heiß wird. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch am späten Nachmittag und zum Sonnenuntergang. Mit ein bisschen Geduld könnt ihr hier riesige Rochen in den Wellen beobachten, die zum Abendessen in die Nähe des Ufers schwimmen.

Schönste Strände auf Big Island: 6 Traumstrände für eure Hawaii Reise - Kukio Bay

Zum Sonnenuntergang könnt ihr in der Kukio Bay Rochen beobachten

Makalawena Beach – schönste Strände auf Big Island

Der Makalawena Beach war der erste Strand, an dem ich auf Hawaii meine Füße vergraben habe. So wird er wohl immer eine wunderschöne Erinnerung für mich bleiben: Eine wilde Mischung aus karibisch-blauem Wasser, schneeweißem Sand, Lavafelsen und Kokosnusspalmen. Der Makalawena Beach liegt ungefähr eine Viertelstunde nördlich vom Flughafen Kona. Um zum Strand zu gelangen, müsst ihr entweder eine halbe Stunde gehen oder mit dem SUV über eine ziemlich üble Straße balancieren. Da hier auch einige spitze Lavafelsen auf euch warten, würde ich euch den Weg mit einem regulären Auto eher nicht empfehlen. Alternativ könnt ihr auch am benachbarten Strand oder am Highway 19 parken und dann die Strecke zu Fuß gehen.

Weil der Makalawena Beach relativ schwer zu erreichen ist (auch mit SUV müsst ihr am Ende noch einige Minuten zu Fuß gehen), bleibt er auch am Wochenende verhältnismäßig leer. Wir waren unter der Woche dort und hatten den Strand fast für uns alleine. Er gehört übrigens zum Kekaha Kai State Park. Wenn ihr also sowieso schon dort seid, könnt ihr auch gleich die angrenzenden Strände Mahaiula Beach und Mininiowali Beach erkunden.

Am Makalawena Beach gibt es keine Duschen und Toiletten, auch die Verpflegung müsst ihr selbst mitbringen. Dafür erwarten euch viele schöne Palmen, die auch an heißen Tagen Schatten spenden. Wenn das Wasser ruhig ist, eignet sich der Strand perfekt zum Schnorcheln – an den Lavafelsen gibt es richtig viel zu sehen. Bei höheren Wellen könnt ihr euch auch mit dem Bodyboard austoben. Aber Vorsicht: Es gibt keinen Lifeguard und die Strömung kann relativ stark sein.

Schönste Strände auf Big Island: 6 Traumstrände für eure Hawaii Reise - Makalawena Beach

Der Makalawena Beach war der erste Strand, an dem ich auf Hawaii baden war

Schönste Strände auf Big Island: 6 Traumstrände für eure Hawaii Reise - Makalawena Beach

Karibisch-blaues Wasser, weißer Sand, Lavafelsen und Kokosnusspalmen

Waipi’o Beach – schönste Strände auf Big Island

Das Waipi’o Valley und sein Strand gehören mit Abstand zu den schönsten Orten auf Big Island – nicht umsonst wird es auch als Valley of the Gods bezeichnet. Hier findet ihr alte Tempel, einen tropischen Regenwald und gigantische Klippen, die bis zu 610 Meter in den Himmel ragen. Das Waipio Valley liegt im Norden der Insel. Nach unten zum Strand gelangt ihr entweder vom Waipi’o Valley Lookout mit einem 4×4 (wird vor Ort kontrolliert, da die steile Abfahrt richtig gefährlich werden kann) oder alternativ zu Fuß.

Der gigantische Black Sand Beach erstreckt sich über die gesamte Küste des Tals. Der Waipi’o Beach ist ein Hotspot für Surfer und Bodyboarder, da die Wellen vor allem in den Wintermonaten richtig hoch werden können. Auch hier gibt es aber starke Strömungen, sodass ihr nur als geübte Schwimmer weiter nach draußen gehen solltet. Am Strand gibt es weder Duschen noch Toiletten und natürlich auch kein Kiosk. Denkt also daran, euch vorher für den Tag einzudecken. Ein bisschen Schatten ist vorhanden, da hinter dem Strand direkt der Wald beginnt.

Rund um den Waipi’o Strand gibt es wunderschöne Wasserfälle. Einige davon – zum Beispiel die Kaluahine Falls und die Waiulili Falls – sind auch zu Fuß erreichbar. Achtet dabei unbedingt auf die Schilder, die auf heilige Orte hinweisen, die ihr aus Respekt nicht betreten solltet.

Tolle Touren ins Waipi’o Valley könnt ihr bei Get Your Guide buchen.*

Schönste Strände auf Big Island: 6 Traumstrände für eure Hawaii Reise - Waipio Beach im Waipio Valley

Das Waipi’o Valley gehört mit Abstand zu den schönsten Orten auf Big Island…

Schönste Strände auf Big Island: 6 Traumstrände für eure Hawaii Reise - Waipio Beach im Waipio Valley

… nicht umsonst wird es auch als Valley of the Gods bezeichnet

Big Island bietet die wohl vielfältigsten Strände der Welt

Neben den vielen faszinierenden Wildtieren, über die ich hier schon geschrieben habe, hat mir Big Island besonders auch wegen der wunderbaren Strände so gut gefallen. Wir hatten jedenfalls wahnsinnig viel Spaß dabei, jeden Tag einen oder zwei neue zu entdecken und waren immer wieder fasziniert, wie unterschiedlich die Farben und Landschaften waren. Natürlich ist Big Island keine Insel für einen reinen Strandurlaub. Aber wenn ihr selbst einmal auf Hawaii unterwegs seid, solltet ihr euch diese Traumorte auf gar keinen Fall entgehen lassen.

Schöne und günstige Unterkünfte auf Big Island findet ihr bei Booking.com.*

Lust auf ein Airbnb? Hier schenke ich euch 25 Euro auf eure erste Buchung.*

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

Schönste Strände auf Big Island: 6 Traumstrände für eure Hawaii Reise - Kua Bay

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.